Italiatec

Cathi

Anfänger

Beiträge: 0

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Juli 2016, 19:11

Katze steckt unter Motorhaube fest

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Zusammen

Irgendwo unter der Motorhaube eines Fiat 500 steckt eine Katze fest die nicht mehr raus kann. Das Auto ist in meiner Strasse parkiert und ich habe die Katze rufen gehört. Habe dann herausgefunden wem das Auto gehört. Das Problem ist, der Besitzer kommt erst in 2 Wochen wieder vom Urlaub zurück. Ich habe es schon von unten versucht sie herauszunehmen, aber ich komme nicht an sie ran. Aber sehen tu ich sie. Hat jemand eine Idee wie ich die Motorhaube öffnen könnte ohne ewtas zu beschädigen.

Bitte helft mir, sie ist schon seit Stunden da drin :'(

;(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cathi« (27. Juli 2016, 19:19) aus folgendem Grund: Katze steckt unter Motorhaube fest


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (27.07.2016), JD4040 (28.07.2016)

Xenophilie

Anfänger

  • »Xenophilie« ist männlich

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Wohnort: Baden-Baden

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Juli 2016, 20:05

Die Haube bekommst Du von außen sicherlich nicht auf. Normalerweise sollte doch eine Katze, wenn sie in den Motorraum gelangt auch wieder einen Weg in die Freiheit finden. Im ersten Moment würde mir hier auch nur einfallen die Polizei anzurufen und diese um Rat zu fragen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (28.07.2016)

Cathi

Anfänger

Beiträge: 0

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Juli 2016, 20:27

Die Haube bekommst Du von außen sicherlich nicht auf. Normalerweise sollte doch eine Katze, wenn sie in den Motorraum gelangt auch wieder einen Weg in die Freiheit finden. Im ersten Moment würde mir hier auch nur einfallen die Polizei anzurufen und diese um Rat zu fragen.
Ja habe ich zuerst auch gedacht. Aber sie ist nun schon seit gestern Morgen da drin. Denke nicht dass sie selbst noch raus kommt. Ich wohne in der Dom. Rep. und leider interessiert sich hier kein Polizist für eine eigeklemmte Katze. Ist halt eine andere Mentalität hier. :(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (28.07.2016)

copenfan

Anfänger

  • »copenfan« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 4. September 2015

Wohnort: Augsburg

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Juli 2016, 23:16

Ach du sch...

Klar, in Deutschland wäre das Mithilfe der Feuerwehr kein großes Ding, die würden das Auto wahrscheinlich ohne große Beschädigungen aufbrechen und die Motorhaube öffnen.

Ansonsten vielleicht noch die Hilfe einer Autowerkstatt anfordern. Ich habe mal eine Doku über die Arbeit des Pannendienstes (ADAC) gesehen. Da war auch ein Fall, wo sich jemand aus seinem Auto ausgesperrt hatte. Der ADAC Pannenhelfer hat dann einen Bereich oben am Türrahmen abgeklebt und ist dann mit einem kleinen Ballon rein und hat durch Aufpumpen die Tür oben so weit gespreizt, dass man an mit einem Draht an den Verrieglungsknopf innen gekommen ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (28.07.2016)

JD4040

Profi

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 492

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1135

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Juli 2016, 08:28

oder Werkstattwagen anfordern, Wagen vorne anheben und schauen ob man von unten an die Katze kommt.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!