Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Spuckie

Anfänger

  • »Spuckie« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2010

Wohnort: die Stauden / Augsburg Westliche Wälder

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Oktober 2010, 11:53

Anlasser dreht weiter (182)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Fiatisti,

ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen. Ich habe ein Problem, dass mich in den Wahnsinn treibt.
Mein Bravo hat seit einer Woche das Problem, dass der Anlasser nach dem Starten weiter dreht.
Der Motor wird normal angelassen, das Ritzel geht auch wieder in die Ausgangsposition zurück, nur dreht der Anlasser (elektrisch) weiter.
Zum Einen ist das ok, somit weis ich zumindest, dass der geht....

Nun habe ich ihn ausgebaut und gereinigt -> keine Änderung
Dann habe ich gestern vom Freundlichen um die Ecke einen gebrauchten Anlasser, der aber von ihm geprüft war, bekommen und eingebaut -> immerhin habe ich 50% der Lösung, er dreht nicht mehr bei jedem Starten weiter, nur bei jedem 2. oder 3. Start...
Wenn ich die Zündung aus mache, geht auch der Anlasser aus, schalte ich die Zündung ein (noch nicht starten!) dreht er auch nicht.

Ich tippe hier auf einen elektrische Defekt - nur wo könnte das sein?

Würde mich freuen, wenn jemand mir eine Lösung nennen kann....

Danke schon mal.

Ach ja, BRavo 182 1.6 16V 103 PS BJ 1998 77k KM sonst so gut wie original
Danke
Gerhard

Spuckie

Anfänger

  • »Spuckie« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2010

Wohnort: die Stauden / Augsburg Westliche Wälder

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Oktober 2010, 15:13

Update:

ich habe das Ganze jetzt noch einmal geprüft, der Anlasser macht jetzt was er soll, ABER, die Ladekontrollanzeige leuchtet jetzt dauernd...

Könnte es sein, dass ein sterbender Regler dazu führt, dass der Anlasser permanent läuft?

und kann ich den Regler tauschen, ohne die LIMA raus zu nehmen...
(nur Servolenkung, keine Klima)
Ist ja ein heiden Aufwand mit Motorträger abschrauben.
Danke
Gerhard

Wolfi

Schüler

  • »Wolfi« ist männlich

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 21. Februar 2010

Wohnort: Mittelfranken

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Oktober 2010, 15:39

Hi,
Zu Deinem Anlasser-Problem: Es gibt eigentlich nur eine Fehlerursache (zumindest fällt mir nur eine ein): Der Kontakt im Magnetschalter, der den Anlasser an die Batterie schaltet.
Wenn Du mit dem Zündschlüssel startest, betätigst Du den Magnetschalter am Anlasser. Dieser drückt das Ritzel des Anlassers ins Getriebe, wenn das Ritzel drin ist, wird ein Kontakt geschlossen, der den eigentlichen Anlasser direkt an die Batterie schließt (mit dem dicken roten Kabel, welches direkt von der Batterie zum Anlasser geht).
Wenn Du nun den Zündschlüssel los läßt, bekommt der Magnetschalter keine Spannung mehr, das Ritzel wird durch Federkraft wieder rausgezogen (soweit funktionierte das bei Dir ja auch) und der Kontakt zwischen Anlasser und Batterie wird geöffnet (das wird bei Dir vermutlich nicht funktioniert haben).
Da Magnetschalter und Anlasser normalerweise eine Einheit sind, ist der Anlasser auszutauschen. Wenn der neue (gebrauchte) teilweise die selben Symptome aufweist, wird dieser wohl auch nicht mehr 100% in Ordnung sein.

Nebenbei: wie haste denn den Anlasser wieder zum schweigen gebracht bevor er sich in Rauch aufgelöst hat?

Mit dem Regler kann das meines Erachtens nichts zu tun haben. ich seh da keinen logischen Zusammenhang. Wie du da beim Bravo rankommst kann ich Dir leider nicht sagen, kenn den Bravo auch nur von außen.

Gruß,
Werner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfi« (10. Oktober 2010, 15:40)


Spuckie

Anfänger

  • »Spuckie« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2010

Wohnort: die Stauden / Augsburg Westliche Wälder

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Oktober 2010, 15:44

Hallo Wolfi/Werner,

vielen Dank für Deine Ausführungen.

Den Anlasser hab ich ganz einfach zum "Schweigen" gebracht, Zündung aus und aus war er.
Jetzt geht er ja auch wieder (ist es ein Formel1 Auto => Selbstheilung??) er stand über Nacht in der Garage mit dem neuen "Alten" drinnen und heute Mittag klappte Alles auf Anhieb fehlerfrei.
Leider mit der Ausnahme, dass die Ladeanzeige jetzt auf Dauerlicht steht.
Danke
Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spuckie« (10. Oktober 2010, 15:44)


Wolfi

Schüler

  • »Wolfi« ist männlich

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 21. Februar 2010

Wohnort: Mittelfranken

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Oktober 2010, 16:18

Zitat

Original von Spuckie
Den Anlasser hab ich ganz einfach zum "Schweigen" gebracht, Zündung aus und aus war er.


:-( Da passt meine Theorie leider garnicht dazu. Der Stromkreis für den Anlasser über den Kontakt im Magnetschalter hat nichts mit Zündung an oder aus zu tun.

Naja , hauptsache er geht wieder.
Geht beim Bravo die Verbindung von Lichtmaschiene zur Batterie über den Anlasser? Wenn ja, schau nochmal nach, ob da satter Kontakt vorhanden ist. Eventuell den Anschluß nochmal lösen, säubern und nochmal anschrauben.

Oder hast Du beim Ausprobieren des neuen Anlassers den Wagen mal ohne angeschlossene Lichtmaschiene gestartet? Dann kann es gut sein, daß du damit durch auftretende Spannungsspitzen den Regler geschossen hast.

Gruß,
Werner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfi« (10. Oktober 2010, 16:24)


Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!