Windschott500

188er16V

Anfänger

  • »188er16V« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Juni 2010, 19:57

Punto 188 - Steuergerät oder doch was anderes????

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Erstmal hallo zusammen und an alle!!

Ich habe seit letztem Winter (wo es teilweise abends/nachts -20°C war) folgendes Problem:

Ich fahre einen Fiat Punto 1.3 JTD 16V, mit dem ich vorher keine Probleme hatte. Typisch Diesel, hat bei sehr kaltem Wetter manchmal Probleme beim Anspringen, alles kein Problem. In diesem besagten Winter, es war abends und mein Tacho zeigte mir in drei Nächten nacheinander -20 bis -25 °C an, tat mein Auto sich aber besonders schwer. Beim ersten Mal sprang er gar nicht an, sondern röchelte nur so vor sich hin ( das übliche Anmach-Geräusch), beim zweiten Mal trat ich ein wenig aufs Gaspedal, tat sich aber immernoch nix, erst beim dritten Versuch funktionierte es endlich, jedoch auch nur unter Hinzunahme des Gaspedals.

Seit dem dritten Tag, als die Probleme das erste Mal auftraten, leuchtet bei mir ununterbrochen das ärgerliche gelbe Lämpchen und der Text erscheint beim Starten : "Motorsteuergerät defekt"

Ich also zur Werkstatt, es könnten ja die Glühkerzen sein. Pustekuchen, die Dinger sind in Ordnung, auch was anderes war nicht auffindbar. Liegt wahrscheinlich wirklich am MSG, so sagte man mir (keine Vertragswerkstatt!!)

Da ich das aber nicht so recht glauben kann, weil man ja öfter liest und hört, das Ding gibt Fehlermeldungen und im Endeffekt isses was ganz anderes, wollte ich mich mal umhöhren. Niemand konnte mir jedoch was genaues sagen...

Mein Punto läuft jedoch ohne Mucken!!! Kein Spritverlust, Leistungsverlust, Technikmacken oder sonst was. EINWANDFREI, seit mittlerweile nem kanppen halben Jahr.

Seit einiger Zeit jedoch bemerke ich, dass mein Tachonadel anfängt zu zucken, unregelmäßig und nur ganz kurz, aber sie zuckt. Und, ab ca 2000-2200 Umdrehungen, besonders wenn ich ganz durchtrete, qualmt der Auspuff mittel bis sehr stark. Aus meiner Sicht ist der Qualm schwarz...
WQar also heute bei meiner Werkstatt wegen Ölwechsel und habe mal gefragt, ob die da mal drübergucken könnten. DIE können das aber nicht, man müsse den Fehler auslesen, kann nur FIAT und das qualmen liegt am MSG...

Könnt ihr mir hier vllt. eine Ferndiagnose stellen oder ich wirklich dazu verdammt bin, ein neues MSG zu kaufen? Ich seh es schon kommen: Neues MSG, qualmen tut er immernoch und ein bisschen später kommen andere Sachen hinzu weil der eigentliche Fehler nicht gefunden wurde! Hat vllt jemand damit Erfahrungen?

Wäre echt super, wenn ihr mir hier helfen könntet!!!!!

Ich bedanke mich im Voraus bei Euch!!!!

MFG
FIAT 4 LIFE!

Domino

Fortgeschrittener

  • »Domino« ist männlich

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2009

Wohnort: Kulmbach (Biertown)

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Juni 2010, 20:39

das russen ist nicht normal , deutet eindeutig auf falsche verbrennung hin, also ich würde ihn auslesen, dann luftfilter und dieselfilter erneuern, weil im winter der diesel gesulzt hat, liegt das problem da am nähesten...

gruß domino
Zu Hart zum Sterben !!!

Beiträge: 1 193

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 612

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Juni 2010, 21:28

ich habe vermutlich ein ähnliches problem beim gleichen motor, aber in einem idea. alter 6,5 jahre, 110000 km. das problem tritt aber jetzt nicht auf, er läuft wie ein schweizer uhrwerk.

aber im winter habe ich folgendes bemerkt: nach dem starten läuft der motor unrund, drehzahl zuckt, der auspuff raucht stark mit einem ätzenden geruch und ist blau.

ich war in der werkstatt, die finden nichts, im fehlerspeicher ist auch nichts. meine erste vermutung war ein marderschaden, weil mir irgend ein vieh aus dem luftfilter ein faustgrosses loch herausgefressen hat, aber sie haben nichts gefunden.

es könnte laut techniker das abgasrückführungsventil sein, dass das im kalten zustand hängt. das würde erklären, warum das problem nur im winter und da nur während weniger minuten auftritt.



gruss.

Domino

Fortgeschrittener

  • »Domino« ist männlich

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2009

Wohnort: Kulmbach (Biertown)

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Juni 2010, 13:29

denke eher das es an der dieselqualität liegt, die mögen den bio schrott nicht wirklich ;-)
Zu Hart zum Sterben !!!

alikante

Schüler

  • »alikante« ist männlich

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Juni 2010, 16:08

Moin

Zitat

Original von Domino
denke eher das es an der dieselqualität liegt, die mögen den bio schrott nicht wirklich ;-)


nö nö da sind doch nur 5-7% drinne, das tut keinem was.

Also bei den 1,3er Dieselmotörchen , sagt meine Fiat Werke, seien die Turbos etwas schwach ausgelegt. Da kann es bei starken Minustemperaturen zum einfrieren kommen, als folge drückt sich das öl durch die Dichtungen im Turbo bis es in den Ansaugtrakt und weiter in den Brennraum kommt. Das selbe kann aber auch Abgasseitig passieren dann wandert die Brühe nach hinten - unter kräftigen, sauren bzw. bitteren Gerüchen.

mfg

Beiträge: 1 193

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 612

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Juni 2010, 16:25

also ich sehe das problem bei mir gelassen, sehr gelassen. es regt mich nicht im mindesten auf. im spätherbst werde ich das auto in die werkstatt stellen und dann sollen sie sich zeit nehmen und den fehler suchen, so es denn überhaupt ein fehler ist, denn die überlegung mit dem biodreck habe ich auch schon gehabt.

mein techniker sagt mir, dass die 1,3 liter motoren absolut problemlos sind und er keine ausfälle kennt. das kann stimmen, muss aber nicht.

der blaue rauch hat natürlich bei mir alle alarmglocken schrillen lassen. öl! das war mein erster gedanke. ich bin also wie ein geier und checke den ölstand mehr als regelmässig, ich checke ihn nach jeder fahrt. nichts, das auto braucht keinen tropfen öl, zumindest nicht messbar am ölmessstab.

einfrieren kann es bei mir definitiv nicht sein, mein auto steht in der garage, temperaturen unter null grad kommen da höchstens in ausnahmefällen vor.

aber was anderes ist: ich fahre sehr wenig. das auto steht oft drei wochen unbenützt in der garage.


gruss.

Domino

Fortgeschrittener

  • »Domino« ist männlich

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2009

Wohnort: Kulmbach (Biertown)

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Juni 2010, 20:22

also hab mit robert telefoniert, turbo ist es auf keinen fall, die meldungen hab ich bei minus 20 grad auch beim diesel, also nichts neues, das russen kommt von nem verdreckten luftfilter und von billigdiesel ... das wird nun mal geändert, die fehler gelöscht, und dann läuft der wieder 100 %

gruß Domino
Zu Hart zum Sterben !!!

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!