Kein Wasserkreislauf nach Tausch der Zylinderkopfdichtung

Partner:
  • Hallo Seicento Fachleute/ Liebhaber und Gleichgesinnte,


    Ich fahre einen Seicento 1,1 aus dem Jahr 2000 mit Fire Motor.
    Der Wagen verlor Kühlflüssigkeit aber nicht sichtbar, als es mir zu heftig wurde fuhr ich in eine Fiat Werkstatt, dort was die rasche Diagnose ZKD defekt.
    Die Reparatur sollte um die 1200,00€ kosten, was ich nicht habe. Sonst würde ich auch ein anderes Auto fahren mit meinen 205cm Körperlänge.
    Ich fuhr Heim und ein Bekannter meinte, ich solle mal zu der Hinterhofwerkstatt um die Ecke fahren.
    Dir wollten nur die Hälfte und der Wagen wurde repariert, mit neuem Öl, Thermostat usw.
    Er fährt auch wunderbar, nur kocht nach kürzester Zeit der Ausgleichsbehälter über, aber in anderen Teilen des Wasserkreislaufs habe ich null Wasser bzw. Kühlflüssigkeit. auch nicht im Heizungskühler.
    Wie kann das sein ? die wollen jetzt erstmal 600,00€ von mir und dann weiter schauen, ich glaube ich brauche dringend Hilfe evtl. hier aus dem Forum


    Danke

  • Das hat doch eine Werkstatt gemacht. Mit Rechnung hoffe ich. Daher unbedingt das ganze wasserdicht schriftlich sichern. Ein schwerer Motorschaden ist ja in Aussicht. Ich würde die Innung der Werkstatt schon mit ins Boot nehmen um die Rechte zu sichern.

  • Ist zwar alles gut und schön, allerdings sind diese Art Tips nicht wirklich hilfreich.
    Ich würde gerne was von Leuten lesen, die wissen wie so ne Kopfdichtung verbaut ist, ob es im Bereich des möglichen liegt das dort der Fehler zu suchen ist.
    Zum Beispiel wenn man die Spiegelverkehrt auflegt.
    Bitte verschont mich mit Tips die nichts mit der Mechanik zu tun haben.
    Ich habe einen Anwalt in der Familie, gerade deshalb versuche ich zu vermeiden über die mein Recht durchzusetzen solange es geht. Denn dort verdient 2x der Anwalt, der eine und der andere genau das ist das Problem.

  • Wenn der Schrauber es tatsächlich geschafft hat die Dichtung falsch herum zu montieren, dann nimm ihm ganz schnell wieder das Trinkgeld ab!
    Bei solchen Fehlern hat man natürlich ganz schnell Probleme mit den Öl- und Wasserkanälen, da die Kopfdichtung immer nur in einer ganz bestimmten Lage montiert wird.
    M. E. passen die Kopfschrauben aber bei einem spiegelverkehrtem Einabu gar nicht vernünftig und der falsche Sitz der Dichtung zum Brennraum müsste sofort auffallen.


    Ansonsten: Vor dem erneuten Zerlegen nochmals checken ob der Kühlkreislauf auch ordentlich entlüftet ist.


    Der Wechsel ist für einen Fachmann ja recht einfach gemacht - also Kopf nochmal runter und nachschauen ob die Dichtung richtig herum liegt:
    Auf der Oberseite muss je nach Hersteller die Bezeichnung "Top" oder "Haute" stehen. Falls das nicht so ist hast Du schon den Fehler entlarvt.

  • Neues Thermostat kann auch mal defekt sein.


    Würde erstmal nach sehen ob er entlüftet wurde,da werden oft Fehler gemacht.
    Dann Thermostat prüfen ob es öffnet.
    Dann schauen ob überall Wasser hinkommt.
    Als allerletztes würde ich mich dann der ZKD widmen.

  • Hallo,
    zum einen ist jetzt raus gekommen es ist ein anderer Zylinderkopf montiert worden, auch von einem Seicento allerdings E. 2004 von einem Motor mit Kraftstoff Einpritzung, meiner ist ja aus 1999.
    Ob und wie sich das auf die Kühlung auswirkt ist mir Schleierhaft denn es ist NULL Druck auf dem Kühlsystem

  • Es gibt für den Seicento mit dem 1,1 Fire Motor 3 verschiedene Zylinderköpfe.
    2x für MPI Einspritzung und 1x für SPI Einspritzung.
    Wenn es ein anderer Kopf ist wie drauf gehört,wird da wohl etwas nicht passen.
    Sonst würde es ja nicht 3 verschiedene geben.


    Warum wurde den der Zylinderkopf gewechselt?


    Wird den im Ausgleichbehälter "umgepumpt",also kommt aus dem kleinen Schlauch Wasser in den Behälter?

  • Moin allerseits,
    nein es kommt kein Wasser aus dem kleinen Schlauch der in den Ausgleichsbehälter führt und es kommt auch kein Wasser beim Heizungskühler an, ist leer der Schlauch.
    Evtl. könnte man noch der Wasserpumpe die Schuld geben, aber wenn die Ausgebaut wird muss auch wieder ne neue rein und wieso sollte die nicht arbeiten ?

  • Wenn im Heizungskühler kein Wasser ankommt,kann es eigentlich nur sein das die Bohrung Zylinderkopf zur Ansaugbrücke zu ist,bzw. nicht passt.


    Das Kühlwasser für die Heizung kommt ja vom Kühler über eine Abzweigung in den Heizungskühler und geht dann über die Ansaugbrücke wieder weg inkl der kleinen Abzweigung der SPI-Einheit.
    Und von der SPI geht es dann in den Ausgleichbehälter und von der Ansaugbrücke in den Zylinderkopf.


    Was tut sich denn bei der Entlüftungsschraube?
    Thermostat mal gegen das leere tauschen.


    Ist schon alles etwas merkwürdig.


    Und so etwas gibt die Werkstatt raus an den Kunden???

  • die Werkstatt hatte auch schon die Idee mit dem leergeräumten Thermostat, ne auch leergeräumt kommt im Motor nicht ein Tropfen an, und auch alle anderen Entlüftungen kommt nichts raus, weder oben am Heizungskühler noch aus der Kühlerentlüftung. Wie geschrieben es herrscht Null Durchfluss.
    Ich habe inzwischen bei einem Bekannten unter die Haube schauen dürfen und bei dem seinem Seicento sieht das ganz anders aus. Da ist zum Beispiel auf Höhe des Heizungskühlers nicht nur ein Eingang und ein Ausgang vom Heizungskühler sondern auch ne Abzweigung die meiner nicht hat. Ich denke mittlerweile auch das es am Kopf liegt, habe die Werkstatt angewiesen den runter zu nehmen, muss nun nur schauen wie ich an einen passenden ran komme der auch noch bezahlbar ist

  • Ich vestehe das nicht: Eine Werkstatt baut Mist, ok das kann passieren, aber wieso muss der Eigentümer des Fahrzeugs jetzt auf Fehlersuche gehen? Die sollen das in Ordnung bringen und zwar OHNE nochmal dafür was zu verlangen. Klar werden die versuchen das auf irgendwas zu schieben, dass jetzt "zufällig" auch kaputt gegangen ist.
    Aber das mußt du selber wissen.


    Übrigens ist es bei so einem Auto keine Zauberei eine ZKD zu wechseln. Und ja wenn man total doof ist kann man die bei dem Auto wahrscheinlich sogar falschherum einbauen, zumindest nach den Bildern bei KFZ Teile Händlern. Aber jeder der bis sich bis zu der Dichtung vorarbeiten kann sollte auch wissen für was die vielen Löcher in der Dichtung sind.
    Ich würde die Werkstatt zwingen in meinem Beisein den Zylinderkopf abzunehmen, dann sehen alle wie das gemacht ist. Die Dichtung kostet wenige Euro, da spielt es keine Rolle gleich eine neue bereitzulegen.

  • Ja das hast Du vollkommen Recht, nur haben die scheinbar doch nicht so eine hohe Fachkompetenz.
    Denen tut das auch leid, und da die nicht so gut Deutsch können haben die mich gebeten ins Netz zu schauen, ob hier jemand genau weiß das es an dem falschen Zylinderkopf liegt.
    Das Problem ist ja auch, der Original Kopf ist weg und somit können wir ja nicht einmal die Bohrungen vergleichen

  • Runter mit dem Kopf und dann schauen was Sache ist! Sorry, aber alles andere ist Kaffeesatzleserei.
    Wenn den Jungs das schon Leid tut dann werden sie Dich sicherlich auch nicht ein zweites mal zur Tasche bitten.
    Aus welche Ecke bist Du denn, vielleicht gibts jemanden aus dem Umkreis der am Wochenende gern mal schmutzige Hände hat!

  • Ich würde erstmal die Sprachprobleme beseitigen, da muss jemand dabei sein der beide Sprachen versteht.
    Warum ein anderer Kopf? Wie wurde der ausgesucht? Wenn man den Kopf abnimmt, passen denn die Bohrungen überhaupt?
    Das schnellste wird sein, einen kompletten Tauschmotor einzubauen, der dürfte eigentlich nicht viel kosten, denn die Firemotore waren doh sehr beliebt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!