Beiträge von JD4040

Partner:

    Neue Sondermodelle Fiat 500 Hey Google –  die Technologie von Google trifft auf den Stil der Modellfamilie Fiat 500


    Hey Google-Sondermodelle kombinieren die Technologie von Google mit der Coolness und dem ikonischen Design der Modellfamilie Fiat 500. Einfache und innovative Lösungen zur Konnektivität erleichtern den Alltag und ergänzen den einzigartigen Stil der Fahrzeuge. „Hey Google“ ermöglicht durch die Applikation Mopar® Connect und den in „My Fiat“ integrierten Google Assistenten die Interaktion mit den Sondermodellen von Fiat 500 und Fiat 500X auf intuitive Weise auch über größere Distanzen. Mit den Fiat Sondermodellen drückt der Google Assistent erstmals einem Auto seinen Stempel auf, und zwar im exklusiven Stil des Fiat 500. Von allen Modellen der Familie Fiat 500 wurden seit 2007 mehr als 3,5 Millionen Stück verkauft. Fiat 500 und Fiat 500X haben eine gemeinsame Seele, richten sich aber an unterschiedliche Zielgruppen.


    Frankfurt, im März 2021

    Fiat und Google haben unter dem Titel „500 Hey Google“ eine exklusive Partnerschaft gegründet. Diese Bezeichnung tragen zwei neue Sondermodelle des Fiat 500 und Fiat 500X, in der erstmals die Technologie des Google Assistenten auf den Fiat 500 und seine Welt der Coolness und des ikonischen Designs trifft. Die Sondermodelle sind mit der Applikation Mopar® Connect und dem in „My Fiat“ integrierten Assistenten von Google ausgestattet. Mit ihm lässt sich eine Verbindung zum Fahrzeug herstellen, auch über größere Distanzen. Per Sprachbefehl können Informationen über das Auto angefordert werden, um mit ihm zu interagieren. Benötigt wird dazu ein Smartphone oder das smarte Display Google Nest Hub, das im Welcome-Kit enthalten ist, mit dem die Sondermodelle der Hey Google-Familie ausgestattet sind. Diese Technologie ermöglicht eine benutzerfreundliche und innovative Konnektivität, die den Alltag noch einfacher macht.

    Eines der Erfolgsgeheimnisse des Fiat 500 ist, dass er immer auf der Höhe der Zeit bleibt. Und jetzt schlagen die Sondermodelle der Hey Google-Serie ein weiteres neues Kapitel in der Historie der Modellfamilie auf. Die Interaktion mit dem Fahrzeug ist überall möglich, sogar dann, wenn man selbst nicht im Fahrzeug sondern beispielsweise auf dem heimischen Sofa sitzt. Es genügt, per Sprachbefehl „Hey Google, frag MyFiat...“ das System zu aktivieren, um zum Beispiel herauszufinden, wo das Fahrzeug geparkt ist, wie viel Kraftstoff noch im Tank ist, wie die Adresse der nächstgelegenen autorisierten Werkstatt lautet oder welchen Stand der Tageskilometerzähler anzeigt. Auch ob die Autotüren oder der Kofferraum verschlossen sind, lässt sich so aus der Distanz feststellen.

    Im Zusammenspiel mit Mopar® Connect, das in der Serienausstattung der Hey Google Sondermodelle enthalten ist, liefert der Google Assistent alle Informationen zum Status des Fahrzeugs, zum Standort des Autos und den zurückgelegten Fahrten. Diese Daten sind auch für Flottenmanager wertvoll. Das System kann darüber hinaus Befehle senden, beispielsweise zum Ver- und Entriegeln der Türen oder zu Lichtsignalen. MyFiat macht es einfacher denn je, mit dem eigenen Fahrzeug verbunden zu sein. Das System ist immer einsatzbereit, gesteuert per Stimme und verbunden über Mobiltelefon, über andere Smart Devices oder über das Display von Google Nest. MyFiat Action ist darüber hinaus in der Lage, Nachrichten zu versenden, wenn beispielsweise ein Diebstahlversuch stattfindet, das Fahrzeug einen zuvor definierten Bereich verlässt oder eine Geschwindigkeitsbeschränkung überschritten wird.

    Der Stil der Hey Google Sondermodelle

    Beim Fiat 500 steht Design immer an erster Stelle. Bei den Hey Google-Sondermodellen treffen der Stil des Fiat 500 und die Technologie von Google zusammen. Das sichtbare Ergebnis ist eine coole Lackierung, ein Spiel mit den Farben Weiß und glänzendem Schwarz für Dach und Spiegelkappen. Diese Kombination ist eine Referenz an die leere Seite der Internet-Suchmaschine. Eine „Hey Google“ Plakette ist auf den Kotflügeln der Sondermodelle angebracht. Außerdem sind die B-Säulen mit grafischen Elementen verziert, die vom Google Logo inspiriert sind. Im Innenraum setzt sich das gleiche Motiv auf den neu gestalteten Sitzbezügen fort, die mit dem Label „Hey Google“ bestickt sind. Die silber lackierte Verkleidung des Armaturenbretts ist mit einem weißen 500-Logo versehen. Auf dem Begrüßungsbildschirm des 7,0-Zoll-Touchscreens des Infotainmentsystems erscheint die charakteristische Molekülgrafik, die sich in das G von Google verwandelt und schließlich auf das Markenzeichen von Fiat wechselt

    Alle Komponenten dieser Sondermodelle sind darauf ausgelegt, die Nutzung der Technologie im Fahrzeug noch einfacher zu machen. Unterstrichen wird dies durch ein serienmäßiges Welcome-Kit. Diese mit dem Logo von „Hey Google“ verzierte Tasche enthält den Google Nest Hub, das dank exklusivem Aufkleber im speziellen Fiat 500 Design gehalten ist. Das Welcome-Kit bietet darüber hinaus ein Cover für den Fahrzeugschlüssel sowie eine Bedienungsanleitung, die in vier einfachen Schritten die Systemeinstellungen und die Möglichkeiten der Interaktion mit dem Fahrzeug beschreibt.

    Der Fiat 500 Hey Google

    Das Sondermodell Fiat 500 Hey Google ist an der zweifarbigen Lackierung in Weiß und glänzendem Schwarz sowie 15-Zoll-Leichtmetallrädern zu erkennen. Im dunkel ausgekleideten Innenraum werden die Passagiere von höhenverstellbaren Sitzen und dem Soft-Touch-Sportlenkrad mit integrierten Bedienelementen empfangen. Die silber lackierte Verkleidung des Armaturenbretts ist mit einem weißen 500-Logo versehen. Zur Serienausstattung des Fiat 500 Hey Google zählen außerdem die Geschwindigkeitsregelanlage, das zu Google AndroidTM und Apple CarPlay* kompatible Entertainmentsystem Uconnect™ 7" DAB-Radio, das mit sechs Lautsprechern und der Applikation Mopar® Connect ausgestattet ist. Der neue Fiat 500 Hey Google ist als Limousine und Cabriolet verfügbar. Als Antrieb dient ein Benziner mit Mild-Hybrid-Technologie, der 51 kW (70 PS) leistet und die finale Version der Emissionsnorm Euro 6D erfüllt. Als Karosseriefarben stehen auch Gelato Weiß, Carrara Grau, Vesuvio Schwarz, Pompeii Grau und Italia Blau zur Verfügung.

    Fiat 500X Hey Google

    Auch der Fiat 500X Hey Google ist in der Bicolore-Lackierung Gelato Weiß mit schwarzem Dach erhältlich. 16-Zoll-Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer und abgedunkelte Fensterscheiben hinten verleihen dem italienischen Crossover einen urbanen Look. Der Innenraum ist durch neu gestaltete Sitze, die silberne Armaturenbretteinlage mit weißem 500-Logo, Soft-Touch-Lenkrad mit Multifunktionstasten, höhenverstellbaren Fahrersitz und Armlehne vorne aufgewertet. Zur Serienausstattung gehört außerdem ein umfangreiches Technologiepaket, darunter Parksensoren hinten, Regen- und Lichtsensor sowie das Uconnect™ 7" HD-Touchscreen-Radio mit sechs Lautsprechern. Das Entertainmentsystem ist mit Android AutoTM und Apple Car Play* kompatibel und bietet die Applikation Mopar® Connect. Die Motorenpalette besteht aus zwei Euro 6D-konformen Benzinern und zwei Multijet-Turbodieseln. Die Benziner stammen aus der Firefly-Baureihe und leisten mit 1,0 Litern Hubraum 88 kW (120 PS) und 110 kW (150 PS) aus 1,3 Litern Hubraum. Die Turbodiesel haben 1,3 beziehungsweise 1,6 Liter Hubraum und leisten 70 kW (95 PS) beziehungsweise 96 kW (130 PS). Für die Karosserie stehen auch die Farben Passione Rot, Gelato Weiß, Argento Grau, Moda Grau, Cinema Schwarz, Italia Blau und Cinema Schwarz zur Wahl.

    Jung und cool – zwei Versionen, eine Seele

    Mit 3,5 Millionen verkauften Einheiten seit 2007 ist es die Modellfamilie Fiat 500 gewohnt, mit neuen Technologien Schritt zu halten. Obwohl sie die gleiche DNA teilen – die perfekte Mischung aus ikonischem Design, Frische und Coolness als italienisch inspiriertes Erfolgsgeheimnis – zielen Fiat 500, und Fiat 500X auf unterschiedliche Kunden ab. Der Fiat 500 ist seit 1957 die Ikone der Marke, das Stadtauto schlechthin. Der neue, vollelektrisch angetriebene Fiat 500 hat schon in seinem Premierenjahr 2020 einen Rekordmarktanteil von 17,7 Prozent in Europa erzielt. Der Fiat 500X wiederum der typisch italienische Crossover. Gemeinsam haben sie ihre Fähigkeit bewiesen, auf die sich ändernden Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Gelungen ist dies auch dank zahlreicher Sondermodelle, die in Zusammenarbeit mit renommierten Partnern entstanden. Ausgehend von gemeinsamen Werten und unter Beibehaltung der Grundwerte des Fiat 500 erobern diese Sondermodelle neue Bereiche, von der Mode über Design und Luxus bis hin zu Musik und den neuesten Entwicklungen in der Welt der Technologie. 2018 erschien beispielweise das Sondermodell Fiat 500 Mirror, das sich an ein betont technikaffines Publikum richtete. Den 120. Geburtstag von Fiat im Jahr 2019 feierten die Sondermodelle Fiat 500 120TH mit moderner Konnektivität und hoher Eleganz.

    Die neuen Hey Google Sondermodellen von Fiat 500 und Fiat 500X knüpfen an den Erfolg von Fiat 500 Mirror und Fiat 500 120TH an, von denen über 50.000 Einheiten verkauft wurden. Mit den Hey Google Sondermodellen setzt Fiat jetzt seine Reise durch die Welt der Innovationen fort.

    Das Angebot der FCA Bank

    Die FCA Bank unterstützt den Marktstart der neuen Modelle Fiat 500 Hey Google und Fiat 500X Hey Google mit einem umfangreichen Angebot an Leasing- und Finanzierungsprogrammen. Kunden können sich für eines der folgenden Produkte entscheiden:

    • Finanzierung oder Maßkredit: Klassisches Modell, bei dem der Käufer sein Fahrzeug über Monatsraten bezahlt.
    • Formula: Die ideale Variante für Kunden, die immer ein neues Fahrzeug besitzen und nur während der Gebrauchsdauer dafür zahlen wollen. Am Ende der Vertragslaufzeit besteht die Wahlmöglichkeit zwischen Anschlussfinanzierung, Kauf oder Rückgabe.
    • Leasing: Die Lösung für Kunden, die das Fahrzeug nicht unbedingt selbst besitzen wollen.

    Die Angebote der FCA Bank zu den Hey Google Sondermodellen der Fiat 500 Familie richten sich nicht nur an Privatkunden, sondern auch an Unternehmen und Selbstständige. Über Leasys, ein Tochterunternehmen der FCA Bank-Gruppe können darüber hinaus Langzeit­mieten vereinbart werden, auf Wunsch inklusive Versicherung und Servicevertrag. Zu den weiteren Dienstleistungen der FCA Bank zählen unter anderem Teilkasko- und Vollkasko-Versicherungen, GAP Versicherungen, Garantie-Er­weite­rungen, Restschuldversicherungen – auch Versicherungen gegen unverschuldeten Verlust des Arbeitsplatzes – sowie Serviceverträge.


    * Kompatibilität vorausgesetzt. Eine Liste der kompatiblen Geräte im Internet unter

    https://www.mopar.com/en-us/care/bluetooth-pairing.html.

    Car Play, iPhone und Siri sind geschützte Marken der Apple Inc.

    Android, Android Auto, Google Play und andere Marken sind geschützte Marken der Google Inc.


    ** Quelle: PdA©/IRI 01/2020. Umfrage unter 12.000 italienischen Verbrauchern, zu einer Auswahl von in Italien verkauften Produkten. Prodottodellanno.it, Kategorie „Automotive Rental Services“: Leasys Miles ist „Produkt des Jahres 2021 für Innovation“.




    Verbrauchswerte

    Fiat 500 Hybrid GSE 1.0 51 kW (70 PS)

    4,1 l/100 km***

    93 g/m***

    Fiat 500X 1.0 FireFly 88 kW (120 PS)

    5,9 l/100 km***

    135 g/m***

    Fiat 500X 1.3 FireFly 110 kW (150 PS)

    6,2 l/100 km***

    140 g/m***

    Fiat 500X 1.3 Multijet 70 kW (95 PS)

    4,6 l/100 km***

    121 g/m***

    Fiat 500X 1.6 Multijet 96 kW (130 PS)

    5,0 l/100 km***

    130 g/m***


    *** Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) und CO2-Emission kombiniert (g/km) nach dem gesetzlichen Messverfahren NEFZ. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.



    5748ca2566974d300fda2169b7ba530be71f68d6.jpg


    c87b6968345cadc310eb7d9d68ece03c44e39b95.jpg


    4dd7331b25c385221cd2cb3d21c7acd3b06933a1.jpg


    0070854c787fc64a16d5a49951857603aa851c85.jpg



    f49d42a7ce467ed3c0eb1ba6b13f3b5d9a745040.jpg

    Hier könnt ihr von eure Erfahrungen mit euren Händlern und Werkstätten berichten.

    Das hilft eventuell anderen Usern einen Guten in seiner Nähe zu finden.

    Hier hat alles Platz gute und auch schlechte Erfahrungen!


    Seit vielen Jahren kaufe ich meine Fiat's nur bei einem Händler in meiner Nähe.

    Bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht, vom Neukauf über Garantie oder

    auch Kulanz. Freundlich, kompetent, fair und verlässlich.

    Vorzeitig werde ich informiert, wenn der TÜV oder Service an steht.

    Liegen Updates vor, kommt ein Anruf!

    Ich kann Fiat Kroppen in Herten nur empfehlen!

    Meilenstein im Stellantis Werk in Tychy: 2,5 Millionen Fiat 500 gebaut


    Fabrik in Polen erreicht neuen Produktionsrekord – kein Modell wurde hier in größerer Stückzahl gefertigt. Jubiläumsmodell ist ein Fiat 500 Hybrid mit effizientem, kompakten und leichtem Mild-Hybrid-Antrieb. 2020 insgesamt 110.000 Hybrid-Versionen von Fiat 500, Fiat Panda und Lancia Ypsilon verkauft, was die Modelle zu Marktführern im Segment der Hybrid-Stadtautos macht.

    Frankfurt, im März 2021

    Das Stellantis Werk in Tychy (Polen) hat einen weiteren Produktionsrekord aufgestellt. Bis heute wurden hier 2,5 Millionen Fahrzeuge der Baureihe Fiat 500 produziert. Das Jubiläumsmodell, das von einem Kunden aus Frankreich bestellt wurde, ist ein Fiat 500 Hybrid. Das Fahrzeug ist mit einem effizienten, kompakten und leichten Mild-Hybrid-Antrieb ausgestattet, der mit einer Leistung von 50 kW (70 PS) Fahrspaß und Komfort bietet, gleichzeitig aber auch Verbrauch und Emissionen reduziert. Die Mild-Hybrid-Technologie, die Fiat im Jahr 2020 für die Modelle Fiat 500 und Fiat Panda einführte, stellte den Einstieg der Marke in die Welt der Elektrifizierung dar. Beide Modelle machten Fiat schnell zum Trendsetter in Europa für elektrifizierte urbane Mobilität und machten außerdem die Hybrid-Technologie für jedermann zugänglich. Im Jahr 2020 kamen Fiat 500 Hybrid und Fiat Panda Hybrid, zusammen mit dem in Italien angebotenen Lancia Ypsilon Hybrid, auf insgesamt 110.000 verkaufte Einheiten. Fiat 500 Hybrid und Fiat Panda Hybrid erreichten dabei einen Absatzmix von mehr als 50 Prozent. Seit der Markteinführung bis heute wurden von den drei Modellen zusammen mehr als 155.000 Einheiten verkauft.

    Der Meilenstein von 2,5 Millionen produzierten Einheiten bedeutet, dass der Fiat 500 den Produktionsrekord für das Werk Tychy für ein einzelnes Fahrzeugmodell gebrochen hat. Zuvor erreichte der Fiat Panda der zweiten Generation 2.168.000 Einheiten, der Fiat 126p kam auf 2.166.000 Einheiten. Der seit 2007 in Polen produzierte Fiat 500 war – und ist es heute immer noch – auf den internationalen Märkten sofort sehr erfolgreich mit Kunden in mehr als 100 Ländern auf der ganzen Welt. 80 Prozent aller Fiat 500 werden außerhalb Italiens verkauft, was ihn zum internationalsten Modell der Marke und zu einem Botschafter des „Made in Italy“ machen. Neben Italien die wichtigsten Märkte sind Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Belgien und die Niederlande. Aber auch das weit entfernte Japan und sogar so exotische Märkte wie die Cayman Islands, Curaçao, Saint Martin, Senegal sowie Ghana hat der Fiat 500 erobert.

    Der Fiat 500 beendete das Jahr 2020 als Marktführer in Europa im Segment der Stadtautos. Mit einem Marktanteil von 17,7 Prozent stellte die Baureihe einen neuen Bestwert auf und steigerte ihren Anteil im Segment um drei Prozentpunkte. Diese Rekordzahlen zeigen, dass der Fiat 500 bei den Kunden durchweg beliebt ist und geschätzt wird. Darüber hinaus ist der Fiat 500 eines der am häufigsten ausgezeichneten Autos der Welt, wie über 60 internationale Preise belegen. So wurde der Fiat 500 unter anderem zum „Car of the Year 2008“[1] gekürt und erhielt außerdem die Auszeichnungen „World Car Design of the Year 2009“[2] und „Compasso d‘Oro 2011“[3].

    Seit dem Debüt der ersten Generation im Jahr 1957 wurden weltweit über 6,7 Millionen Fiat 500 verkauft. Dies bestätigt, wie sehr die Markenikone Teil des kollektiven Bewusstseins von Generationen von Autofahrern geworden ist, von Autofahrern jeden Alters und unterschiedlicher Nationalität. Das Geheimnis seines weltweiten Erfolges liegt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung, wobei der Fiat 500 stets seiner eigenen Identität treu blieb. Der Erfolg ist auch den vielen Sonderserien zu verdanken, die in den letzten Jahren auf den Markt gebracht wurden und die Stellung des Fiat 500 als Trendsetter unterstrichen. Herausragend ist dabei die Fähigkeit des Fiat 500, sich selbst in Zusammenarbeit mit anderen ikonischen Marken neu zu interpretieren. Gemeinsam mit Partner aus der Welt der Mode, der Luxusyachten, der Kunst und des Sports entwickelte Fiat einzigartige Versionen des „Cinquecento“, die gleichzeitig Neuland für ein Stadtauto erkundeten. Sondermodelle des Fiat 500 gab es beispielsweise unter den Labels von Diesel, Gucci und GQ. Auch die Sondermodelle der Reihe „Collezione“ betonten die Verbundenheit des Fiat 500 mit der Welt der Mode. Die außergewöhnlichen Sondermodelle Riva von Fiat und Rivale von Abarth nahmen dagegen Anleihen bei Luxusyachten. Der Fiat 500 Anniversario und der Fiat 500 60th Anniversary waren eine Hommage an den Ur-Cinquecento von 1957. Bei Fiat 500 Mirror und Fiat 500 120th Anniversary stand moderne Konnektivität im Mittelpunkt.


    Verbrauchswerte

    Fiat 500 Hybrid 50 kW (70 PS)

    4,1 l/100 km*

    93 g/m*




    * Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) und CO2-Emission kombiniert (g/km) nach dem gesetzlichen Messverfahren NEFZ. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.



    1492419a54f7c19b96d461a5682741a7d658d38c.jpg