Rote Motorleuchte dauerhaft, Leistungsabfall nach 700km

Partner:
  • Hallo liebe Foris,


    ich habe mich frisch angemeldet, weil ich ein Problem habe.

    Das fing vor 14 Tagen an.

    Ich habe ein Bürstner Womo von 2003 auf Ducato Basis 2,8l, Diesel natürlich.

    Ich fahre das Teil jede Woche für lange Strecken, kaputt steht der sich zumindest nicht. Nun wollte ich ihn umparken, da leuchtet die Motorlampe rot. Dauerhaft. Ich muss dazu sagen, ich kenne diese Lampe schon. Bislang leuchtete sie immer, wenn ich auf der Autobahn an Steigungen runter geschaltet habe in den 4. und dann über ca 3100 Umdrehungen gekommen bin. Sobald ich da wieder drunter war, war sie wieder aus.

    Nun brannte sie also dauerhaft und ich bin in meine Werkstatt, weil wieder eine sehr lange Fahrt anstand. Fehler besagte, dass der Kraftstoff, oder der Kraftstoffdruck nicht ausreicht. Die Werkstatt hat den Kraftstofffilter gewechselt, Fehler blieb. Der Druck in Leerlauf und unter Volllast wurde geschaut, war beides optimal.

    Mein Schrauber riet mir zu Fiat zu fahren, da er nur einen Universaltester hat. Ich habe drei Werkstätten angerufen, die mir aber alle sagten der Hobel wäre zu alt, dafür haben sie keinen Tester mehr. Einer hatte immerhin die Idee, dass bei dem Modell irgendwas eine falsche Meldung gibt, wir sollen den Stecker ziehen und wieder drauf setzen. Auch das brachte keine Lösung.

    Mein Schrauber meinte nun ich soll fahren, er denkt nicht, dass ich das Ding schrotte. Erste Etappe waren 550km, Lampe leuchtet dauerhaft, Fahrzeug fährt original wie immer.

    Nächste Etappe begonnen, für 150km alles chic, dann bricht auf der Autobahn die Leistung weg. Gerade Strecke mit viel Mühe noch 110kmh, bergauf dachte ich teilweise ich rolle gleich wieder abwärts. Bis auf das lahmarschige, fuhr er aber weiter.

    Ich fuhr dann natürlich quasi dauerhaft Vollgas und sah dann ziemlich schwarze Wolken aus dem Auspuff kommen. Den Verbrauch habe ich zwar nicht gemessen, der scheint mir aber nicht zugenommen zu haben.

    Dann am Zielort im Stadtverkehr musste ich die unteren Gänge natürlich auch mehr ziehen, damit er überhaupt in die Puschen kommt, da fing er dann bei höheren Drehzahlen komisch an zu schnarren. Aber nur im 2. und 3. Gang, im 4. und 5. nicht.


    Sorry für den Roman, aber da ich komplett ahnungslos bin, dachte ich je mehr Infos, desto besser :saint:


    VG Claudia

  • Da kann man jetzt erst mal nur hoffen, dass die rote Leuchte nicht diejenige für mangelnden Öldruck war...ansonsten würde ich den Schrauber wechseln...


    Um den Fehler näher eingrenzen können wäre also eine Beschreibung der roten Leuche sehr hilfreich...

    Vielleicht hast Du mal ein Bild davon?

    Ist die Motorleuchte. Also sieht aus wie eine Maschine mit Schwungrad dran, quasi

  • Ich hatte wegen dem Leistungsverlust den Turbo in Verdacht? Oder kann das nicht sein


    Ich fahre jedenfalls eher nicht aus der Schweiz zurück nach Brandenburg. Ich bringe den Hobel am Mittwoch nach Singen zu einer Werkstatt, die ihn leider erst nächste Woche anschauen und reparieren können. Hoffe mal die finden das Problem und dann muss ich das gute Stück mit dem Zug wieder abholen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!