Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

olasz

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2014

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. August 2017, 17:25

Bremsen hinten heisser als vorne beim Fiat 194 Croma

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

hinten sind die Bremsen immer heisser als vorne. Bremssättel , Bremsscheiben und Beläge sind neu. Aber immer noch nicht viel besser.
habe dieses Problem dauernd. Es ist zu wenig Spiel zwischen Belag und Scheibe. Es schleift. Wer kann mir hier helfen!!! ?(

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

masalfi71 (28.08.2017), JD4040 (28.08.2017)

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. August 2017, 23:20

Bremsklötze sind also nicht fest?
Beidseitig?
Neuteile von Fachwerkstatt montiert?
Dann kann es ja nur "Von Vorne" sein,also Restdruck zu hoch,das die Klötze sich nicht etwas "Zurücksetzen" können.

Wenn handwerklich begabt und Werkzeug vorhanden,Wagen anheben,Rad ab und testen ob es stark "bremsend"schleift,dann die entlüftungsschraube öffnen und schauen ob es dann leichter geht.
Dann scheint der Fehler "von Vorne" (ABS,Hauptbremszylinder,Bremskraftverstärker) zu kommen.

ACHTUNG,danach das entlüften nicht vergessen.

Alle Arbeiten die Ihr durchführt auf eigene Gefahr,wer es nicht kann Finger weg,besonders bei Bremsen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

masalfi71 (28.08.2017), JD4040 (28.08.2017), giallarhorn (28.08.2017), olasz (17.09.2017)

olasz

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2014

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. September 2017, 20:34

Bremsklötze sind also nicht fest?
Beidseitig?
Neuteile von Fachwerkstatt montiert?
Dann kann es ja nur "Von Vorne" sein,also Restdruck zu hoch,das die Klötze sich nicht etwas "Zurücksetzen" können.

Wenn handwerklich begabt und Werkzeug vorhanden,Wagen anheben,Rad ab und testen ob es stark "bremsend"schleift,dann die entlüftungsschraube öffnen und schauen ob es dann leichter geht.
Dann scheint der Fehler "von Vorne" (ABS,Hauptbremszylinder,Bremskraftverstärker) zu kommen.

ACHTUNG,danach das entlüften nicht vergessen.

Alle Arbeiten die Ihr durchführt auf eigene Gefahr,wer es nicht kann Finger weg,besonders bei Bremsen.
Hallo Vielen Dank für deine Antwort, habe leider länger nicht mehr ins FIAT Forum geschaut. Sorry das ich deine Hilfe erst heute gelesen habe.

Bremsklötze sind Beidseitig hinten nicht fest angebacken, jedoch sehr schwergängig. Es ensteht Reibhitze ohne das die Bremse gedrückt ist.
Habe hinten die Entlüftungsschraube aufgedreht weil ich dache es bestand Restdruck auf den Kolben. Dies ist jedoch nicht der Fall.
Vor zwei Jahren sind die Sättel und die Schläuche neu drauf gekommen jedoch ohne Besserung. Jetzt sind noch mal die Scheiben neu, Beläge neu,
Schiebebolzen neu und alles ist gangbar "eingefettet" Trotzdem mach der Kolben ungenügend auf für einen freien Lauf.
Muss mann noch was besonderes beim Rückstellen des Kolbens beachten ? (drücken und drehen nach rechts) wie muss die Aussparung (Kerben am Kolpen) stehen ? oder unrelevant?
Bis zum Anschlag zurück drücken,drehen und dann eventuell viertel bis halbe Umdrehung zurück ?
Daaaaaaaaaaannnnnnkkkkeeeeeee !!!!!!!!! :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

masalfi71 (20.09.2017)

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. September 2017, 22:44

Bremsklötze sollten nicht schwergängig sein,aber auch nicht zu locker sonst klappern die dinger.
Bremsklötze hatten mal so einen Stift wo dann eine der Kerben des Kolbens passte gegen verdrehen,ob das heute noch so ist???
Bremskolben bis zum Ende drücken/drehen,stellt sich von selbst dann wieder nach beim "Aufpumpen".
Bremskolben "rostig" unter der Manschette?
Sonst mal mit eine großen Wasserpumpenzange die Gängigkeit des Kolbens prüfen (einer Pumpt,einer drück mit der Zange dagegen/zurück)
Wenn das ok ist,bleibt ja noch die Handbremse.
Vielleicht mal die Seile aushängen und die Umlenkhebel der Handbremse an der Bremszange prüfen ob die weit genug zurück gehen.
Kann auch sein das die Seile in der Hülle fest sind.
Gibt vieles zum nachsehen und prüfen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

masalfi71 (20.09.2017)

guzzi97

Schüler

  • »guzzi97« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 23. September 2016

Wohnort: Münster

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. September 2017, 07:49

....Sattel überholen, dazu gibts im Netz die passenden Teile (Kolben, Dichtungen, etc.)
kostet nicht viel, nutzt aber viel..
z.b. hier: http://www.ebay.de/itm/AUTOFREN-Reparatu…FsAAOSwaeRZIouW
...wer später bremst ist früher schnell

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (19.09.2017), giallarhorn (19.09.2017), masalfi71 (20.09.2017)

masalfi71

Fortgeschrittener

  • »masalfi71« ist männlich

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 2. Mai 2017

Wohnort: Eppstein Taunus

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. September 2017, 01:24

Hängende Bremskolben,Guzzi hat da vollkommen recht!!! :D
Wer das aber noch nie gemacht hat sollte Sie überholen lassen!!! :!:

"Italienische Frau-italienische Autos-Starke Nerfen!"

"Biete für Forumsmitglieder günstigen Service und Reparaturen an!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (21.09.2017)

guzzi97

Schüler

  • »guzzi97« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 23. September 2016

Wohnort: Münster

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. September 2017, 12:42

..habe noch was vergessen.

Bremsen bitte nur von einem Fachmann machen lassen (auch überholen), denn sonst lebt mann, im warsten sinne des Wortes, gefährlich !

Hier kann sparen tödlich sein.

Grüße
...wer später bremst ist früher schnell

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (20.09.2017), JD4040 (21.09.2017)

Ähnliche Themen

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!