auto "rumpelt" manchmal beim bremsen

Partner:
  • hallo!

    ich habe einen panda 169, bj. 2011

    seit einigen wochen tritt alle paar tage in verschiedenen situationen folgendes auf:


    ich bremse und plötzlich höre ich vorne irgendwie ein rumpelndes geräusch, es hört sich an wie wenn zahnräder aufeinander klackern und spüre dann unterm fuß am bremspedal auch irgendwie ein ruckeln.


    das auto selbst wird aber gleichmässig abgebremst, motor hört sich auch völlig normal an.


    bin dann in die werkstatt, dort wurden bremsscheiben und beläge gewechselt. diese seltsame sache besteht aber weiterhin, also dürfte es damit nichts zu tun haben daß die beläge und scheiben schon abgenützt waren.


    ich kann diese geräusche leider keinem mechaniker vorführen, da nur alle paar tage und nicht bei bestimmter bremsstärke oder anderer konkreter situation.


    habt ihr eine idee, sind beim bremsen irgendwo zahnräder beteiligt, ich fand nichts dazu im netz?

  • Das Auto hat ABS, wenn das in Aktion tritt dürfte sich das so anfühlen.


    Einfach mal in eine Schotterstraße einfahren und dann stark bremsen. Kommt dann das Phänomen auf, ist es eine ganz nomale Reaktion des Autos gewesen.


    Bremsentausch war dann unsinnig.

  • dank euch, dann ist es aber seltsam, daß das die letzten 10 jahre noch nie aufgetreten ist?


    ich dachte immer ABS tritt erst dann in kraft, wenn man wirklich eine heftigere bremsung macht, aber doch nicht wenn man wegen schalten oder vor einer kreuzung mittelmässig runterbremst?


    kann das abs vielleicht manchmal "irrtümer" haben, also so wie ein falscher einsatz wo es garnicht notwendig wär?


    sorry für die fragen, bin weiblich und habe automässig halt nur bescheidene kenntnisse..

    die beläge waren schon ziemlich am ende und die scheiben, da vertrau ich meiner werkstatt schon.

  • ich hab in der werkstatt die stoßdämpfer angesprochen, weil ich mir einbilde das bei auftreten der sache auch ein geräusch von rechts vorne kommt.


    sie meinten daß evtl. luft drin sein kann und das hört man dann manchmal...

    wie prüft man den stoßdämpfer ob sie in ordnung sind, gibts da einen aussagekräftigen test?

  • es wird wohl irgendwas geben, mit dem man die stoßdämpfer testen kann, ich kenne es aber nicht. ich meine auch nicht, dass der stoßdämpfer an sich keine wirkung mehr hat, sondern eher was in der halterung, in der befestigung, da in dem bereich.


    ich selbst habe vor 40 jahren einmal einen defekten stoßdämpfer gehabt, also etwas wo der stoßdämpfer an sich defekt war und keine dämpfende wirkung mehr gehabt hat. das hat sich so geäußert, dass man rechts vorne auf das auto gedrückt hat und wenn man losgelassen hat, hat das ganze auto nachgeschwungen. zusätzlich war der reifen rechts vorne ungleich abgefahren. aber nicht so dass die lauffläche innen und außen unterschiedlich war, sondern die lauffläche war abgenutzt, nicht abgenutzt, abgenutzt und so weiter rundherum um den reifen. der reifen war nicht mehr rund sondern sozusagen ein 10-eck oder so irgendwie.



    gruß

  • Wenn dann die Stoßdämpfer auch noch getauscht sind, werden es wohl die Reifen sein. Die kann man dann auch noch tauschen.


    Als Motorradfahrer weiß ich um die Veränderung der Straßenbeläge in den letzten Jahrzehnten. Immer mehr wird nur ausgebessert, statt die Straßen gut auszubessern, wird einfach großzügig Bitumen verteilt. Wenn man darauf bremst rutscht der Reifen, bei einem PKW löst das ABS aus.



    Noch ein Tipp: Als Frau nehmt IMMER einen Mann mit, wenn ihr in die Werkstatt fahrt. Dem Freund könnt ihr ein tollen Abendessen zahlen und ihr werdet immer noch einen "Gewinn" machen.


    Oder noch besser sucht euch eine Werksatt die Frauen als Menschen ansehen und nur nicht als "Wesen" die man ausnehmen kann.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!