Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

alfisty

Anfänger

  • »alfisty« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 18. Januar 2009

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:49

Automatikgetriebe funktioniert nicht mehr

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo erstmal!

Ich bin neu hier und wollte mich kurz vorstellen: Ich komme aus Nordhessen.
Selber fahre ich schon seit gut 13 Jahren Alfa. Dabei waren viele 33,75,145,146,155,166,Sprint,Alfetta und eine Fiat Dino.
Zur zeit ist es wieder ein 33er

Meine Tante fährt einen Punto 60PS BJ95 mit Automatik (Selecta). Vorweg erstmal:
meine Tante kann nur kleine Autos mit Automatik fahren. Das ist halt so.

Nun zum Problem des Puntos.
Motor läuft. Ölstand im Getriebe ist auf Max und das Öl sieht rot und sauber aus.
Das Getriebeöl wurde auch vor ein paar TKm bei Fiat gewechselt. Ölfilter wohl auch.

Wenn ich nun einen Fahrstufe einlege,merkt man an der Drehzahl eine Änderung und das Getriebe gibt ein leises Sägegeräusch von sich. Bis dahin bewegt sich das Auto auch noch nicht. Wenn ich nun vorsichtig aufs gas trete, So das ich die Microschalter höre, zuckt das Auto und auf gerader fläche beginnt es sich gaaaanz langsam zu bewegen. Wenn ich Gas gebe, bleibt es stehen und das Sägen wird etwas lauter. Früher hat man beim Treten den Gaspedals einen Ruck und manchmal auch ein Ruckeln gespürt und dann fuhr das Auto los. Jetzt wie gesagt merkt man nur noch, das beim klicken der Mircoschalter am Gaspedal das Auto ein wenig ruckt aber halt nicht losfährt. Es spielt auch keine Rolle, welche Fahrstufe eingelegt wird.
Ich habe schon was von einer Magnetkupplung gehört. Und irgendwelchen Kohlen.
Meine Vermutung ging schon früher dahin, das dieses Getriebe wohl keinen Wandler in dem sinne hat sondern mit einer art Kupplung arbeiten muß. Das Auto hat sich ja früher, wo es noch ging, erst in bewegung gesetzt wenn man das Gas betätigt hat (Klik der Microschalter). Bei normalen Automatikgetrieben bewegt sich das Auto ja schon, wenn die Fahrsufe eingelegt wird. Vieleicht hat ja jemand sowas schonmal gehabt.
Viele Grüße alfisty

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alfisty« (18. Januar 2009, 15:53)


alfisty

Anfänger

  • »alfisty« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 18. Januar 2009

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Januar 2009, 08:17

RE: Automatikgetriebe funktioniert nicht mehr

Soo, Das gute Stück läuft wieder! Viel Arbeit und das für ein klitzekleinen Pfennigsartikel!
Durch die Hauptwelle geht eine kleine Welle bis zur Getriebeölpumpe. Diese läuft immer wenn der Motor dreht. Auch wenn das Auto steht und kein Gang drinn ist. Ein Seegerring an der Pumpenwelle war zerbröselt. Wenn der Seegerring die Welle nicht fixiert schiebt sie sich nach und nach in richtung Kurbelwelle Irgendwann reicht der letzte Milimeter der Versahnung nicht mehr aus um die Kraft auf die Ölpumpe im Getriebe zu übertragen und ratsch über. Um den Seegerring zu ersetzen mußte das Getriebe raus. Mehr mußte nicht ersetzt werden.

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!