Windschott500

Trentastico

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15. November 2013

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. November 2013, 07:56

Punto 188b - Wasser im Beifahrer-Fußraum (mit Bildern)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebe Fiat-Gemeinde,

ich habe seit rund 2 Wochen folgendes Problem: Bei mir tritt Wasser in den Beifahrer-Fußraum ein! Ich konnte auch die entsprechende Stelle von innen ausfindig machen, d.h. genau lokalisieren.




Wichtig hierbei ist, dass das Wasser nicht in strömen eintritt, sondern vielmehr in ganz ganz kleinen Tröpfchen an der markierten Stelle austritt und dann in den Fußraum läuft.

Das Ganze passiert lediglich, wenn es auch regnet. D.h. ich kann Kühlwasser, Scheibenwischwasser usw. definitiv ausschließen. Bei einer ersten Inspektion des Motorraumes konnte ich leider nichts finden...

Ist jemandem dieses konkrete Problem bekannt? Woran könnte es liegen? Ist es vllt. dieser Gummi-Dichtungsring, der im Bild zu sehen ist?

Vielen Dank euch schonmal und viele Grüße an das Fiat-Forum ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Trentastico« (15. November 2013, 08:53)


White_Evo

Moderator

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. November 2013, 01:28

Kühl- & Wischwasser sollten vom Beifahrerfußraum auch zu weit entfernt sein.
Ich denke mal, dass du mit deiner Vermutung bzgl. der Dichtung richtlig liegst.
Eventuell verschafft eine Schicht Silikon schnelle & günstige Abhilfe.
Wo genau kommst du denn da raus? Die Stelle müsste i.wo im Radkasten liegen wenn ich es richtig sehe.
Am besten mal versuchen, ob du von außen auch was sehen kannst.
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Trentastico (21.11.2013)

Tifosi Siegen

Moderator

  • »Tifosi Siegen« ist männlich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 13. September 2009

Wohnort: Siegen

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. November 2013, 19:36

Um genau zu sehen wo der Fehler liegt würde ich mal das Rad abnehmen , den inneren Kotflügel ( Kunststoffteil ) ausbauen und dann in dem Bereich nach einer Schwachstelle suchen .


Ich bin der Meister Fröhlich und wenn was quietscht dann öl ich :D ... und hab ich es mal eilich , dann feil ich !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Trentastico (21.11.2013)

Trentastico

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15. November 2013

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. November 2013, 15:25

Ich danke euch beiden schonmal für die bereits eingegangenen Antworten ;)

Ich bin zwar durchaus technisch versiert, kenne meinen Punto aber leider nicht wirklich im Detail.

@


White_Evo
: Meine Vermutung war eigentlich eher, dass die markierte Stelle bereits in den Motorraum führt. Worum handelt es sich eigtl. bei dieser Verbindung? Es ist ja eine Art "Rohr", die da durch/lang geführt wird... Das mit dem Silikon ist natürlich eine Möglichkeit. Werde ich im Hinterkopf behalten.

Mir wäre es nur zunächst lieb, die "wahre Ursache" ausfindig zu machen (ehe ich nur das Symptom behebe).

@ Tifosi Siegen: Ich denke, dass ich das so machen werde. Zunächst mal das Rad abnehmen und schauen. Mit Blick in den Motorraum konnte ich nämlich nichts erkennen (natürlich auch weil es sehr verdeckt ist).


Noch zwei generelle Dinge zum Thema (die ich anfangs vergessen habe):

  • Der Fußraum ist leider wirklich sehr nass. Nicht mehr nur feucht, sondern eben wirklich nass. Insofern ist es halt höchste Zeit, dass das angegangen wird. Es dringen zwar immer nur sehr kleine Tröpfchen ein, diese füllen den Fußraum aber durchaus während eines Regenschauers. Das Wasser steht zwar nicht, aber das Textil ist wirklich nass.
  • Ich hatte anfangs evtl. auch Spritzwasser unter Verdacht. Das kann ich aber ausschließen, da der zwischenzeitlich getrocknete Fußraum auch während dem Stand (+ Regen) entsprechend vollnässt.
Ich versuche neben der praktischen Inspektion mal herauszufinden, wobei es sich bei diesem "Rohr" handelt. Was genau da durchgeführt wird und vorallem wohin genau. Sollte ich insgesamt nicht weit kommen, wäre eine Fahrt zur Werkstatt vllt. angebracht. Gerade auch wenn der Punto aufgebockt/angehoben werden müsste...
Bis dahin, schönen Sonntag noch :thumbup:

White_Evo

Moderator

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. November 2013, 17:25

Achso, dachte es wäre irgendwo an der Seite. Konnte die Position nicht ganz zuordnen.
Wenn die Stelle in den Motorraum führt würde ich den Wagen einfach mal aufbocken und von dort schauen.
Wie gesagt - das mit dem Silikon kannst machen, wenn es wirklich diese Dichtung ist und Ersatz teuer ist / Einbau kompliziert ist - und eben die Gefahr besteht, dass dies eine Schwachstelle ist und sie wieder kaputt geht.

Wenn das Auto bei Regen vollläuft habe ich folgenden Verdacht:
Du sagst ja es passiert auch im Stand.
Schau vllt. mal, wo das Wasser hinläuft, was die Frontscheibe runterläuft. Also zwischen Motorhaube und Frontscheibe irgendwo. Dort könnte es in den Motorraum laufen und dann eben an besagter Stelle in's Auto.
Ob es dann wirklich an der Dichtung liegt (kann ja sein, dass die theoretisch gar nicht ganz dicht sein muss) oder daran, dass irgendwoanders ein Fehler ist und das Wasser einfach den falschen Weg läuft muss man dann schauen.

Ich würde evtl. mal wenn es trocken ist n Eier Wasser auf die Scheibe kippen (oder auch etwas weniger) und anschließend direkt die Haube auf und schauen wo es hinläuft.
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Trentastico (21.11.2013)

Beiträge: 1 100

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 453

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. November 2013, 17:25

wenn es auch im stand hereinnässt, dann kann es weder vom motorraum, noch von der spritzwand sein.

hat dein auto ein schiebedach? wenn ja, da gehen so ablaufschläuche nach unten.


ich vermute aber am ehesten, dass schlicht und ergreifend vorne, wo das scheibenwischergestänge ist, ein wasserablauf mit blättern verstopft ist. naja, und irgendwo muss das wasser dann hin.


gruss

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Trentastico (21.11.2013)

Trentastico

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15. November 2013

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. November 2013, 20:30

Zunächst ein Mal knapp und bündig: Ich glaube, die Lösung bzw. das Problem vielmehr tatsächlich gefunden zu haben ;)


Wie du ja auch bereits vorgeschlagen hast @ White_Evo, habe ich den Übergang Scheibe <-> Motorhaube näher inspiziert. Da mir das zuerst zu trivial erschien, habe ich das (leider...) nicht schon früher getan.

Zwischen Motorhaube und Scheibe sitzt eine schwarze Abdeckung, die zur Scheibe hin eine Gummidichtung hat (siehe Fotouploads). Auf der Höhe des Beifahrers ist diese Abdeckung tatsächlich etwas in Richtung Motorhaube gerutscht. Dadurch entstand ein kleiner Spalt, der so ohne weiteres (aufgrund des direkt darüber liegenden Scheibenwischers) gar nicht sichtbar war.

Zu dieser Spaltbildung kam es durch ein Abrutschen der schwarzen Abdeckung. Diese ist mit "Kunststoff-Schnappern" unterhalb der Scheibe befestigt und auf der Beifahrerseite eben herausgerutscht. Beim hereindrücken sieht man gleich, dass sich der Spalt zu schließen beginnt. Ich habe es aufs erste händisch nicht geschafft, das Teil wieder korrekt zu arretieren. Entweder ist etwas abgebrochen/verbogen etc. oder aber es bedarf hierzu einfach viel mehr an Kraftaufwand.

Bis ich mir das im Detail und bei Tageslicht anschauen kann (+ geeignetes Werkzeug), habe ich die Stelle erstmal mit Panzertape zugeklebt.

Da es die letzten Tage immer wieder geregnet hat, wird es evtl. eine ganze Weile dauern, bis der Fußraum wieder ganz trocken ist. Ich vermute außerdem, dass sich das Wasser bereits zuvor schon irgenwo staut, ehe es dann langsam in den Fußraum abläuft. Das Wasser steht zwar nicht richtig im Fußraum, jedoch ist der gesamte Textilbereich feucht und bei einem Druck auf dieses tritt auch Wasser heraus.

Wenn alles komplett ausgetrocknet ist, werde ich den Bereich großflächig und großzügig desinfizieren, um etwaige Schimmelbildung zwischen Textil und Fahrzeug-Boden zu vermeiden bzw. vielmehr zu "beenden".

Ich werde auf jeden Fall nochmal etwas bessere Bilder hochladen und bei langfristigem Erfolg ggf. nochmal etwas ergänzend dazu schreiben. Möglicherweise können andere davon ja etwas profitieren.

Bis dahin danke ich euch nochmals für euren Input und bis demnächst (vllt. auch in anderen Threads :thumbup: ).

@ giallarhorn: Mein Auto hat übrigens kein Schiebedach. Die Abläufe waren tatsächlich auch ein wenig mit Blättern verstopft, allerdings noch nicht wirklich dicht.


Gruß
*


Bilder (das erste Bild wird nicht richtig angezeigt, Link funktioniert aber... Vllt. ein temporäres Hosting-Problem...)



Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Trentastico« (21. November 2013, 20:44)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

White_Evo (21.11.2013), giallarhorn (22.11.2013)

White_Evo

Moderator

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. November 2013, 22:17

Okay, ich hoffe mal, dass das Problem nun gelöst ist :023:
Wenn der Fußraum sehr nass ist kannst du ja vorerst mal mit nem Wassersauger drüber gehen, um das Gröbste schon mal abzusaugen.
Oder einfach mal über Nacht gut saugfähige Tücher reinlegen.

PS: Bei Fiat brauchst Du immer einen gewissen Kraftaufwand :D

Grüße
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 731

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. November 2013, 09:21

An der Scheibe wird es aber nicht reinlaufen ... die ist ja Voll Verklebt...

Dann hat sich das ganze im Heizungs bzw Lüfterkasten gesammelt und ist dann reingelaufen.

Da müsste aber auch ein Ablauf sein der soviel Wasser "packen" müsste ggf da auch nochmal nachschauen und Säubern...auch im schlauch.

Fiat´sche grüße


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

Verwendete Tags

Fußraum, Wasser

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!