Problem Trübungswerte AU Fiat Ducato 250 3.0L Multijet 160

Partner:
  • Hallo,

    ich habe mit meinem Fiat Ducato 250 (3.0L Multijet 160 BJ2007) aktuell ein Problem bei dem ich aktuell ziemlich ratlos bin. Ich bin jetzt leider zum dritten Mal durch die AU gerumpelt, zwischendurch habe ich ihn sehr großzügig freigefahren und auch ein Additiv beigemischt. Das Freifahren war ein Hinweis vom Prüfer, das Fahrzeug hat coronabedingt im Jahr 2020 nur rund 1000km in Kurzstrecken zurückgelegt, da wäre es nicht verwunderlich. Leider aber ohne Erfolg.


    Beim auslesen findet er keinerlei Fehlermeldungen.


    Dennoch habe ich gestern auf Verdacht nacheinander , zuerst Luftmassenmesser, dann Drosselklappe und zuletzt das AGR getauscht, die Teile hatte ich noch da. Beim AGR habe ich schon das Gefühl das das ursprünglich verbaute relativ hakig geht. Leider hat der Tausch der Teile keinen Erfolg gebracht.


    Was ich so zum Fahrzeug und den Symptomen sagen kann:


    -beim Hochdrehen im Stand stößt er impulsartig relativ stark schwarz aus (bleibt man auf dem Gas ist es nach 2 Sekunden weg) kommt aber bei erneutem Hochdrehen sofort wieder. Während der Fahrt verhält er sich absolut unauffällig


    -Leistungsverlust fällt mir eigentlich keiner auf, er hat also denke ich volle Leistung


    -das scheinbar nicht unübliche 3L Ducato-Schütteln beim Anlassvorgang hat er (schon seit ich ihn mit 70.000km bekauft habe) aktuell 250.000km


    -Einen DPF hat er (wohl) keinen, aber (wohl) einen Kat.


    -Trübungswert bei der AU lag bei den Messungen im Bereich 1,5 bis 2,2. Allerdings hatte er bei der letzten Messung (zugegebenermaßen haben wir uns mit dem Prüfer da lange gespielt) plötzlich 2 Mal Werte jenseits 7,5.


    Hat jemand bereits eine ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir da auf die Sprünge helfen oder Tipps geben? Die Injektoren kann man doch eigentlich ausschließen, der Motor läuft so eigentlich einwandfrei rund.


    Sind die Kats anfällig? Da müsste aber doch dann normal die Warnlampe leuchten.


    Grüße, Sebastian

  • Moin, als ehemaliger / langjähriger VW T4 Fahrer hab ich immer auf ca 80 L Diesel ca 1Liter SYNTHETISCHES !!! Zweitaktöl zugekippt... es war ein 2,5 L 5Zylinder Direkteinspritzer .....Hat nie gerußt bis ca 400000 Km ...sogar der WOWA war vorne sauber nach 2500 Km Autobahn....+ NIE Probleme bei der UNSINNIGEN !! AU

    Gruß Helmut

  • Also ich würde die AU nochmal woanders machen lassen.


    Wenn das mit der HU übereinkommt... Ich muss da jetzt sehr vorsichtig bei der Wortwahl sein aber das finde ich wirklich merkwürdig. Sucht der Prüfer da was, was er nicht suchen sollte? Also was ich damit sagen will: Es kommen und kamen schon ganz andere Autos durch die AU.


    Auf auplus.de stehen vielleicht für dich relevante Informationen hinsichtlich der 1,5 beim Trübungswert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!