Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Powercroma81

Anfänger

  • »Powercroma81« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 22. Januar 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Januar 2015, 19:36

DPF macht Probleme

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Fiat Freunde,

ich habe bei meinem Fiat Croma Baujahr 2005 mit dem 1,9 JTDM Motor ( 120 Ps ) Probleme mit meinem DPF.

Der Croma hat nun 175 000 km auf dem Tacho und es meldete sich die Motorkontrolleuchte zu Wort.
Ich habe den Wagen dann zur Werkstatt gebracht und der Fehlerspeicher wurde ausgelesen. Dort sagte man mit das es wohl der DPF sei und man nun die Manuelle Regeneration starten würde.
Dies hat ca. 1000 km gehalten bis der selbe Fehler nochmal auftrat. Diesmal sagte die Werkstatt das der DPF wohl gesättigt sei und dieser gewechselt werden müßte.
Nachdem ich den Preis für die Reparatur hörte fielen mir die Augen aus dem Kopf und suchte mir eine günstigere Alternative. Dabei Stieß ich auf die DPF der Firma Napexx ( http://www.nap-autoteile.com/ )
Dort kaufte ich mir den passenden DPF und ließ ihn in einer Fachwerkstatt einbauen.
Nach dem Einbau war der Fehler nach ca. 1500 km wieder da. Ich fuhr wieder zur Werkstatt und dort sagte man mir das eine manuelle Regeneration nicht möglich sei, da der Filter zu dicht sei und es das Steuergerät deshalb nicht zulassen würde.

Nun frage ich mich ob ich am falschen ende gespart habe mit dem günstigen DPF oder ob sowas eine andere Ursache hat das der DPF wieder so schnell Dicht war.

Gruß
Christian

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (22.01.2015)

rgruener

Schüler

  • »rgruener« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 25. Juli 2014

Wohnort: Mittelfranken

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Januar 2015, 13:35

die erste frage wäre: es gibt da 2 partikelfilter für den croma. du hast schon den richtigen bestellt?
wurde beim einbau der fehlerspeicher gelöscht? nach 1500km kann der filter nicht schon wieder mit asche voll sein.
und natürlich stellt sich die frage: wurde der filter wirklich fachgerecht eingebaut?

alternativ hätte man den originalen filter erstmal reinigen können. das hätte allerdings auch in etwa dem preis des nap filters entsprochen, welcher mir doch sehr sehr günstig vorkommt.
--
Allzeit knitterfreie Fahrt.

Grüße - Robert

{Panda 169 + Combo D == Doblo}

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (25.01.2015)

JD4040

Profi

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1070

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. Januar 2015, 07:21

vor einigen Jahren hatte ich bei einem VW mal dieses Problem.
3mal war ich damit in der Werkstatt, alle 1000km kam die Fehlermeldung.
Zum Schluss wurde das Steuergerät ausgetauscht, danach war der Fehler behoben.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Powercroma81

Anfänger

  • »Powercroma81« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 22. Januar 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Februar 2015, 18:24

die erste frage wäre: es gibt da 2 partikelfilter für den croma. du hast schon den richtigen bestellt?
wurde beim einbau der fehlerspeicher gelöscht? nach 1500km kann der filter nicht schon wieder mit asche voll sein.
und natürlich stellt sich die frage: wurde der filter wirklich fachgerecht eingebaut?

alternativ hätte man den originalen filter erstmal reinigen können. das hätte allerdings auch in etwa dem preis des nap filters entsprochen, welcher mir doch sehr sehr günstig vorkommt.
Nabend,

bei der Firma Napexx gab es nur einen zur Auswahl: http://www.nap-autoteile.com/product_inf…roducts_id=7880
Der DPF wurde in einer Fachwerkstatt eingebaut und auch alles zurück gesetzt. Ich war danach jetzt noch in 2 verschiedenen Fachwerkstätten und alle sagten mir eindeutig das der neue Filter wieder Dicht sei. Man meinte auch komischerweise in beiden das es wohl an den Billig Filter liegen würde, da sie des öfteren zu klein konzipiert und das innere Geflecht zu billig verarbeitet wäre.
Nun weiß ich nicht was ich glauben soll.


Gruß
Christian

JD4040

Profi

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1070

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Februar 2015, 19:31

Dieser Lieferant hat nicht den besten Ruf.

Deine Werkstätten haben wohl Recht, billig Filter, zu klein konzipiert.
Habe ich im Internet schon öfter gelesen.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

guerriero

Anfänger

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2011

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Mai 2015, 10:14

Ich klinke mich zwar etwas spät hier im Thema ein aber ich sag mal was dazu.

zu deinem Problem mit dem DPF Filter:

Hatte dieses auch mal und die Diagnose sagte DPF voll austauschen bitte!

Der Verschmutzungsgrad war aber nicht so stark, was man mit dem Diagnosegerät auch auslesen kann, das der DPF wirklich zu gewesen sein kann.

vieles versucht, gedacht vielleicht ist es der Diferenzdrucksensor, der Prüft ja den Durchfluss oder so ähnlich des DPF's.

Auf jeden fall war ich auch kurz davor den Sensor und DPF zu wechseln, dann aber beim Ölwechsel habe ich festgestellt das der Schlauch der zum Differenzdrucksensor geht porös war und dadurch wohl die Werte nicht stimmten, was eigentlich klar ist.

Schlauch gekürzt Fehlstelle beseitigt wieder festgemacht und siehe da alles wieder einwandfrei.

Kann es vielleicht sein das bei dir auch sowas gewesen ist?

es ist auch bekannt das sich Ablagerung im Schlauch der Differenzdrucksensor festsetzen und man durch einfaches Reinigen(mit Druckluft) meistens alles wieder hinbekommt.


hoffe aber das dein Problem mittlerweile gelöst worden ist.

LG :thumbup: :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (09.05.2015)

Powercroma81

Anfänger

  • »Powercroma81« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 22. Januar 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. August 2015, 12:17

Hallo,

ich habe es endlich diese Woche mal geschafft den DPF zu demontieren und mir das mal selber anzuschauen.
Hier mal ein Foto von der Einlassseite des DPF:




Was sagt ihr zu dem Foto?

Habe den Wagen auch mal ohne DPF laufen lassen und konnte auch keine extreme Rußentwicklung aus dem Flexrohr erkennen und das trotz das er nun 2 Monate stand.

Gruß
Christian

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (09.08.2015)

JD4040

Profi

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1070

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. August 2015, 13:28

Bei Vergrößerung des Fotos sieht man schon wie dicht der Filter ist!
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Powercroma81

Anfänger

  • »Powercroma81« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 22. Januar 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. August 2015, 13:42

hi,

sehe ich leider auch so. Denke aber eher das dieser DPF einen Fehler hatte, da der Motor definitiv, bei demontierten DPF keine schwarze Rauchwolke raus wirft. Mir ist aber auch aufgefallen das der restliche Auspuff total abgegammelt aussieht und meiner Meinung nach nicht mehr ganz durchlässig ist. Vielleicht hängt das alles mit dem wieder Verrußen des DPF zusammen.

Werde erstmal beides erneuern. Was sagt ihr dazu?

Gruß
Christian

TdiHunter

Anfänger

  • »TdiHunter« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2013

Wohnort: Essen/NRW

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. August 2015, 15:56

Also wir haben mit unserer Dicken das Thema Partikelfilter in nicht all zu langer Zeit auch vor der Brust. Jetzt habe ich mich mal quer Netz gelesen und mich mit Freunden und Kollegen unterhalten. Ergebnis des ganzen ist, das es mit Sicherheit KEINEN NEUEN Partikelfilter geben wird. Wir werden den alten Filter reinigen, frei brennen lassen. Ich weiß nicht, was ich von den Nachrüstfiltern halten soll, die Werksseitigen sind mehr als teuer. Hier im Ruhrgebiet gibt es eine Firma, die die vollen Filter ausbaut, vollständig reinigt und wieder einbaut. Das ganze für ca. 400€ und das Ergebnis soll sehr gut sein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (24.08.2015)


JD4040

Profi

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1070

  • Nachricht senden

11

Montag, 24. August 2015, 17:46

Bin auf deine Bewertung gespannt.
Wie heißt die Firma?
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!