Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Portal

Statistik

  • Mitglieder: 10410
  • Themen: 12625
  • Beiträge: 53931 (ø 10,75/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Cortney28S

Webtipps

AutoErsatzteile.de - preiswerte Fiat Autoteile

Fiat Neuwagen bei MeinAuto.de

Tuning Zubehör auf ad-tuning.de

Über 500.000 Ersatzteile auf autoteiledirekt.de/autoersatzteile in Erstausrüsterqualität.

Anzeigen Google

Herzlich Willkommen beim Fiat Forum - Dem Treffpunkt für FIAT-Fahrer & -Fans

Hallo und herzlich Willkommen bei Fiat-Forum.de

der Community für alle Fiat Fahrer und Fiat Fans ! :-)


Egal ob es ein Fiat in Serie ist oder ein Umbau. Ob extrem Tuning oder ein bisschen modifiziert.

Alle sind hier herzlich Willkommen !

Ihr findet bei uns viele Infos rund um das Thema Fiat, sowie zahlreiche Anleitungen für Wartung und Tuning. Darüber hinaus viele Tipps und Tricks und Hilfe von unseren Usern. Also anmelden und wohl fühlen.

Außerdem erhalten die angemeldeten Fiat-Forum.de User zahlreiche Vergünstigungen bei Herstellern und Tunern !

Auch einige Treffen werden organisiert. Mehr hierzu findet Ihr unter dem Punkt "Treffen". Hier können sich Mitglieder der Fiat Community auch direkt anmelden (ggf. mit Begleitung). Einfach mal reinsehen und mitplanen !

Für Freunde des klassischen Fiat500 möchten wir auf unser befreundetes Forum hinweisen: 500forum.de

Viel Spaß bei uns im Board!

Euer


Nachrichten



Zusätzliche Karosserievariante für den Personentransport ab sofort bestellbar. Insgesamt 13 Modellversionen zur Wahl. Bestwerte bei Ladevolumen und Laderaumlänge.    
 
Frankfurt, 08. Juni 2017
Die Modellreihe Fiat Ducato wird jetzt noch umfangreicher. Neu im Angebot des vielseitigen Transporters ist die Karosserievariante Fiat Ducato Shuttle, die mit wahlweise acht oder neun Sitzplätzen für den Personentransport konfiguriert ist. Die Preisliste für den in insgesamt 13 Modellversionen erhältlichen Fiat Ducato Shuttle startet bei 40.990 Euro (UPE des Herstellers, zuzüglich Mehrwertsteuer).
Der neue Fiat Ducato Shuttle steht bei einem Radstand von 4.035 Millimeter, einer Gesamtlänge von 5.998 Millimeter und mit Hochdach in Versionen als Pkw (M1) und Lkw (N1) zur Wahl. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 3,3 beziehungsweise 3,5 Tonnen bei der Standardvariante sowie 3,5 Tonnen beim Fiat Ducato Maxi mit verstärkter Radaufhängung und 16-Zoll-Rädern. Beide Modellversionen setzen Maßstäbe in den Punkten Laderaumvolumen und Laderaumlänge.
Antriebsseitig stehen für die Pkw-Variante ein Turbodiesel mit 2,3 Liter Hubraum in zwei Leistungsstufen sowie ein Erdgas-Motor zur Wahl. Mit der Bezeichnung 130 MultiJet leistet der Turbodiesel wirtschaftliche 96 kW (130 PS), als 150 MultiJet stellt er kräftige 110 kW (150 PS) zur Verfügung. Beide Versionen nutzen die Technologie der Selektiven Katalytischen Reduktion (SCR) durch den Zusatz von Harnstoff (AdBlue). Eine Alternative für den Fiat Ducato Shuttle M1 ist ein Dreiliter-Vierzylinder, der wahlweise mit Erdgas (CNG) oder Benzin arbeitet und 100 kW (136 PS) leistet. Im Erdgas-Betrieb erreicht der Fiat Ducato Natural Power eine Reichweite von rund 400 Kilometer, bevor automatisch auf die Benzin-Reserve umgeschaltet wird.
Für den Fiat Ducato Shuttle mit Lkw-Homologation wird ausschließlich der 2,3-Liter-Turbodiesel angeboten, je nach Kundenwunsch in den Leistungsstufen 96 kW (130 PS), 110 kW (150 PS) oder 130 kW (177 PS). Hier wird die Niederdruck-Abgasrückführung (LPEGR) ohne die Zuführung von Harnstoff verwendet. Optional sorgt das automatisierte Schaltgetriebe Comfort-Matic für besonders entspanntes Fahren.  
Als Pkw ist der Fiat Ducato Shuttle je nach Version serienmäßig mit acht Sitzen (Konfiguration 2+3+3) oder auch neun Sitzen ausgestattet (3+3+3 oder mit vierter Sitzbank 2+2+2+3). Zur Serienausstattung gehören außerdem eine manuelle Klimaanlage, Zusatzheizung im Passagierraum sowie die Verkleidung des Bodens und der Seitenwände mit hochwertigem Kunststoff. Alle Sitze sind mit grauem Stoff bezogen. Auch die Einzelsitze im Fahrgastraum sind mit Kopfstützen und Dreipunkt-Sicherheitsgurten ausgestattet, die Rückenlehne lässt sich bis zu 45 Grad in der Neigung verstellen.
Mit dem Ausstattungspaket SX bietet der Fiat Ducato Shuttle noch höheren Komfort für Fahrer und Passagiere. Das Paket enthält - mit einem Kundenvorteil von 500 Euro netto im Vergleich zu den Einzelpreisen - eine Klimaautomatik, das über einen 5,0-Zoll-Touchscreen gesteuerte Infotainmentsystem Uconnect mit integriertem Navigationssystem und CD-Spieler, Rückfahrkamera, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control) mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Nebelscheinwerfer, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel sowie eine USB-Buchse als Ladestation zum Beispiel für kompatible Smartphones.     


Fiat Panda City Cross kombiniert Offroad-Look mit Vorderradantrieb und günstigem Preisniveau. Reduzierter Basispreis für die neue Allrad-Variante Fiat Panda 4x4 Wild und den Fiat Panda Cross.
 
Frankfurt, im Juni 2017
Der Fiat Panda geht mit neuer Modellstruktur in den Sommer 2017. Neben Fiat Panda und Fiat Panda Cross stehen ab sofort auch Fiat Panda City Cross und Fiat Panda 4x4 Wild zur Wahl. Kennzeichen des neu konfigurierten Fiat Panda City Cross ist die Kombination aus Elementen der markanten Offroad-Optik des vierradangetriebenen Fiat Panda Cross mit dem für die meisten Ansprüche vollkommen ausreichenden Vorderradantrieb. Das neue Modell Fiat Panda 4x4 Wild löst die bisherige Variante Fiat Panda 4x4 ab - zu einem um 700 Euro reduzierten Basispreis, der nun 15.990 Euro* beträgt. Auch der Preis des Fiat Panda Cross ist im Vergleich zum bisherigen Angebot gesunken, und zwar um 600 Euro auf nun 18.490 Euro*.
Mit der Einführung von Fiat Panda City Cross und Fiat Panda 4x4 Wild wird die Palette an Karosseriefarben um zwei Pastelllacke erweitert: Moda Grau und Giotto Blau. Zu allen Modellversionen hat Fiat darüber hinaus spezifische, zum Teil neu konfigurierte Ausstattungspakete im Programm, mit denen sich der Fiat Panda weiter aufwerten und individualisieren lässt.    
Mit der neuen Modellstruktur schafft der Fiat Panda die Voraussetzungen, seine segmentbezogene Marktführerschaft in Europa und der Heimat Italien zu verteidigen. Bis heute haben sich rund 4,7 Millionen Käufer für den sympathischen, einfach zu handhabenden und mit praktischen Details überzeugenden Kleinwagen entschieden. Auch 2017 überzeugt der Fiat Panda mit seinen drei sich ergänzenden Modellversionen: als funktionelles Stadtauto, als ultrakompakter Allradler mit Offroad-Qualitäten sowie als stylischer Crossover, der sich sowohl im Stadtverkehr wie auch abseits befestigter Wege zu behaupten weiß. Seine Stärken sind der trotz geringer Außenmaße großzügige und variable Innenraum, ein breites Angebot an Antriebsvarianten und die übersichtliche Modellstruktur. Die beiden neuen Versionen setzen diese Tradition fort.
Der neue Fiat Panda City Cross
Wer auf der Suche nach einem praktischen und sparsamen Stadtwagen ist, der durch sein Design einen Hauch von Abenteuer versprüht, findet im Fiat Panda City Cross die perfekte Antwort. Das neue Lifestyle-Modell ähnelt optisch dem Fiat Panda Cross. Allerdings sorgen in Wagenfarbe gehaltene Einsätze im vorderen und hinteren Stoßfänger sowie in den Karosserieflanken für einen urbaneren, farbenfroheren Look. Die Abdeckkappen der Außenspiegel, die Türgriffe und die Dachreling sind schwarz lackiert. Modellspezifische 15-Zoll-Felgen runden die unverwechselbare Optik ab.
Auch im Innenraum zeigt der Fiat Panda City Cross zahlreiche Neuheiten. So ist die Armaturentafel in Grau gehalten, die Instrumente mattschwarz hinterlegt. Die Sitzbezüge bestehen aus einem Mix von schwarzem und grauem Stoff mit seitlichen Applikationen in schwarzem Leder.
Der neue Fiat Panda City Cross wird - im Unterschied zum Allradler Fiat Panda Cross - über die Vorderräder angetrieben. Zur Wahl stehen zwei wirtschaftliche Motoren: ein 1,2-Liter-Benziner mit 51 kW (69 PS) Leistung sowie ein 1,3-Liter-Turbodiesel, der mit MultiJet-Direkteinspritzung 70 kW (95 PS) produziert.
Der neue Fiat Panda 4x4 Wild
Der Fiat Panda 4x4 gründete 1983 mit zuschaltbarem Vierradantrieb und ultrakompakten Abmessungen ein völlig neues Fahrzeugsegment. Jetzt tritt der neue Fiat Panda 4x4 Wild in die Fußstapfen des kleinsten Serien-Allradlers der Welt. Äußere Kennzeichen sind die schwarz lackierten 15-Zoll-Felgen mit Radnarbenkappen, die ein 4x4-Logo tragen, sowie schwarz lackierte Abdeckkappen der Außenspiegel und Türgriffe. Im Innenraum unterstreichen Sitzbezüge mit farblich kontrastierenden Ziernähten den eigenständigen Charakter der neuen Modellversion.
Der serienmäßige Vierradantrieb des Fiat Panda 4x4 Wild kann mit zwei Motoren kombiniert werden. Der revolutionäre Zweizylinder TwinAir produziert aus einem Hubraum von weniger als einem Liter lebhafte 63 kW (85 PS). Alternative ist der Turbodiesel 1.3 16V MultiJet, der durchzugsstarke 70 kW (95 PS) zur Verfügung stellt.  
Die Ausstattungspakete für den neuen Fiat Panda
Besonders beliebte Ausstattungsdetails aus den Bereichen Komfort, Stil und Sicherheit hat Fiat zu Paketen zusammengefasst, die gegenüber den Einzelpreisen Kundenvorteile von mehr als 20 Prozent bieten. So enthält beispielsweise das Ausstattungspaket „Style Plus" für das Basismodell der Baureihe die Nebelscheinwerfer sowie Leichtmetallfelgen im 15-Zoll-Format. Der neue Fiat Panda City Cross rückt mit dem Paket „Cross Style" optisch dichter an den Fiat Panda Cross heran. Und auch für den neuen Fiat Panda 4x4 Wild stehen maßgeschneiderte Ausstattungspakete zur Verfügung.     
 
Fiat Panda im Modelljahr 2017, die Preise*:
Fiat Panda Easy 1.2 8V 51 kW (69 PS) 10.290 Euro
 
Lounge 1.2 8V 51 kW (69 PS) 11.790 Euro
 
Lounge 0.9 8V TwinAir S&S 63 kW (85 PS) 13.190 Euro
 
Lounge 1.3 16V MultiJet S&S 70 kW (95 PS) 14.890 Euro
 
Lounge TwinAir Natural Power 59 kW (80 PS) 15.690 Euro
 

Fiat Panda 4x4 Wild 0.9 8V TwinAir S&S 63 kW (85 PS) 15.990 Euro
 
4x4 Wild 1.3 16V MultiJet S&S 70 kW (95 PS) 17.690 Euro
 
Fiat Panda City Cross 1.2 8V 51 kW (69 PS) 13.490 Euro
 
City Cross 1.3 16V MultiJet S&S 70 kW (95 PS) 16.590 Euro
 
Fiat Panda Cross 0,9 TwinAir 66 kW (90 PS) 18.490 Euro
 
1.3 16V MultiJet S&S 70 kW (95 PS) 20.190 Euro

Probefahrt machen

Die neuesten Bilder aus der Galerie

Die neusten Beiträge im Forum

Thema
Antworten
Zugriffe
Letzte Antwort

Von EExcalibur73 (Gestern, 06:59)

Forum: Mitglieder-Vorstellung

4 143

Von 127-uwe

(Heute, 09:53)

Von Sauerländer (26. Juli 2017, 17:40)

Forum: Croma

2 157

Von masalfi71

(Gestern, 21:56)

Von Hajö (25. Februar 2014, 00:07)

Forum: Community-News

35 13 070

Von Rolf-CRUSADER

(Gestern, 18:14)

Von EExcalibur73 (Gestern, 07:44)

Forum: Doblò

0 44

keine Antwort

Von Fiat Croma User (8. Juli 2015, 21:52)

Forum: Croma

2 973

Von galaju2010

(26. Juli 2017, 11:02)

Von Sauerländer (22. Juli 2017, 18:33)

Forum: Croma

8 527

Von masalfi71

(25. Juli 2017, 23:33)

Von micra (23. Juli 2017, 19:11)

Forum: Biete/Suche - Kaufe/Verkaufe

1 342

Von masalfi71

(25. Juli 2017, 23:24)

Von Famarsa (19. Juli 2017, 22:16)

Forum: Seicento

5 636

Von masalfi71

(25. Juli 2017, 22:26)

Von Stefan0610 (23. Juli 2017, 17:45)

Forum: Umfragen

0 222

keine Antwort

Von atralaurus (23. Juli 2017, 16:15)

Forum: Croma

0 229

keine Antwort

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Facebook

Google +1

Wenn Euch unsere Seite gefällt und Ihr ein Google Profil habt, dann klickt für uns +1.

Autoforum-Portal

Wir sind gelistet bei Autoforum-Portal.de.
Hier könnt ihr auch eine Bewertung für uns abgeben!

Kontrollzentrum

Offizielle Fiat Seiten

Besucht auch die offiziellen Webseiten:
Fiat Homepage
Prospekte Download
Fiat Car Configurator

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Neue Benutzer

Cortney28S(Heute, 12:30)

Tanesha92C(Heute, 09:46)

AndersonSp(Gestern, 22:34)

schnorkel(Gestern, 20:13)

VickieHve(Gestern, 16:22)

Geburtstage

caro.stein (28)

BraVissimo (36)

megaclaus (71)

KMAG (39)

heino (60)

Dagobert_Berlin (44)

fabian-lo (39)

Anarions (30)

die.Sabrina (25)

CKUGF (43)

Wer war heute online?

Heute waren 9 Mitglieder online: