Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

stef

Anfänger

  • »stef« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2007

Wohnort: Pfäffikon ZH

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Oktober 2007, 21:28

Suche Anleitung Zahnriemenwechsel für HGT

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen

mein 2ter Zahnriemenwechsel steht an und den möchte ich gerne selbst bewerkstelligen mit motor beiseite drücken wie's einige andere Werkstätten auch fähig sind zu machen ohne den Motor auszubauen.

Hat nun jemand vielleicht zufällig ne eingescannte Version von der Werkstattanleitung zur Hand?

Besten Dank

Gruss
Stef

Stefan2

Schüler

  • »Stefan2« ist männlich

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Oktober 2007, 08:47

Geh ich recht in der Annahme das es sich um den 2Liter handelt ...ich schick dir ne PN ;-)

stef

Anfänger

  • »stef« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2007

Wohnort: Pfäffikon ZH

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Oktober 2007, 20:44

Hallo Stefan

Hey, danke vielmals, das ist ja super!!

Hatte mich unterdessen auch schon hier Fiat-Marea Forum.de etwas schläuer machen können.

Ich rechne für mich als Kfz-Elektriker der etwas weniger Spass an solchen Arbeiten hat zwischen 10 und 12 Stunden Arbeit, wie ich in den Beiträgen entnehmen konnte.

Hoffentlich hält er dann auch nochmals weitere 100'000km ;)

Also, ist echt toll von Dir, danke vielmals für die Arbeitsanleitung mit den Drehmomenten und hilfreichen Detailinfos, das hilft mir sehr weiter!

Sobald ich dann soweit bin und die Arbeit hinter mir hab, meld ich mich dann nochmals, kann aber einige Monate dauern, hab zu Zeit etwas stürmische Berufsverhältnisse die mir wenig Zeit und Möglichkeit geben um mich an die Arbeit zu machen.

Viele Grüsse ausm Süden ;)

Stef

jokerdeluxe

Anfänger

  • »jokerdeluxe« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 16:48

i und zwar ich muss meinen zahnriemen auchwechseln und habe schon an so vvielen werkstätten angefragt und des ist ja sau teuer und ich will es jetzt selber machen mit einem freund zusammen aber ich weis echt nicht wie ich es ohne den ausbau des motors machen soll kann mir bitte jemand helfen bin echt verzweifwelt bitte um hilfe
LG patrick

Stefan2

Schüler

  • »Stefan2« ist männlich

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 18:03

Es geht nicht ohne....das wird ein gequäle! Zwotens würd ich wenn man sowas noch nie gemacht hat in einer Werke machen lassen! Das fängt bei den Spezialwerkzeugen an...

am ende wird es mit höchster wahrscheinlichkeit teurer. Kann ich dir als Tip aus meiner beruflichen erfahrung geben. tut mir leid :-(

fkeusch

Anfänger

  • »fkeusch« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 23. August 2009

Wohnort: Weilerswist

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Januar 2011, 20:54

RE: Suche Anleitung Zahnriemenwechsel für HGT

Hi, hast Du noch die Anleitung / Hilfe zum ZR-Wechsel am Bravo HGT ?

Gruss, Frank
Bravo HGT BJ 98, inkmet., origin. Sportfahrwerk, Linsenscheinwerfer, Vollausstattung, Voll-Leder, Icom Gasanlage, 7 1/2 x 16 Azev mit 215/40/16

fkeusch

Anfänger

  • »fkeusch« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 23. August 2009

Wohnort: Weilerswist

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Juli 2011, 22:29

ZR Wechsel

Hallo an alle.

Ich mache ja eigentlich an meinen Autos alles selber. Nun möchte/muss ich nächstes WoEnd den ZR an meinem 98er Bravo HGT wechseln, habe aber doch ein wenig Bammel davor. Ich bin für alle Tips von euch dankbar !!!

Frank
Bravo HGT BJ 98, inkmet., origin. Sportfahrwerk, Linsenscheinwerfer, Vollausstattung, Voll-Leder, Icom Gasanlage, 7 1/2 x 16 Azev mit 215/40/16

fkeusch

Anfänger

  • »fkeusch« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 23. August 2009

Wohnort: Weilerswist

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Juli 2011, 06:13

RE: Suche Anleitung Zahnriemenwechsel für HGT

Ist zwar lange her, aber existiert da noch sowas wie ne Anleitung zum ZR-Wechsel ? :shock:

Frank
Bravo HGT BJ 98, inkmet., origin. Sportfahrwerk, Linsenscheinwerfer, Vollausstattung, Voll-Leder, Icom Gasanlage, 7 1/2 x 16 Azev mit 215/40/16

Mz33

Anfänger

  • »Mz33« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2008

Wohnort: Oberhausen

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Juli 2011, 00:06

Ich hätte auch Intresse an der Anleitung, und am besten ne Liste mit den Teilen die ich brauche.

Bitte helft uns glaub ich spreche für alle hier, wir wollen mit unseren 20V´s noch ein paar Jahre Spass haben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mz33« (27. Juli 2011, 00:08)


fkeusch

Anfänger

  • »fkeusch« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 23. August 2009

Wohnort: Weilerswist

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Juli 2011, 06:24

Hallo,

Die Aktion hab ich gerade letztes WoEnd hinter mich gebracht 8-)
Leider bin ich momentan ein wenig overloaded, fahre mir am WoEnd noch nen GT kaufen. Aber nächste Woche kann ich mal alle Unterlagen inkl, Auszug aus original WHB posten.
Hab auch ein paar Bilder gemacht, die die Sache dokumentieren.
Gegen entsprechendes Entgeld würde ich die Sache auch für andere machen. :idea:

Frank
Bravo HGT BJ 98, inkmet., origin. Sportfahrwerk, Linsenscheinwerfer, Vollausstattung, Voll-Leder, Icom Gasanlage, 7 1/2 x 16 Azev mit 215/40/16


Mz33

Anfänger

  • »Mz33« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2008

Wohnort: Oberhausen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. August 2011, 11:25

ich meld mich hier nochmal zu Wort. Da ich jetzt ne Woche Urlaub und die Teile habe wollt ich nochmal fragen wie es mit der Dokumentation ausschaut? Will es jetzt endlich hinter mich bringen aber hätte gerne ne hilfe zur Hand falls ich mal an meine Grenzen komme.

Hoffe mein Hilferuf wird gehört

Black T-Jet

Schüler

  • »Black T-Jet« ist männlich

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 29. Januar 2010

Wohnort: Sinsheim, Nähe Auto- und Technikmuseum

H D
-
B K 2 2 1 2

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 23. August 2011, 17:21

10 Stunden Vorgabezeit na herzlichen Glückwunsch...

Ist allerdings mit Motorausbau berechnet...
»Black T-Jet« hat folgende Dateien angehängt:
  • Zahnriemen HGT.bmp (175,27 kB - 9 252 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 18:35)
  • Bravo 2,0.zip (5,28 kB - 1 001 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Mai 2018, 08:36)
Gruß Stephan ---> Kuckst du auch hier: www.Grande-Punto.de

Mz33

Anfänger

  • »Mz33« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2008

Wohnort: Oberhausen

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. August 2011, 21:02

Vielen Dank, wenigstens etwas was mich in der Not an die Hand nimmt.

Die 10h sind nich schlimm wagen steht ab morgen Mittag in der Halle und hab ja ne Woche Urlaub. Also alles schön in ruhe

fkeusch

Anfänger

  • »fkeusch« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 23. August 2009

Wohnort: Weilerswist

  • Nachricht senden

14

Freitag, 2. September 2011, 10:13

Zahnriemenwechsel Bravo HGT

Also zuerst Mal muss ich mitteilen, dass ich es nicht in 10 Std. geschafft habe und dass unerfahrene Schrauber, die keine Ahnung von Motoren haben, besser die Finger davon lassen. Beim 2. Mal würde ich es vielleicht schaffen, aber bei 1. Mal musste ich tüfteln , wie weit der Antriebsstrang herabgelassen werden muss, nicht zu tief, nicht zu hoch, aber so, dass man den Antriebsstrang soweit wie möglich nach links bekommt, damit man sich genug Platz schafft, um nachher den Riemenspanner von seinem Stehbolzen herunter zu bekommen. Beim Herablassen stösst nämlich das Getriebe gegen den linken Teil des Achsrahmens.
Mit Decken und Luftpolsterfolie habe ich die Kotflügel und Frontschürze vor Beschädigungen geschützt. Die rechte Antriebswelle von der Zwischenwelle getrennt, den linken Achsschenkel vom Federbein getrennt. Dann habe ich, zuerst mal die Schrauben aller Motor/Getriebe Aufhängungen einige Umdrehungen gelöst, während das Auto auf der Bühne war. Im rechten Radhaus und unter dem Auto die Verkleidungen entfernt. Dann habe ich drei Europaletten übereinander quer unter Motor/Getriebe so plaziert, dass ich alle vorher gelösten Halteschrauben erreichen kann und dann das Auto runtergelassen, bis der Antriebsstrang auf den Paletten liegt und alle Halteschrauben ( 1x vorne rechts Motor, 1x vone links Getriebe und 3x mittig unter dem Tunnel und die Strebe neben dem rechten Ferderbeindom im Motorraum) entfernt.
Mit einem Wagenheber auf der Fahrerseite unter dem Getriebe und der Höheneinstellung der Bühne habe ich die Höhe bzw. Schräglage des Antriebsstrangs quer zur Fartrichtung beeinflusst und den Antriebsstrang so ausgerichtet, dass ich an der Riemenseite irgendwann ca. 4,5 cm Platz für die eigentliche Arbeit habe. Die engste Stelle ist links hinter dem Getriebe, wo es gegen den Rahnem stösst. Hier gilt es , genau darauf zu achten dass man nicht zu tief oder zu hoch ist.
Wagenheber unter Getriebe.
Den Riementfieb "Klima" entfernen.
Mit einem Montierhebel zwischen Fahrzeugrahmen und Motorblock (in Fahrtrichtung hinter der Zahnriemenabdechung) habe ich den motor dann iregenwan 4-5 cm in Richtung Getriebe schieben können. Ich habe zum Schutz des ja lackierten Rahmens eine dünne Holzlatte zwichen Lack und Montierhebel geschoben. Da der Motor Drang nach rechts hat , habe ich Hölzer und Keile zwischen Zylinderkopf und Fahrzeugrahmen geschoben.
Die Reimenscheibe der Kurbelwelle entfernt.
Zahriemenabdeckung und Vetildeckel demontiert. Wegen der Enge mittels Bit und Maul/Ringschlüssel.
Nockenwellen Lagerböcke gegen Arretierungsblöcke getauscht.
Der alte, sowie der neur Zahnriemen haben Markierungen für Kurbelwellen OT Punkt und Auslassnockenwellen OT Punkt. Ich habe mir vor dem Ausbau zur nachherigen Kontrolle auf der Einlassnockenwellenscheibe und dort auch auf den Riemen Markierungen gemacht, man weiss ja nie ! Die Markierungen des alten mit dem neuen zur Sicherheit vergleichen !
Für die Einstellung des OT habe ich nicht die sehr ungenauen Markierungen der Riemenscheibe, sondern die der Schwungscheibe / Kupplungsglocke zu Hilfe gezogen.
Jetzt habe ich den Riemenspanner gelöst und den Reimen abgenommen. Die Umlenkrolle entfernt/gegen neue ausgetauscht, die Wasserpumpe getauscht und den neuen Riemenspanner soweit montiert. Die Einstellmarkierungen auf dem Spanner habe ich vorher rot angemalt, damit man sie beim späteren Einstellen ( mit einem Spiegel , von unten), besser sieht. Nun, unter Berücksichtigung der Markierungen und Laufrichtung, den neuen Zahnriemen aufgelegt, gegen den Uhrzeigersinn angefangen, auf der Kurbelwelle und dann den Spanner eingestellt und festgezogen. Die Nockenwellenarretierungsblöcke gegen die Lagerböcke getauscht. Den ganzen Trieb einige Umdrehungen gedreht. Alle Markierungen erneut checken !! Lässt sich der Motor ohne mechanischen Widerstand drehn ? Nun den Spanner erneut einstellen.
Jetzt kann die Montage aller vorher entfernten Bauteile ( alle Rollen, Spanner und Riemen erneuert) erfolgen.Bei der Gelegenheit habe ich den Ventildeckel ein wenig bearbeitet und den Mororraum gereinigt. Eine neue ventildeckeldichtung ist obligatorisch.
Viel Spass bei der Arbeit !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bravo HGT BJ 98, inkmet., origin. Sportfahrwerk, Linsenscheinwerfer, Vollausstattung, Voll-Leder, Icom Gasanlage, 7 1/2 x 16 Azev mit 215/40/16

Mz33

Anfänger

  • »Mz33« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2008

Wohnort: Oberhausen

  • Nachricht senden

15

Freitag, 2. September 2011, 16:23

Man ich kotz bei mir is grade Stillstand weil die eine Rolle nich bestellen können. Dabei wollte ich den dieses Wochenende wieder zusammenbauen. Zahnriemen Wapu und die beiden Rollen sind schon gewechselt jetzt fehlt eine Spannrolle für einen der beiden Keilriemen. Krieg echt zuviel naja hab dann auch gleichzeitig Querlenker Fr und Bf gewechselt und die Stabbigummis

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!