kauf wenn zylinderkopfdichtung ausgetauscht?

Partner:
  • ich stehe vor einer wichtigne entscheidung. ich habe mir bei einem empfohlenen fiat-händler einen fiat punto angeschaut. baujahr 2000, 60PS, 64000km runter,1 vorbesitzer,kurzstreckenauto. der wagen soll 2400 euro kosten. jedoch hat der händler die zylinderkopfdichtung ausgetauscht. auf nachfrage meinte er,dass es dem besitzer vorher selbst nciht aufgefallen war und die das festgestellt und deshalb ausgetauscht haben. jetzt habe ich schon von einigen gehört,dass ich das auto lieber nciht kaufen soll und bin ziemlich ratlos,da ich dem händler heute gesagt habe,dass ich es haben will und morgen vorbeikomme. was meint ihr??

  • hi!
    Na immerhin war der händler so fair das er dir wenigstens gesagt hat, dass die kopfdichtung hinüber war.
    Nun was soll man da gross schreiben, du weisst ja nicht wie lange der vorbesitzer mit der defekten kopfdichtung rumgefahren ist.
    Es ist bekannt das die kopfdichtungen gerne mal beim 188 punto kaputgehen (oder is es ein 176?).
    Solange man nicht selber den kopf runterschraubt und da mal einen blick auf die Zyl.wand bzw. auf den kopf selbst macht, weiss man nicht genau was sache ist.
    Nun man könnte eventuell die kompression mal auf allen 4 Zyl. messen, aber mehr als den kompressionsdruck weisst dann auch nicht.
    Die meisten werkstätten wechseln auch nur die kopfdichtung aus und verwenden nicht gleich einen ganzen Satz (vermutlich um geld zu sparen).
    Wenn die schaftdichtungen nicht mit gewechselt wurden, könnte der motor unter umständen auch Öl fressen (Öl verbrennen).
    Hast mal eine probefahrt gemacht und den punto einwenig bergauf gefahren beschleunigt er bzw. hält er die geschwindigkeit?
    Und zieht er gut weg oder ist er eher lahm?
    Zwar ist der fire-motor echt robust und verzeiht auch einiges aber
    meiner Meinung nach, wenn ich mir nicht sicher bin lass lieber die finger davon.


    Übrigens hab ich gerade meinen Kopf vom Uno gemacht: http://www.carsfromitaly.info/…ght=&hilightuser=0&page=1


    gruss ark

  • Die Zylinderkopfdichtung kann schon mal den Geist aufgeben, das ist gar nicht mal so ungewöhnlich. Und dass der Händler Dir das mit der Reparatur mitgeteilt hat, ist auch schon mal eine faire Geste. Wenn die Werkstatt das Ganze nun auch vernünftig erledigt hat, dann sollte eine gewechselte Kopfdichtung auch nicht unbedingt ein Nachteil sein. Frag doch mal bei dem Mechaniker nach, was da genau gemacht wurde.
    Gruß Uwe

  • kann mich Uwe nur anschliessen.


    Finde das okay und sogar fair von deinem Händler, dass er dich darauf aufmerksam gemacht hat. Vor allem wäre das für mich ein wichtiger Grund für den Kauf des Punto, da wie schon erwähnt die Zylinderkopfdichtungen bei vielen ab 70'000 Kilometer defekt gehen. Das ist also mehr positiv als negativ.


    Für mich also ein PLUS für den Punto und vor allem für den Händler


    Flash

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!