Italo-Welt

Ägidius

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 23. November 2008

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. November 2008, 16:15

abblendlicht zu dunkel

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,
hab mich jetzt hier mal durchgelesen, aber leider nicht das passende zu meiner konkreten frage gefunden.
Also ich habe folgendes problem:
ich fahre einen fiat punto 188 bj 2002 136600km. hab das auto erst seit einem monat, da ich fahranfänger bin. Jedenfalls ist das abblendlicht bei dem auto viel zu dunkel.
ich dachte erst vielleicht nur falsch eingestellt, war dann aber beim mechaniker und der meinte es wäre gut so, hab mir dann nochmal ne andere birne einbaun lassen, aber des hat auch nicht geholfen.
Meistens fahre ich notgedrungen mit fernlicht, weil ich fast nichts sehe wenn es dunkel ist mit dem abblendlicht....

Hoffentlich kann mir jemand helfen, möglichst mit einer lösung die ohne den kauf neuer scheinwerfer auskommt :-)
danke im voraus

Beiträge: 1 099

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 451

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. November 2008, 16:43

der punto II hat doch ein sehr gutes licht sogar. ich wundere mich, dass du das als schlecht empfindest. vielleicht ist da was nicht in ordnung. miss einmal die spannung an dem lampen. sind die innenseiten der scheinwerfer sauber? da hat es einmal was gegeben, dass ein ablauf nicht vorhanden war und sich schwitzwasser gebildet hat.


gruss.

Ägidius

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 23. November 2008

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. November 2008, 17:20

danke für die prompte anwort!
ja das die scheinwerfer von innen dreckig sein könnten hat der mechaniker auch gemeint als ich ihm die sachlage erklärt habe...
aber er meine man könne die nicht aufmachen um sie zu reinigen.
und spannung messen kann ich (zumindest ohne hilfe und geräte) nicht. könnte aber mal zu einer werkstatt fahren morgen und das testen lassen.
danke auf jeden fall schonmal

Ägidius

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 23. November 2008

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. November 2008, 17:22

achja weil ich des grad noch lese "das ich es als schlecht empfinde wundert dich", also es ist nicht so das nur ich das so empfinden würden, das sagen alle die mal mit mir gefahren sind bei dunkelheit. ist also wirklich eindeutig zu dunkel, keine subjektive meinung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ägidius« (23. November 2008, 17:23)


Beiträge: 1 099

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 451

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. November 2008, 19:59

ja, wird sein, ich hab auch nicht dein empfinden kritisiert, ich hab nur gemeint , dass der punto II ein gutes licht hat.

wenn was mit der innenseite der scheinwerfer ist, dann schau, ob du das als mangel durchbekommst. es ist nämlich so, dass die scheinwerfer vollgekapselt gebaut worden sind vom scheinwerferlieferanten. allerdings hat sich herausgestellt, dass trotz aller dichtmassnahmen des scheinwerferherstellers es nicht möglich ist, sie wirklich 100% dicht zu bekommen. es hat dann eine änderung gegeben, ein kleines loch wird gebohrt, da kommt ein 90° gewinkeltes gummischläuchchen hinein und so erfolgt dann die belüftung, damit der scheinwerfer atmen kann.

ein reinigen der innenseite ist sicherlich schwer, ich würde mich da mit der werkstätte besprechen. also das loch etwas grösser bohren und dann mit einem kleinen pinselchen mit einem verbiegbaren stiel die innenseite reinigen. auch druckluft könnte hilfreich sein.


lass nicht locker, das ist ein verstecker mangel, den fiat sowieso weiterverrechnet. mach dich im internet schlau dazu.


gruss.

Ägidius

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 23. November 2008

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. November 2008, 15:14

vielen dank für die info.
werde dann mal zu einer fiat werkstatt gehen (war bisher nur bei so einer die alle autos macht) und mal mit dem bereden was man machen kann.
Ich hab das auto gebraucht gekauft, also garantie oder sowas hab ich ja eigentlihc nichtmehr oder?

Beiträge: 1 099

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 451

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 25. November 2008, 17:59

aber, ehrlich gesagt, irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass durch eine verschmutzung der innenseite der scheinwerfer eine so signifikante schwächung des lichts eintritt. irgendwie kommt mir das komisch vor. vielleicht sollte man doch einmal die spannung messen an den lampen. es ist halt furchtbar schwer, aus der ferne eine diagnose zu machen.

über garantie weiss ich leider nicht bescheid, da kann ich dir keinen tipp dazu geben.


gruss.


ich habe einmal folgendes problem gehabt: sommer, der keilriemen ist gerissen. kein problem, zur nächsten station eines autofahrerclubs gefahren, der hat den keilriemen getauscht, allerdings hat er nur einen ähnlichen gehabt und nicht genau den richtigen. dann ist der herbst gekommen, der keilriemen hat ein bisschen gequietscht. dann ist die erste kalte nacht gekommen und ich bin gestanden. ursache war, dass die lichtmaschine zwar strom geliefert hat, aber halt nur ein bisschen, grad so viel, dass am armaturenbrett die ladeanzeige NICHT geleuchtet hat. mit den kürzeren tagen und länger licht eingeschaltet, aber auch scheibenwischer, heckscheibenheizung, gebläse...ist der saft von der lichtmaschine nicht mehr ausreichend gewesen, die batterie hat sich mehr und mehr entladen, das LICHT ist auch immer schwächer geworden und letztendlich ging gar nichts mehr. übrigens war es ein diesel, bei einem benziner hätte das problem in der art nicht auftreten können, der wär schon viel früher gestanden.

Eumel

Schüler

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 3. April 2007

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 25. November 2008, 19:50

Zitat

Original von Ägidius
vielen dank für die info.
werde dann mal zu einer fiat werkstatt gehen


Wenn schon Werkstatt,dann versuche es doch mal bei einem Bosch-Dienst.
Die sind doch spezialisiert auf Elektrik.
Mfg

Eumel

Ägidius

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 23. November 2008

  • Nachricht senden

9

Freitag, 28. November 2008, 13:59

habe es zeitlich immernoch nicht geschafft eine werkstatt aufzusuchen.
aber ich habe gestern etwas bemerkt was ich noch nie gesehen hatte. Und zwar: meine scheinwerfer sind manchmal(bei feuchtem und kaltem wetter), von innen beschlagen!
das sollte ein zeichen dafür sein das sie definitiv undicht sind oder?

Beiträge: 1 099

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 451

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. November 2008, 15:08

ja, das ist das typische fehlerbild für kondensat. es muss also ein loch gebohrt werden und ein kleiner stutzen aus gummi drangesteckt werden. dann kann der scheinwerfer wieder trocknen.


aber ich glaube nicht, dass deswegen das licht so schwach ist. das muss was elektrisches sein.


gruss.


Eumel

Schüler

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 3. April 2007

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Freitag, 28. November 2008, 16:08

Zitat

Original von giallarhorn
ja, das ist das typische fehlerbild für kondensat. es muss also ein loch gebohrt werden

gruss.


Muss nicht unbedingt.
Dazu gibt es eine "Technische Information" von Hella,den Text :

Zitat

Aus einer Technischen Information von Hella: "Betauung von Scheinwerfersystemen Das Problem der beschlagenen Abschlußscheiben bei Klarglas – Scheinwerfern. Ein häufig beanstandetes Problem sind beschlagene Abschlußscheiben bei Klarglas – Scheinwerfern. Dieser Effekt tritt auf nach Regenfahrten oder nach kalten Nächten und ist ein normaler physikalischer Vorgang. Durch die Scheinwerferbelüftungen wird die sich ausdehnende erwärmte Luft aus dem eingeschaltetem Scheinwerfer verdrängt. Nach dem ausschalten kühlt der Scheinwerfer langsam ab und feuchte Luft von außen dringt über die Belüftung ein. Diese Feuchtigkeit verdampft im warmen Scheinwerfer und schlägt sich beim abkühlen als Kondensat an der Abschlußscheibe des Scheinwerfers nieder. Dieser Vorgang wird als Betauung bezeichnet. Nach einer kurzen Fahrt bei trockenem Wetter oder nach einer kurzen Leuchtzeit setzt ein Verdunstungsprozeß ein, der die Betauung abtrocknen lässt. Technisch ist dieser Vorgang unbedenklich da der Reflektor gegen die Einflüsse der Betauung geschützt ist. Aufgetreten ist dieser Betauungseffekt auch schon bei Scheinwerfern mit profilierter Streuscheibe, bei denen der Kondenswasserfilm durch die Profilierung nicht so stark sichtbar ist wie bei Klarglas – Scheinwerfern. Wird eine Betauung beanstandet, sollte der Scheinwerfer auf Beschädigungen oder Undichtigkeiten geprüft werden. Sind keine Mängel festzustellen ist der Scheinwerfer in Ordnung und kann bedenkenlos weiterbetrieben werden."


kann man hier lesen.
http://www.motor-talk.de/forum/beschlage…632.html?page=1
Dieses liegt mir auch als pdf vor.
Im Normalfall ist dieser Effekt also unbedenklich,die meisten wissen es bloß nicht.
Mfg

Eumel

Beiträge: 1 099

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 451

  • Nachricht senden

12

Freitag, 28. November 2008, 21:15

da gibt's von fiat eine änderung zu den scheinwerfern, nämlich genau die von mir beschriebene beim punto II.



gruss.

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!