Italiatec

Bulino

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 6. April 2012

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. April 2012, 10:40

Mein Ulysse hat einen defekten Servo- Druckschalter von Bitron

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Fiatfreunde,
ich habe mir gerade einen Fiat Ulysse mit einem 2.0 L 16 V mit 100KW gegauft.


Leider ist ein Druckschalter defekt dieser sitzt an der Servoleitung sozusagen im Zulauf zum Lenkgetriebe.


Dieser Druckschalter ist in keinem Ersatzteilhandel für meinen Ulysse zu finden. Auch komisch ist das
die Schlüsselnummern die in meinem Brief stehen (4136-429) auf einen Ulysse ab BJ 09/2000 verweist.


Aber das Auto ist BJ 07/2000 das ist seltsam.


Ich habe lange gesucht und die Peugot Teilenummer dazu heraus gefunden. OE: 401509

aus England habe ich mir nur den Schalter bestellt...denke kommt nach Ostern
Hat jemand von Euch irgendeine Idee warum der Schalter bei meinem Ulysse eingebaut
wurde und für was er gut ist. Es liegen 2 Kabel an Grün und Grün/gelb Spannung 12 V.


Darüber hinaus ist mir jetzt auch noch aufgefallen das die Servopumpe auch nicht
in mein Auto gehört.


Bilder angehängt



Danke für alle Ideen im Voraus.





Nachtrag: Hab gerade mal mit dem Kabel welches an dem Geber angeschlossen ist rum gespielt.
Und bemerkt das wenn man es kurzschließt und es danach wieder öffnet der Motor kurz die
Drehzahl steigen lässt. So denke ich mal das es sich hier um ein System handelt welches
die Stanggasdrehzahl leicht erhöht wenn last aus der Servopumpe liegt.


Hab ihr das schon mal in irgendeinem Fiat Ulysse gesehen ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bulino« (6. April 2012, 14:05)


White_Evo

Moderator

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. April 2012, 18:15

Hallo Bulino,
vorab herzlich willkommen im Namen des gesamten


Es ist eventuell möglich, dass es sich um Universalteile aus dem Peugeot-Haus handelt.
Ein Vergleich wäre in etwa, dass in Seats VW-Motoren verbaut sind.

Ansonsten kann ich dir leider nicht weiter helfen.
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

Bulino

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 6. April 2012

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. April 2012, 21:56

Der Wagen muss so wie die Stoßstange aussieht mal einen Unfall gehabt haben.
Mein Verdacht ist das der Wagen einen kompletten Peugot 406 Motor samt Hydraulik-Pumpe
Schläuche u.s.w.
Ich will mir jetzt mal das MSTG anschauen ich denke ich werde einen Bären entdecken.
Die RFN Motoren waren ja auch recht baugleich. Ich glaube der Wagen hatte einen
Frontschaden der auch Servo und Motor in Mitleidenschaft gezogen hat.
Vom Schrott wurde dann ein Motor samt Servo geholt. Mann kann an der Druckleitung
von Pumpe zum Lenkgetriebe
biegungen erkennen die da so original nicht hin gehören. Und an den Leitungen sind eine
menge herrenloser Klipps.

So oder so ähnlich wird das wohl zusammen hängen.

White_Evo

Moderator

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. April 2012, 22:27

Hm die Clips könnte man auch damit erklären, dass dort in den höheren Ausstattungen Leitungen o.ä. langgehen und die Dinger einfach schon in jedem Motor vorhanden sind. Bei mir liegen z.B. auch die Kabel für die Nebelscheinwerfer bis vorne, allerdings habe ich keine.

Selbst wenn die Motoren fast baugleich sind muss man das ja erkennen können - auch ohne das MSG zu zerpflücken.

Aber andererseits - wenn der Wagen einen Frontschaden hatte bei dem selbst der Motor so richtig einen abbekommen hat wäre es natürlich schwer bis unmöglich gewesen ihn wieder herzurichten.
Eventuell hatte der Wagen einen Motorschaden und es wurde ein (fast) baugleicher Peugeotmotor inkl. Zubehör (Servo) verbaut?
Normalerweise musst du beim Kauf über solche Sachen informiert werden. Sollte es so oder ähnlich gewesen sein und der Motor gehört da eigl. gar nicht rein kannst du den Verkäufer dafür zur Rechenschaft ziehen.

Wenn es nun ein "Plug & Play"-Spiel ist und es sich wirklich um einen Austauschmotor handelt würde mich allerdings interessieren was dir nun fehlt 8| (auf die herrenlosen Clips bezogen)

PS: Schau mal hier:
http://www.auto-motor-und-sport.de/vergl…806-755728.html
Unter anderem steht das was von Gemeinschaftsprojekt der Fahrzeuge Fiat Ulysse, Citroen Evasion, Lancia Zeta und Peugeot 807.
Den Peugeot 807 gibt es mit einem 2.0l Benziner mit 147PS. Deine 100kW sind etwa ~136PS, aber es könnte sich um den gleichen Motor handeln.
Der VW Sharan und der Seat Alhambra sind ja beispielsweise auch gleich - in dem Fall sogar karosseriebedingt baugleich.

Andererseits ist es eben merkwürdig wenn du sagst, dass der Ulysse normalerweise einen anderen Motor hat ?(
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »White_Evo« (6. April 2012, 22:34)


Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!