Augustin-Group

philswiss2

Anfänger

  • »philswiss2« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Zürich - Schweiz

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Mai 2008, 17:40

Zeitpunkt des Zahnriemenwechsels beim Ulysse 2.0/16V?? Eure ganz persönliche Erfahrung damit...

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallöchen,

Ich habe einen Ulysse 2.0/16V, Jahrgang 10/2000, Km-Stand 105'000Km.

Möchte nun sehr gerne von euch anderen Besitzer des gleichen Modells
erfahren (ist also ein Benziner und NICHT Diesel), zu welchem Zeitpunkt
Ihr denn den Zahnriemen ersetzen liessen, resp. bei welchem Km-Stand
dieser eventuell plötzlich gerissen ist...

Im Voraus also herzlichen Dank für eure geschätzten Feedbacks (!).

Gruss, philswiss2.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »philswiss2« (14. Mai 2008, 17:52)


Tobi717

Schüler

  • »Tobi717« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Mai 2008, 20:57

RE: Zeitpunkt des Zahnriemenwechsels beim Ulysse 2.0/16V?? Eure ganz persönliche Erfahrung damit...

Meines Wissens nach sollte der Zahnriemen nach 80-90 Tkm gewechselt werden, also ist jetzt ein guter Zeitpunkt. Ein zerstörter Motor durch gerissenen Zahnriemen degradiert deine Ulysse sofort zum Totalschaden, da würde ich es nicht drauf ankommen lassen.

Flash

Fortgeschrittener

  • »Flash« ist männlich

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 30. März 2008

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Mai 2008, 22:38

den Zahnriemen wechsle ich grundsätzlich immer oder spätestens mit 80'000 Kilometer.
Bei meinem 124 Abarth sogar alle 40'000 :-)

Bei Gebrauchtwagen (Winterauto) habe ich die immer gleich gewechselt, oder ich konnte aus dem Serviceheft nachvollziehen wann dieser ersetzt wurde.

Da gehe ich auf Nummer sicher und investiere lieber in einen neuen Zahnriemen. Wenn der reisst, dann können sehr grosse Kosten auf dich zukommen. Vorallem dann, wenn der Kolben den Ventile mal ordentlich guten Tag sagt :-D

Flash

shrekmac

Anfänger

  • »shrekmac« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. Januar 2009

Wohnort: Reusstal - Schweiz

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Januar 2009, 13:24

habe seit 6.1.2009 Ulysse 2.0 Benziner mit nur 57'000 km 1. Inverkehrsetzung 6/2003.

Pfeiffgeräusche vom Keilriemen nach kalter Nacht -5/-10 Grad C und extrem trockenem Wetter.
Fiat-Spezialist behebt Pfeiffgeräusche mit Teflon-Spray, Ruhe. wenige km später ein Rasseln und Tackern wie leere Spraydose, wieder zurück zu Garage, wieder Teflon-Spray, wieder Ruhe.

habe den Keilriemen noch nicht gewechselt. Gemäss Spezialist seien die Geräusch nicht tragisch und nicht zwingend ein Hinweis auf einen spröden Keilriemen und nahes Reissen.

PS. Fiat-Spezialist ist neutral, dh nicht der Verkäufer, darum traue ich seiner Einschätzung.
Ob ich zu blauäugig bin, weiss ich wohl erst beim Motorschaden.

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!