Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

1

Samstag, 31. März 2012, 08:42

Domlager erneuern

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen, da die Domlager am Qubo/Nemo/Bipper vermutlich alle gleich sind und vermutlich gleich schlecht, muss ich an meinem Qubo die Teile leider wechseln. Vorweg - hat schon jemand erfahren mit Kulanz bei Fiat? Meine ersten Domlager wurden von Fiat bei 25.000 auf Garantie gewechselt. Und jetzt bei 60.000 sind die Nächsten fällig. Garantie ist aber schon abgelaufen. Ich kann selber schrauben und habe schon fast alles am Auto gemacht, allerdings immer mit Werkstatthandbuch, dass es leider noch nicht gibt. Hat jemand die Schraubendrehmomente für entsprechenden Schrauben beim Domlagerwechsel? Oder sogar ne Handbuch-DVD von Fiat oder weiß nen Händler, der die Handbuch-DVD auch verkauft?
Gruß, Dr.Big

MKleinhenz

Anfänger

  • »MKleinhenz« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 3. April 2012

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. April 2012, 14:42

Ich schließe mich an - wenn jemand Tipps zum Einbau hat, bitte hier posten.

Bei meinem Qubo sind nach 35.000 (!) Kilometer bereits die zweiten Domlager durch. Die ersten wurden bei 25.000 auf Garantie ersetzt, aber jetzt ist die Garantie vorüber und auch der Kulanzantrag wurde von Fiat abgelehnt, da er den Nettoaufwand, pro defekter Seite, von 100 EUR unterschreitet. Da bin ich also kräftig von Fiat verarscht - Selberzahlen ist angesagt. Da die Teile aber nur ca. 40 EUR kosten, der Einbau aber nochmals 230 EUR, möchte ich mir die Kosten dafür zumindest sparen. Wenn das so weitergeht, darf ich dann ja jedes Jahr neue Lager einbauen. Das wird zu teuer!

3

Freitag, 6. April 2012, 17:41

Drehmomente

Hallo,

ich war neulich bei einer "Freien Werkstatt". Der Meister hat mir ein paar Drehmoment-Daten aus seiner Datenbank ausgedruckt.

Federbein an Karosserie: 29-35 Nm, an Achsschenkel: 95-105 Nm,
Kolbenstange Stoßdämpfer 63-77 Nm, Radbefestigung Stahlfelge: 77-95 Nm,
Alufelge: 88-108 Nm, Spurstangenkopf an Achsschenkel: 38-42 Nm,
Spurstangenkopf an Spurstange: 45-55 Nm, Stabilisatorstütze Vorderachse
an Federbein: 50-61 Nm, Stabilisatorstütze Vorderachse an Stabilisator:
51-61 Nm. Man soll jeweils neue Muttern verwenden. Die Daten sind ohne
Gewähr! Ich habe mir schon neue Domlager bestellt und werde sie
demnächst einbauen und nach diesen Daten festziehen. Bin mal gespannt,
ob und wie ich die Kunststoffabdeckung unterhalb der Frontscheibe und
die Scheibenwischer abbekomme.
Sollte Jemand hierzu Tips haben, bin für jeden dankbar!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pioneer (03.10.2013), Joe von S (22.01.2016)

4

Mittwoch, 2. Mai 2012, 23:00

So, neue Domlager sind drin

So, die neuen Domlager sind drin! Die Arbeit an sich ist nicht so schwer. Eigentlich nur systematisches Schrauben. Man sollte auf jeden Fall neue Muttern beim Zusammenbau verwenden. An einem Federbein habe ich mir, da ich keinen Helfer hatte, den Innensechskant rundgedreht. Also vorsichtshalber neues Federbein besorgt. Gibts im Moment nur als Original-Ersatzteil. Der Zubehörhandel mag den Qubo scheinbar nicht. Also 100 Euro Lehrgeld bezahlt. Hab die Verschraubung aber noch lösen können, hab nen Torx TX 40 reingeschlagen. Und zu Zweit gearbeitet. Die Domlager haben 61 Euros gekostet. Ein Tip - die Verschraubung des Stabi vor dem Hochbocken lösen und abschrauben. Aber wie gesagt, an sich kein Problem, wenn man beim Zerlegen des Federbeins zu Zweit arbeitet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pioneer (03.10.2013)

pioneer

Anfänger

  • »pioneer« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 9. September 2012

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 11:04

Weil ich es auch grad gemacht habe; dankeschoen fuer die Daten und hier noch Bildchen mit der bewussten Abdeckung und dem Daempfer. Die Verschraubung des Daempfers hat bei mir auch nachgegeben, so dass ich den Daempfer mit der Flex oben zerschneiden musste und 'nen neuen gekauft habe. Die Muttern (nicht nur die von den Scheibenwischern) eine Nacht mit WD40 eingesuppt stehen lassen, dann gehen die am naechsten Tag mit einem kraeftigen Ruck auf. Ansonsten mit nem 2-Klauen-Abzieher den Wischerarm abziehen. Und vielleicht noch in die Plastikabdeckung direkt unterhalb des Wischerloches ein kleines 4mm Loch bohren, dann sammelt sich da kein Wasser mehr, das gefrieren kann. Beim Einbau die neuen Domlager mit Fett fuellen, und nach dem Einbau entweder vom Schrott 'ne Abdeckung fuer Domlager holen oder 'ne Plastiktuete mit Kabelbinder ueber dem Dom befestigen. Ich hoffe, nun kommt da nicht mehr soviel Wasser durch das Gewinde von oben und durch den Spalt von der Seite rein.
»pioneer« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0014.jpg
  • DSC_0013.jpg
  • DSC_0015.jpg
  • DSC_0016.jpg
  • DSC_0017.jpg
Fiat Fiorino / Qubo 1.3JTD Bj 2008

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pioneer« (28. Dezember 2013, 19:07)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Joe von S (22.01.2016)

Elbfischer

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2013

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Januar 2014, 19:25

Domlager

Moin Leute,

unser Qubo hatte beim Vorbesitzer auch schon bei 18t km beide bekommen, es sind jetzt 20t mehr drauf. Letzte Woche steige ich ein und es gibt einen jenseits Schlag. Was ist das? ?( Mein erster Gedanke, das kommt von der Feder. :evil: (Nachtrag: siehe Beitrag Feder) Sie war es!!!

Beim fahren erstmal nichts auffälliges, je nach "Schlagloch" klapperte es oder auch mal nicht. Jetzt eine Woche später, wirds mehr. Zuerst meinte ich, die haben damals die Feder nicht richtig in die Einauposition gebracht und nun hat sie sich selbst dahin begeben.

Da der Verkaufshändler vermutlich die Reparatur nicht übernehmen wird, da er die Reparatur nicht ausgeführt hat, werde ich mich auch selbst daran machen. :(

Wie bereits erwähnt gibt es noch keine Reparaturanleitung aus dem Hause Motorbuchverlag. (eigene Anfrage, soll geplant sein, Zeitpunkt steht noch nicht fest) Mit dieser habe ich bisher alle meine Fzge repariert und bin super zurecht gekommen. (Beim Peugeot Partner 1 mal gemacht, nie wieder)

Vielen Dank auch an pionier für die Bilder, und die Tipps. :023: (1 Bild sagt mehr als 1000 Worte)

Werde berichten wie es weiter geht.

Gruß
Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elbfischer« (3. Mai 2014, 19:41)


7

Freitag, 9. Mai 2014, 19:57

Domlager erneuern die Vierte oder so ....

Hallo zusammen, bei meinem Qubo ist es mal wieder soweit ....
Das werden jetzt die Vierten Domlager. Aber es gibt eine Änderung:
Ich hatte mir 2 Lager im Netz gekauft. Diesmal von Bilstein. Und siehe da, das eine Lager hatte einen Gummidichtring außen um das Lager, das andere Lager nicht. Ich reklamierte beim Händler, leider umsonst. Angeblich gibt es laut Hersteller nur das Eine mit Dichtring, das Andere nicht! Der Dichtring würde aber auf beide Lager passen, hab ich ausprobiert, da man ihn leicht abstreifen kann.
Aber ich habe Ersatz für den Dichtring gefunden! Man nehme aus dem Baumarkt eine HT Dichtung für Gußrohr-Muffen oder HT-Rohre, DN 110, also 110 mm Durchmesser! Ich hab dann "unten" die breite Lippe abgeschnitten, damit sich das Ganze leichter drehen lässt.
Bin mal gespannt, wie lange die Lager diesmal halten!?
Bilder werden nachgeliefert!
Gruß, Stefan

8

Freitag, 9. Mai 2014, 21:05

Links ist das Lager mit der Originaldichtung, rechts das Lager mit meiner HT-Dichtung.
»Dr.Big« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lager2.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (10.05.2014)

9

Freitag, 9. Mai 2014, 21:15

Und hier der HT Dichtring im Urzustand
»Dr.Big« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dichtring1.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (10.05.2014), Joe von S (22.01.2016)

pioneer

Anfänger

  • »pioneer« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 9. September 2012

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

10

Samstag, 10. Mai 2014, 00:56

nice find! :)
Fiat Fiorino / Qubo 1.3JTD Bj 2008


11

Freitag, 23. Mai 2014, 22:58

So, wer sucht der findet ...

... auch für den Abschluß im Inneren das passende Rohr. Hab heute eine transparente "Muffe für flex. Rohr EN 32" gefunden. Kostenpunkt pro Stück: 69 Cent. Die Mufe stammt von Leerrohren für die Kabelverlegung im Elektrobereich. Sie ist für die 32er Rohre gedacht. Wenn man sie halbiert, hat man für beide Lager den passenden Innenring, so dass kein Fett mehr innen raus kann und kein Wasser innen rein kann. Bilder werden nachgeliefert. Bin gespannt, wie sich das alles macht. Viel Spaß beim nachbasteln. Vieleicht findet ja Jemand noch ne bessere Lösung.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (24.05.2014)

12

Samstag, 24. Mai 2014, 07:59

Hier das erste Bild ...

Originalzustand
»Dr.Big« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20140524_075030.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (24.05.2014)

13

Samstag, 24. Mai 2014, 08:03

Und hier halbiert ...

und ins Lager gesteckt.
»Dr.Big« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20140524_075417.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (24.05.2014)

pioneer

Anfänger

  • »pioneer« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 9. September 2012

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

14

Samstag, 24. Mai 2014, 10:00

gefaellt mir sehr! auch schon eingebaut, respektive passt es auch noch alles zusammen?
Fiat Fiorino / Qubo 1.3JTD Bj 2008

15

Samstag, 24. Mai 2014, 14:25

Eingebaut noch nicht ...

... leider noch keine Zeit gehabt. Aber die Außendichtung macht sicher nix, gibts ja auch "schon" original. Und der Innenring sollte nix machen, kommt ja nur die Dämpferstange durch, und die passt bestimmt durch. Aber ich werde berichten, sobald ich sie eingebaut habe.
Und ich habe natürlich vorher - so gut es ging - LM-Fett ins Lager geschmiert!

PS: hab vorhin probiert - die Dämpferstange passt durch, sollte also alles passen! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dr.Big« (24. Mai 2014, 18:49)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (24.05.2014)

16

Samstag, 31. Mai 2014, 18:41

So, pech gehabt!

Heute hätte es soweit sein sollen - Wetter gut, motiviert usw. Aber ....
Als Erstes versucht, die obere Mutter der Koppelstange (am Stoßdämpfer) zu lösen. Es kam, was kommen mußte, trotz Rostlöser, der Innensechskant wurde zum "Rundkant"! MIST!
Alle anderen Schrauben waren zu löschen, nur die sch... Schrauben der Koppelstange, weder oben noch unten, waren zu lösen. Also Arbeiten einstellen, 2 Koppelstangen kaufen und nächste Woche gehts wieder los! Zur Not mit der Flex!
SHIT HAPPENS! :cursing: X( :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr.Big« (31. Mai 2014, 20:59)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (02.06.2014)

17

Samstag, 7. Juni 2014, 20:48

Geschafft ......

.... die neuen Lager sind drin! Auf der linken Seite musste ich die Koppelstange vom Federbein flexen (Rundkant). Aber auf der Fahrerseite .... mußte ich das Lager quasi abflexen/abhebeln usw. Da ist beim letzten Wechsel die Gewindestange der Kolbenstange beim festziehen ausgebrochen. Also keine Chance! Da gabs nur die Flex! Aber jetzt isses geschafft. Hat alles super geklappt.
Resümee: Die Verschraubungen der Koppelstangen und die der Kolbenstange sind heikel. Also aufpassen! Nicht beschädigen und gangbar halten!
Zustand der alten Lager: Das auf der Beifahrerseite war noch in Ordnung, dass auf der Fahrerseite defekt. Hatte beim letzten Einbau ja ne Dose Plastilube reingesprüht. Das hat sich zumindest auf der linken Seite bewährt.
:023:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (08.06.2014)

Beiträge: 1 043

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 8. Juni 2014, 06:50

gratulation!



gruss.

Braun Fabi

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 7. Juli 2014

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. Juli 2014, 13:48

Danke für die hilfreichen Infos, bei mir ist fas das gleiche Problem aufgetreten :)

flip83

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 10. September 2014

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. September 2014, 15:52

Hi,

bei mir wurden im ersten Jahr (19000km) die Lager auf Garantie gewechselt. Dann wieder bei 65000km (Jahr 2,5) mit Kulanz (musste nur 50% Arbeitszeit zahlen = 150€) und jetzt bei 90000 (Jahr 4) sind sie wieder fällig (anscheinend Garantie, garkeine Kosten). Leider wurde letztes mal vergessen die Spur nach dem Wechsel nachzustellen, sodass ich mir die Reifen beide abgefahren habe.

Lassen sich da keine stärkeren Domlager einbauen (zB vom Ducato)?

Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (10.09.2014)

Ähnliche Themen

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!