Italo-Welt

pedro pampa

Anfänger

  • »pedro pampa« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 12. April 2011

Wohnort: Burgdorf, Schweiz

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. April 2011, 18:34

128 Coupé 3p, 1978

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

mich wuerde interessieren, welche Schwächen so ein 128 Coupé 3p hat. hat jemand Erfahrung? wir wuerden gerne diesen Artikel ergaenzen.

http://www.radical-mag.com/veteranen/fia…-1978/seite_1-2

Flash

Fortgeschrittener

  • »Flash« ist männlich

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 30. März 2008

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. April 2011, 22:04

Ciao Pedro

Welche Schwächen......

Der von dir gezeigte 3P war so in der Art einer der letzten Coupés der 128er Baureihe.

Die grösste Schwäche war ganz klar die rot braune Pest. Neben den üblichen Stellen welche gerne vom Rost betroffen waren, neigten folgenden Bauteile stark zum rosten

- Türblätter unten
- Schweller
- Frontblech und die Aufnahmepunkte vom Stabilisator vorne
- Heckdeckel unter Spoiler

Mechanisch waren die 3P mit dem 1300ccm Motor sehr robust. Als Schwachpunkt könnte man hier zum Beispiel der Synchronring vom zweiten Gang nennen. Bei der Bremsanlage gab es verschiedene Version. Hier gab es ab und zu Probleme mit den zwei teiligen Bremssättel. Bei dem 3P aus deinen Bilder sollte das jedoch nicht mehr verbaut worden sein.

Die gesamte Elektrik war beim 128 3P auch ganz selten ein Problem. Beim Kauf sollte man schauen, ob die Zusatzinstrumente noch funktionieren. Ansonsten sind mir keine allgemeinen Störungen bekannt, ausser ab und zu schlechte Masse durch korrodierende Steckverbindungen.

Das Interieur ist bis auf die Sitze auch sehr robust. Hier reissen die Sitzbezüge sehr schnell. Original Sitzbezüge findet man in den meisten noch vorhandenen 3P's kaum mehr.

Im grossen und ganzen ist der 3P Berlinetta ein tolles Auto, welches leider kaum noch auf den Strassen zu finden ist. Wenn der Rost nicht so gravierend wäre, dann würde es bestimmt noch mehr von diesen tollen Auto geben.

Mechanisch und elektrisch kann man alles relativ einfach und günstig reparieren.

Ein Schwachpunkt ist natürlich die Ersatzteil Versorgung. Auch hier, mechanisch bekommt man sehr vieles noch, bei Karrosserie Teilen ist das die Suche nach der Nadel im Heu Haufen.

Einen 3P kann man auch heute noch Problemlos als Alltags Auto fahren. Berücksichtigen sollte man einfach, dass die Technik halt aus den 70er Jahren stammt und das nicht mit heute vergleichen kann. Eine schlechte Heizung und nur zwei Gebläsestufen, 4 Gang Getriebe usw. war damals einfach normal.

ah ja....
zwar kein Schwäche, aber bei schlechter Wartung konnte es schon mal vorkommen dass ein Zahnriemen gerissen hat und somit ein kapitaler Motorschaden entstand. An meinem 3P habe ich alle 40'000 Kilometer oder alle 2 Jahre den Riemen ersetzt. Auch neigt der Motor dazu Öl zu verlieren. Meisten an der Ventildeckeldichtung oder Nockenwellengehäuse. Aber auch das nur, bei schlechter Wartung.

PS: Falls jemand noch Rücklichter oder komplette Tachoeinheiten sucht, in meiner Garage hätte ich noch solche Teile (rote Zifferblätter vom Special Suisse)


Flash

pedro pampa

Anfänger

  • »pedro pampa« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 12. April 2011

Wohnort: Burgdorf, Schweiz

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. April 2011, 21:10

flash, super, danke!

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!