Neuer FIAT 500 - Kann ich ohne Bedenken in die Berge Fahren?

Partner:
  • Hallo Zusammen


    Ich habe mir im Sommer einen FIAT 500 angeschafft und bin sehr zufrieden damit. Leider habe ich noch nicht wirklich viel Erfahrung mit dem FIAT 500...


    Ich möchte über Weihnachten in die Berge fahren, dabei müsste ich auch über einen Bergpass... Da ich mein Fahrzeig noch nicht so gut kenne, habe ich einwenig Bedenken, ob das klappen wird.


    Desshalb meine Frage: Kann ich ohne Bedenken in die Berge fahren oder soll ich doch lieber die Bahn benutzen?


    Vielen Dank für eure Hilfe.

  • Warst Du schon mal im "echten" Italien? Die Straßen stellen zum Teil jeden Bergpass weit in den Schatten. Und die Autos sind genau dafür gebaut. Ich denke es gibt keinen Bergpass mit geteerten straßen den ein Fiat nicht meistert. Das konnte auch schon der Urvorfahre der echte 500er mit seinen 18 PS.
    Aber vorsicht! Der Flitzer bringt einen die Pässe rauf und runter zu hobeln, dass es selbst Fahrer wirklich großer Autos ins Grübeln bringt. ;)

  • Hallo ihr 2


    Vielen Dank für eure Erfahrungen und Empfehlung.


    Demnach freue ich mich sehr auf die Ferien in den Bergen (Vorausgesetzt ich darf noch dort hin...).
    Werde mir zur Sicherheit noch ein paar Schneeketten besorgen, damit ich im Falle von Schnee auf der sicheren Seite bin.


    Liebe Grüsse und nochmals vielen lieben Dank.

  • also ich bin fassungslos. wie kommst du auf die idee, dass der 500 nicht für bergstrecken geeignet wäre?



    wenn ich ein auto empfehlen müsste für enge, verwinkelte und steile bergstrecken, würde ich den 500 oder den panda empfehlen.



    ich klann dir fgolgendes berichten, weil ich es früher oft gefahren bin: maria alm nach dienten war früher eine unangenehme, steile und teilweise enge passstraße. du hast nahezu mit sicherheit davon ausgehen können, dass vorne ein suv mit ein paar hundert ps fährt und eine kolonne einheimischer mit kleinwagem schleppt, die fluchend hinterdreinfahren, weil die suv kiste so langsam fährt. auf der autobahn kann jeder trottel fahren, in den bergen sieht das dann anders aus.



    generell: winterreifen. schneeketten in den kofferraum. aber zuerst einmal zu hause üben wenn es warm und trocken ist, damit man dann auch im schnee weiß, wie sie montiert werden müssen. unbedingt eine decke ins auto. wenn alles steht, vielleicht längere zeit weil gesperrt wird, dann bist du froh um die decke. (ist mir einmal passiert). auf die einheimischen hören! radio einschalten! ist uns vor zwei jahren passiert, dass die hauptstraße gesperrt war und auf der autobahn sind wir dann mit 30 kmh nach hause gezuckelt.


    lass dir von niemandem einreden, ein allrad wärte besser. das ist er nicht. in all den jahren, in denen ich in den bergen gefahren bin, habe ich nie angst gehabt, dass ich wo nicht hinaufkomme. aber beim bergabwärtsfahren, ahbe ich mich oft gefürchtet. (ich war dienstlich oft in den bergen) bei der bergabfahrt nützt dir nämlöich der allradantrieb nichts, im gegenteil, das zusätzliche gewicht mach das alles noch schlechter.



    ich könnte dir noch viel erzählen über fahrten in den bergen, aber ich lass das, sonst vergraule ich dir den urlaub. und zu sllchen stellen, wie ich war, wirst du ja sowieso nie kommen.




    alles gute und genieß den urlaub!



    gruß

  • Ich bin letzte Woche mit dem Fiat 500 nach Brügge gefahren, ob das jetzt deine Vorstellung von Bergen trifft, weiß ich nicht. Jedenfalls hat alles guz geklappt.

    Falls jemand Lust auf ein schönes Wochenenziel hat, hier gibts nen spanennden Artikel.


    Ansonstn wie oben schon gesagt wurde, auf schneesichere Ausrüstung sorgen

  • Zur Not kommt übrigens ein Frontantriebsauto wie der 500er rückwärts einen verschneiten Berg besser rauf. Klar keine Lösung für einen ganzen Pass, aber wenns nur mal an ein paar hundert Metern nicht weitergeht, kann das helfen. Besser wären aber Schneeketten, denn bergab ist eigentlich das größere Problem.

  • Hallo!

    Hatte zum Glück nie Probleme mit dem Fiat 500 bei steilen Passagen, ist also möglich. Aber aufpassen bei Schnee, da würde ich auf jeden Fall auf Nummer sicher gehen.

    Grüße, Emily!

    Da ich durch den Wintereinbruch gerade selber am schauen bin und das hier zum Thema passt:


    Ich habe mir hier mal ein paar Schneeketten angeschaut, die sollten auch auf den Fiat passen.


    Bin mir noch nicht sicher welche genau, vllt hat jemand von euch da schon Erfahrungen, dann gerne her damit :)

    Aber mit Schneeketten sollten auch im Winter steile Passagen kein Problem sein ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!