Italiatec

JohannaWe

unregistriert

1

Dienstag, 25. September 2018, 06:35

Riesiges Problem mit Fiat Punto 188. Springt nicht mehr an trotz neuem Anlasser? Und Problem mit ATU...

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Liebe Fiat-Community,


ich musste meinen geliebten Fiat Punto zur nächsten Werkstatt (ATU Pforzheim, wo er immer noch steht) abschleppen lassen, da er an der Ampel ausging bzw. heiß gegangen und dann nicht mehr angesprungen ist. Er hatte aber auch ca. eine Woche zuvor Probleme mit dem Heißwerden (immer auf maximal H/rot, dann wieder runter usw.). Beim Anfahren hat er auch immer geruckelt und stockende Geräusche gemacht.
ATU hat mir den Anlasser ausgetauscht mit Diagnose, nur das hat ca. 340 EUR gekostet.
Dann ist er, als ich ihn abholen wollte, aber immer noch nicht richtig beim ersten Mal angesprungen. Sie sagten, der Anlasser funktioniert zwar, durch Testen mit externer Batterie, jedoch geht er nach dem Anspringen wieder aus, wenn man nicht am Gaspedal bleibt. D.h. wenn man ihn normal laufen lässt nach dem Anspringen, also nur mit Kupplungdrücken, geht er gleich wieder aus. Man muss immer am Gas bleiben. So kann ich ihn nicht abholen. Jetzt verlangen die für eine neue Diagnose nochmal ca. 90 EUR und dann können sie erst sagen, was sonst noch so defekt ist. Es könnte an der Zündung irgendwo liegen, laut einem Mitarbeiter.


Was denkt ihr? Lohnt sich eine komplette Reparatur (mind. 200 EUR mehr vermute ich) und dann verkaufen? Oder gleich verkaufen oder gar verschrotten lassen (dann würde ich aber zu viel Geld verlieren)?


Ich habe echt zu viel Geld in diesen Wagen gesteckt, den ich nur für 500 EUR einem guten Freund abgekauft habe. Er hatte noch reibungslos funktioniert vor einem Jahr, Ölwechsel auch vor ein paar Monaten gemacht. Stück des Auspuffs/Endtopfs ist abgefallen, wurde aber wieder drangeschweist.
Den Wagen habe ich vor ca. 1 Jahr gekauft, er hat noch GANZE 2 JAHRE TÜV (selbst durch Reparaturen veranlasst und gezahlt) und hat schon ca. 200 000 km auf dem Buckel.


Da der Wagen jetzt schon seit ein paar Wochen beim ATU steht und ich ihn auch langsam abholen sollte bzw. reagieren sollte, würde ich mich riesig auf hilfreiche Antworten oder Tipps freuen. Ich sagte denen, dass ich warten möchte und mir das durch den Kopf gehen lasse, bevor ich mir mein Näschen krum zahlen muss. :):confused: Vielen herzlichen Dank im nochmal!
Eure Johanna


PS.: Ich hoffe ich konnte alles verständlich schildern; falls nicht, bin ich gerne bereit, mehr Informationen zu liefern.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (25.09.2018)

BREMEN20VMAREA

Fortgeschrittener

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. September 2018, 11:45

Also ist der "alte" Anlasser überhaupt defekt gewesen?
Wurde der überprüft?
Stockender Motor und ausgehen hat ja nix mit dem Anlasser zu tun.
Wurde festgestellt warum er zu heiß wird?
Dadurch kommen auch die Sensoren durcheinander,z.B. der Temperatursensor,magert ab etc.

ATU ist soweit ich immer mitbekomme eine schlechte Wahl.

200000 km sind eigentlich kein Thema für Fiat Motoren.

Was wurde den bei ATU überhaupt in Auftrag gegeben?

Werkstattwechsel wäre wohl eher angebracht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (26.09.2018), giallarhorn (26.09.2018)

JohannaWe

unregistriert

3

Sonntag, 30. September 2018, 13:53

Vielen Dank für deine Antwort erstmal. Es wurde eine Diagnose gemacht und festgestellt, dass der Anlasser defekt ist, dieser wurde dann ausgetauscht. Ich denke, das ist glaubwürdig, da der Wagen ja gar nicht ansprang, kein Geräusch vom Motor war zu hören. Jetzt ist der neue Anlasser drin und der Wagen springt an, aber sehr stockend, nach mehreren Versuchen, und geht wieder aus wenn man kein Gas gibt. Also sehr ärgerlich. Deswegen Frage ich hier nach Rat, bevor ich für eine weitere Diagnose zahlen muss.

Was in Auftrag gegeben wurde: "Bitte reparieren bis der Wagen normal wieder anspringt". Eigentlich ja ein Fail?

BREMEN20VMAREA

Fortgeschrittener

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. September 2018, 14:46

Anlasser sterben normalerweise mit Vorankündigung,von jetzt auf gleich seeeeehr selten.
Ja,normales anspringen ist das laut Beschreibung definitiv nicht.
Da ist noch mehr defekt,Sensor,Schlauch oder evtl auch die Kopfdichtung.
Grund das er "zu heiss" wird gefunden?

JohannaWe

unregistriert

5

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 00:44

Die Ursache für das Heißwerden wurde leider nicht gefunden, lieber BREMEN20VMAREA.

BREMEN20VMAREA

Fortgeschrittener

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 16:42

Werkstattwechsel,zu was anderem kann ich nicht raten.
Die ATU-ler sind entweder unfähig oder einfach nur Abzocker.
Wenn der vor der Reparatur normal gelaufen hat,müsste er,wenn es nur der Anlasser gewesen ist,ja wieder so laufen wie vorher.
Also ist die Diagnose falsch,das es nur der Anlasser ist.
Alleine schon die aussage dieser "Fachwerkstatt" (würg) das Fahrzeug mit Gas geben am laufen zu halten ist ne absolute Frechheit.
Der preis von 340 € ist die Krönung,wie lange haben die gebraucht?
Ist der Anlasser aus Gold?
Die Diagnose hätte ganz klar sagen müssen,was alles defekt ist.
Fehlt z.B. das Kühlwasser oder schwimmt da ein Ölfilm drauf,hätte ein guter Schrauber gewusst das da was im Busch ist.

Zu ATU fährt man nur wenn man Scheibenklar im Angebot kaufen will.
Habe schon viel,sehr viel was die verbockt haben beseitig,weil die es einfach nicht drauf haben.
Sind reine Teiletauscher und Testerableser.

Scorpion

Schüler

  • »Scorpion« ist männlich

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 2. November 2003

Wohnort: Kirkel bei Homburg/Saar

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 19:00

Zu ATU ... die Abkürzung steht für "Alle Total Unfähig"

Lass dir den alten Anlasser aushändigen... er ist dein Eigentum.. und selbst wenn er getauscht wurde, gehört er immernoch dir. Oft werden sie im austausch gewechselt. aber wenn man ihn dann behält, bleibt nur eine Pfand von 15 bis 30,- € übrig für den alten Anlasser. Gerade bei solchen "F(l)achwerkstätten" ist das am besten.


Für mich klingt das nach einem Zündproblem bzw. ZKD (weil zu heiß).... oder evtl. hat der motor kaum noch kompression.. irgendwas liegt da im argen.... würde in eine freie Werkstatt fahren. Frag dies bezüglich in deinem Verwandten- und Bekanntenkreis rum, wer da eine gute freie Werkstatt kennt.

Ich würde so vorgehen:
-Steuergerät auslesen, ob fehler hinterlegt sind. Wenn nicht:
- Kompression der Zylinder testen
- Kühlwassertest, ob die ZKD fefekt ist
- Zündfunke kontrollieren
- Einspritzdüsen testen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (04.10.2018)

SKderu

Anfänger

  • »SKderu« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 26. September 2018

Wohnort: 65329 Hohenstein

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. Oktober 2018, 22:39

Hallo,

mein Guter 188 60PS 8V (BJ 2000), 190000 km morgens beim ersten Starten gerne rum... Allerdings folgendermaßen:

Der Anlasser leiert so vor sich hin. Wenn ich den Schlüssel auf Anschlag für ein paar Sekunden halte, dann springt er trotzdem an und schnurrt auch normal.

Wenn ich aber den Fehler mache, aus Ungeduld, abzubrechen und das zu wiederholen, orgelt er kurz, es macht "klack", Uhr auf null. Wenn ich dann nochmal probiere, mit lange halten, geht's aber. Wenn ich dann eine Runde gefahren bin, ist alles tutti.

Die Lima lädt unterwegs... Batteriespannung während der Fahrt kontinuierlich so um die 14V.

Mit Temperatur und Leistung habe ich keine Probleme. Daher denke ich, es muss da irgendwie mit dem Anlassprozess zusammenhängen... Anlasser auf gut Glück tauschen? Kann man ja eigentlich selber machen...

Zum Auto muss ich sagen, ich habe ihn jetzt erst 2 Wochen. Davor stand quasi bei einer Werkstatt für ein halbes oder dreiviertel Jahr draußen im Regen...

Zum Thema ATU: Unten Mal ein Angebot einer Werkstatt hier in Wiesbaden. Find ich irgendwie arg teuer...

Beste Grüße und vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

Sebastian

Gesendet von meinem BLA-L09 mit Tapatalk
Vielen Dank für eure Geduld mit mir.

Thank you for your patience.

Спасибо за ваше терпение со мной.

BREMEN20VMAREA

Fortgeschrittener

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. Oktober 2018, 23:03

Wo haben die den denn Preis für den original Anlasser her?
Also so teuer ist Fiat nu auch nicht.

ATU,bähhh.

SKderu

Anfänger

  • »SKderu« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 26. September 2018

Wohnort: 65329 Hohenstein

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. Oktober 2018, 23:16

Ja keine Ahnung, wo die den Preis her haben. Angeblich ist das der Fiat-Originalpreis... Wobei die das vielleicht mit einem Anlasser für Ferrari verwechselt haben. Also werde ich das dort nicht in Auftrag geben, ja?

Taugen diese 50 Euro-Anlasser von eBay was?

Gesendet von meinem BLA-L09 mit Tapatalk
Vielen Dank für eure Geduld mit mir.

Thank you for your patience.

Спасибо за ваше терпение со мной.


BREMEN20VMAREA

Fortgeschrittener

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

11

Montag, 8. Oktober 2018, 23:22

Also zu billig sollte man auch nicht nehmen.
Wenn die Uhr auf Null springt fällt das System unter ne gewisse Voltzahl.
Mal nach Masse schauen und der Batterie ne Belastungsprobe zukommen lassen.
Anlasser ist eigentlich selten der Grund.

SKderu

Anfänger

  • »SKderu« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 26. September 2018

Wohnort: 65329 Hohenstein

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

12

Montag, 8. Oktober 2018, 23:32

Ah, okay. Da ich eh keinen Plan habe, wie alt die Batterie ist, habe ich eine (einfach schon wegen des Winters) eine etwas stärkere bestellt. (44 Ah mit 420 Ampere). Die aktuelle hat ja nur 42 Ah mit 320 Ampere. Keine Ahnung, ob ne "Panther" Batterie was taugt... Ich warte jetzt einfach noch auf meine Bosch.

Nur, damit ich das richtig verstehe... Ich dachte immer, wenn die Spannung wegen der Batterie einknickt, wäre sie dann auch eh leer und muss geladen werden... Die hat ja vor dem Starten noch 12,4 V... Entschuldige die vielen Fragen ;-)

Gut, dass du darauf hinweist, dass es selten der Anlasser ist. Ich kümmer mich Mal morgen um die Massekabel... Wenn ich alles finde. Meine Uno-Zeiten sind schon viel zu lange her
Vielen Dank für eure Geduld mit mir.

Thank you for your patience.

Спасибо за ваше терпение со мной.

SKderu

Anfänger

  • »SKderu« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 26. September 2018

Wohnort: 65329 Hohenstein

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Montag, 8. Oktober 2018, 23:44

Offtopic: die freie Werkstatt, die da über 500 für den Anlasser will, nimmt schon fürs Kerzen Tauschen 60 Euro... Ich muss dringend mehr HIER lesen, damit ich DA nie hin muss.
Vielen Dank für eure Geduld mit mir.

Thank you for your patience.

Спасибо за ваше терпение со мной.

JohannaWe

unregistriert

14

Mittwoch, 28. November 2018, 03:43

Um jedem und allem gerecht zu werden, möchte ich mitteilen, dass ich zur Entscheidung gekommen bin, den Fiat endlich zu verkaufen. Ich habe ihn abgemeldet und einem Exporthändler überlassen. Ich bedanke mich bei allen von euch, ihr habt mir trotzdem weitergeholfen und zu meiner Entscheidung beigetragen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (28.11.2018)

masalfi71

Fortgeschrittener

  • »masalfi71« ist männlich

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 2. Mai 2017

Wohnort: Eppstein

Danksagungen: 331

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. Januar 2019, 18:01

Hallo,

mein Guter 188 60PS 8V (BJ 2000), 190000 km morgens beim ersten Starten gerne rum... Allerdings folgendermaßen:

Der Anlasser leiert so vor sich hin. Wenn ich den Schlüssel auf Anschlag für ein paar Sekunden halte, dann springt er trotzdem an und schnurrt auch normal.

Wenn ich aber den Fehler mache, aus Ungeduld, abzubrechen und das zu wiederholen, orgelt er kurz, es macht "klack", Uhr auf null. Wenn ich dann nochmal probiere, mit lange halten, geht's aber. Wenn ich dann eine Runde gefahren bin, ist alles tutti.

Die Lima lädt unterwegs... Batteriespannung während der Fahrt kontinuierlich so um die 14V.

Mit Temperatur und Leistung habe ich keine Probleme. Daher denke ich, es muss da irgendwie mit dem Anlassprozess zusammenhängen... Anlasser auf gut Glück tauschen? Kann man ja eigentlich selber machen...

Zum Auto muss ich sagen, ich habe ihn jetzt erst 2 Wochen. Davor stand quasi bei einer Werkstatt für ein halbes oder dreiviertel Jahr draußen im Regen...

Zum Thema ATU: Unten Mal ein Angebot einer Werkstatt hier in Wiesbaden. Find ich irgendwie arg teuer...

Beste Grüße und vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

Sebastian

Gesendet von meinem BLA-L09 mit Tapatalk
HAAAAAAAAAAAAAHAAAAAAAAA da bekommt man ja fast 4 stück für, ich habe knapp 130 € inkl. versand für unseren anlasser für den punto 16v meiner frau bezahlt.
"Italienische Frau-italienische Autos-Starke Nerfen!"

"Biete für Forumsmitglieder günstigen Service und Reparaturen an!"

masalfi71

Fortgeschrittener

  • »masalfi71« ist männlich

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 2. Mai 2017

Wohnort: Eppstein

Danksagungen: 331

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. Januar 2019, 18:04

Offtopic: die freie Werkstatt, die da über 500 für den Anlasser will, nimmt schon fürs Kerzen Tauschen 60 Euro... Ich muss dringend mehr HIER lesen, damit ich DA nie hin muss.
melde dich mal bei mir,nach 2 stunden schnurrt der wie ne miezekatze!
dann bekommst du beim verkauf mehr oder fährst ihn weiterhin.
mit italienischen autos muß man gedult haben,dafür machen sie einem auch mehr freude wie vw u.co! :D
atu ist ein no go für mich,200.000 auf dem buckel,na und hatte einen uno der hatte über 400.000 auf dem zähler aber der rost hat ihm den rest gegeben.
war ein 45 mit fire motor,klasse motoren!!!
"Italienische Frau-italienische Autos-Starke Nerfen!"

"Biete für Forumsmitglieder günstigen Service und Reparaturen an!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (21.01.2019)

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!