Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Stahl98

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 7. November 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. November 2017, 18:05

Fiat Coupé geht plötzlich aus

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,
Ich habe ein Problem und zwar hab ich mir einen Fiat Coupé 16V 2.0 140Ps Bj:1996 115.000km gebraucht gekauft. Das Auto hat 4 Jahre lang gestanden... er lief am Anfang ganz normal und plötzlich ging die Benzinpumpe kaputt und die Fehlermeldung der Einspritzmechanismus fing an zu leuchten... dem entsprechend haben wir das Auto komplett durchgecheckt und haben dabei gesehen, dass sich ein richtiger Dreck/Matsch im Tank/bei der Benzinpumpe abgesetzt hat. Die Benzinpumpe war kaputt, da sie sich wahrscheinlich verstopft hat. Wir haben den Dreck rausgemacht, die Benzinpumpe und den Kraftstofffilter gewechselt. Jetzt lief er eigentlich ganz normal, bis er in der Stadt plötzlich anfing zu ruckeln und dann auch ausging.... als ich die Zündung ausgemacht hab und ihn wieder gestartet hab lief er wieder normal.. das kommt aber immer wieder in unterschiedlichen Abständen vor und es nervt total... wenn ich mit höherer Geschwindigkeit und höherer Drehzahl fahre ist alles gut...

Jetzt frage ich mich was das sein könnte. Hängt so ein Dreck vielleicht noch in den Schläuchen und löst sich jetzt erst durch das fahren? Könnte es weg gehen, in dem ich das Auto einfach „frei fahre“? Oder was könnte es noch sein? Soll ich nochmal den Kraftstofffilter wechseln?

Die Fehlermeldung ist auch noch nicht heraus gelöscht worden. Könnte das das Problem sein?

Vielleicht hatte jemand von euch auch mal so ein Problem und kann mir einen Tipp geben oder sogar die Lösung :D

Freue mich jetzt schon auf eure Hilfe und bin über jeden Tipp oder jede Erfahrung dankbar
Stahl98

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (07.11.2017), JD4040 (08.11.2017)

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. November 2017, 12:50

140 PS ?
Ist das der Motor aus dem Tipo Sedicivalvole ?
Vielleicht "lernt" das System auch gerade wieder alles.
Kann auch hängender Leerlaufsteller sein bei der Standzeit (verdreckt).
Lass den Fehler auslesen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stahl98 (09.11.2017)

Stahl98

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 7. November 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. November 2017, 12:57

139 PS sind es nicht 140 PS.

Muss ich da ein neues Teil bestellen oder kann ich das an dem Teil beheben beim Leerlaufsteller?

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. November 2017, 13:26

Abschrauben und Reinigen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (08.11.2017)

Stahl98

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 7. November 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. November 2017, 10:55

Aber meinen Sie, dass den Leerlaufsteller reinigen das Problem mit dem ruckeln und ausgehen behebt? ?(

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. November 2017, 12:23

Wenn der "Festhängt" regelt er die "Nebenluft" nicht mehr richtig.

Es gibt einige Möglichkeiten warum er ausgeht und ruckelt,das Problem ist leider,das er es in unterschiedlichen abständen macht.

Bei warmen und kaltem Motor?

OT-Sensor würde er erst wenn der abgekühlt ist wieder anspringen und nicht sofort.

Pumpe,also Kraftstoffseitig ist alles sauber und Ok?

Im Leerlauf läuft er ohne mucken? Also ohne Gas geben (Starten und dann laufen lassen) oder geht er da auch nach ner gewissen Zeit aus?

Stahl98

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 7. November 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. November 2017, 17:53

Als es das erste mal passiert ist war es eigentlich bei warmem Motor.

Jetzt ist es eigentlich nurnoch bei kaltem Motor. Also es passiert meist kurz nach dem starten bzw wenn ich noch nicht so lange fahre..

Pumpe und Kraftstofffilter wurde neu reingemacht, schauen wir aber am Wochenende nochmal rein.

Wenn ich ihn starte muss ich ein paar Sekunden das Gas halten. Nicht lange und dann läuft er im Leerlauf ohne auszugehen. Ich habe es jetzt noch nicht getestet, ob er im Leerlauf irgendwann ausginge. Hab ihn aber schon gestartet, die Scheiben freigekratzt und so weiter und da ging er nicht aus.

Er läuft am Anfang also nach dem starten im Leerlauf bei etwas unter 1000 Umdrehungen.

  • »BREMEN20VMAREA« ist männlich

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 14. August 2017

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. November 2017, 19:54

Dann haut also die Kaltstarteinrichtung nicht hin,soll ja ohne Gas geben an bleiben.
Kaltstart müsste er bei 1400 U/min ungefähr sein und dann runterregeln.
Temperaturfühler der Einspritzung wohl defekt,daran kann es auch liegen.
Dann weis die Einspritzung nicht ob er warm oder kalt ist und fettet ordentlich an oder magert ab,je nachdem.
Da auch mal nachsehen,müsste bei dem ein 2-poliger blauer Stecker sein.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (10.11.2017), JD4040 (10.11.2017)

Ähnliche Themen

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!