Augustin-Group

reawen

Anfänger

  • »reawen« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. März 2010, 19:03

Mein Punto verliert Kühlwasser.

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Mein Punto verliert Kühlwasser, wie oben genannt.

Zuerst meine Fahrzeugdaten:
Punto Typ 188, Bj. 2004
1,2l hubraum 60 PS
ca. 98500km

Herausgefunden hab ich es heute mittag als ich eine Pfütze Wasser unter meinem Motor bemerkte...

Das Wasser tropft höchstwahrscheinlich unten aus dem Kühler heraus wie ich vorhin beobachtet habe... der Wasserstand ist auch sehr niedrig (ca 5cm unter "min.")

Es kommt jedoch kein weißer Qualm aus dem auspuff.

Neuerdings hab ich auch ein leises Quietschen, das aus der Lüftung kommt wenn sie eingeschaltet ist, könnte das etwas damit zu tun haben?

Meine Fragen nun:

Da dem anschein nach wohl der Kühler ein Leck hat, gibt es andere Methoden außer den Kühler zu tauschen oder Kühlerdicht reinzukippen? (ich trau dem zeug nicht...)
wenn ja, welche und ist es möglich die selbst durchzuführen?

Wenn er getauscht werden muss, wie schwierig ist es das selbst zu machen?

Und wenn er doch in die Werkstatt muss... wie teuer ist sowas? sollte man in eine freie oder in eine Vertragswerkstatt gehen?



Viele fragen... ich hoffe mir kann wer helfen ^^

danke schonmal
Gruss
reawen

LUPo

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. März 2010, 10:00

RE: Mein Punto verliert Kühlwasser.

Hallo

Also ob das quietschen aus deiner Lüftung damit was zu tun hat,ist schwer zu sagen daher Ferndiagnosen immer schwer sind.(Vielleicht steckt in deinen Lüftermotor ein Blatt oder ist verdreckt)
Aber wenn Du schon siehst das es beim Kühler raustropft,würde Ich schnell was machen oder am besten daweil nicht weiterfahren.

Von diesen Kühlerdichtmitteln halte Ich persönlich nicht sehrviel,habe es mal bei einen Freund seinen Auto ausprobiert-hat nix geholfen.Aber vielleicht gibt es Mitteln was das Loch etwas zumacht aber DauerLösung ist das keine.

Selber den Kühler zu tauschen,ist eigentlich kein Problem-wenn Du Dich ein bißchen mit der Mechanik auskennst.Falls Du den Kühler tauscht(tauschen lässt)dann mache gleich das Thermostat mit neu.
Und wegen der Werkstatt wo Du hinfahren kannst,kann Ich Dir nicht weiterhelfen-weil Ich selber KFZ-Mechaniker bin und meine Autos selber repariere.

Woher kommst Du??
Wenn Du bei Mir irgentwo wohnen würdest-könnte Ich Dir das gleich machen.

LiebeGrüsse LUPo

reawen

Anfänger

  • »reawen« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. März 2010, 11:25

Re

Komme aus der Gegend nahe Heilbronn, das ist wohl zu weit von dir weg ^^
aber danke schonmal!

Okay wenn das nicht so schwer ist werd ich den wohl selbst tauschen.
Ich bastel öfters an Autos rum, ein Kumpel von mir bereitet sich gerade ein paar auf und da helf ich öfter und der wird mir auch dabei helfen.

Gibts irgendwelche Grundlegende Sachen auf die man beim Kühler- oder Thermostatwechsel unbedingt achten muss?

edit: Um noch in die Werkstatt zu fahren reichts doch Destiliertes Wasser in den Kühler zu füllen odeR?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reawen« (27. März 2010, 11:40)


Beiträge: 1 081

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. März 2010, 12:51

normales wasser genügt. destilliertes wasser ist nicht notwendig.

den ganzen kühler nur mit destilliertem wasser aufzufüllen, wäre sogar schädlich, weil destilliertes wasser sehr aggressiv ist.


gruss.

reawen

Anfänger

  • »reawen« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. März 2010, 12:52

oh okay ... das wusste ich jetzt auch nochnicht :) danke :)

LUPo

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. März 2010, 14:10

Also was wichtig ist beim Kühler/Thermostatwechsel.
Beim Kühler muss nur schaun ob er nachher eh Dicht ist,eventuell vorm Einbau nochmal die Kühlwasserschläuche kontrollieren.
Und beim Thermostateinbau musst Du eigentlich nur auf eines aufpassen,die Thermostate haben so eine kleine Kugel(weiss jetzt nicht genau wie das Ding heisst)-die Kugel sollte möglichst nach oben zeigen.Wenn Du vergisst dann ist das auch kein grosses Problem.

Wenn Du Alles fertig gemacht hast,genug Kühlerfrostschutz+Wasser auffüllen-Motor warm laufen lassen!!!IMMER DIE TEMPERATUR BEOBACHTEN!!!Wenn der Motor Betriebstemperatur hat schauen ob die Kühlwasserschläuche warm sind.
Heizung voll aufdrehen.

Was für einen Kühler hat deiner??
Der mit den Ausgleichsbehälter??

Wenn er den mit den Ausgleichsbehälter hat,vorsichtig wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist den Verschluss öffnen und eventuell Kühl/Wasser auffüllen.

Ich hoffe Ich habe es verständlich geschrieben :?:

Lg

reawen

Anfänger

  • »reawen« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. März 2010, 16:41

Re

hmm an der Seite vom Kühler ist ein Kunststoffbehälter der aber soweit ich weiß direkt mit dem Kühler verbunden ist... weiß nicht ob das ein ausgleichsbehälter ist?

LUPo

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. März 2010, 20:00

RE: Re

Wenn Du alles zusammen gebaut hast,genügend Kühl/Wasser einfüllen Motor warm laufen lassen und wenn er auf Betriebstemperatur ist den Motor abstellen-und vorsichtig den Verschluss öffnen und gegebenenfalls Wasser nachfüllen.

Lg

reawen

Anfänger

  • »reawen« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. März 2010, 21:05

Re

Hat sich erledigt

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »reawen« (31. März 2010, 20:14)


Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!