Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

hycato

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. Juni 2014

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juni 2014, 13:25

Hymer/Ducato 2.8 JTD Bj. 2001 Beschaltung Sicherungskreis 17 Symbol Einspritzpumpe

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Guten Tag liebe Fiat-Gemeinde,

wir haben ein gebrauchtes Hymer-Wohnmobil (B 534) auf Ducato JTD 2,8 Aufbau mit Alko-Rahmen. Das Fahrzeug wurde 2001 erstzugelassen und dürfte somit aus 2001 oder 2000 stammen.
Auf der Autobahn widerfuhr uns folgendes Malheur: wir fuhren auf ein Stauende, bremsten und schalteten gleichzeitig den Warnblinker an. Dabei brannte (von uns erst einmal nicht wahrgenommen) die entsprechende Sicherung (17) durch. Beim Wiederanfahren bemerkten wir nach kurzer Zeit, dass links im Panel das Symbol für die Dieselpumpe/Kraftstoffmanagement, die rote Düse mit Sprühnebel, brannte. Das Fahrzeug zeigte aber keine Auffälligkeit und lief mit voller Leistung weiter. Zur Sicherheit wollten wir die Meldung überprüfen und fuhren auf den nächsten Autobahn-Parkplatz (ca. 2-3km), das alles ohne weitere Auffälligkeit.
Dort stellten wir den Motor ab und stellten fest, dass das Womo nicht mehr ansprang: der Anlasser drehte, bewegte auch den Motor (der Pannenhelfer hat das Fahrzeug später so ein paar Meter zurückbewegt), aber die Dieselzufuhr war offensichtlich lahmgelegt.
Auch der Pannenhelfer konnte das Problem nicht beheben. Erst als er uns Huckepack genommen hatte und die Warnblinkanlage anmachen wollte, bemerkte er die defekte Sicherung. Nach Auswechseln startete das Womo wieder, und auch die Störmeldung "Einspritzpumpe" verschwand. Wir sind dann hinter ihm von der Autobahn runtergefahren und haben zur Probe noch einmal den Brems/Warnblink-Test gemacht. Wieder brannte die Sicherung durch und das Pumpensymbol erschien. Eine weitere Überprüfung ergab, dass der Vorbesitzer (oder seine Werkstatt) eine 10A Sicherung in die 17 gesteckt hatte. Laut unsererer BDA gehört da aber eine 15 A Sicherung rein.
Dazu meine Fragen, die mir bisher bei Fiat keiner beantworten konnte ("einen Schaltplan sollten Sie im Internet finden").

- Wird die 10 A Sicherung bei gleichzeitiger Aktivierung von Bremslicht und Warnblinker notwendigerweise durchbrennen wegen der fehlenden 5 A, oder weist das Durchbrennen auf ein anderes Problem hin?

- Ist tatsächlich eine andere Funktion auf die Schaltung Bremslicht/Warnblinker gelegt, z.B. das Motormanagement?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Experten dazu sachkundige Hilfe bieten könntet. Wenn das Problem mit dem Austausch 10A gegen 15A gelöst wäre, wäre ich natürlich sehr dankbar und froh und bräuchte keinen Diagnose - Marathon.
»hycato« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sicherungen.jpg
  • Sicherungen Beleg.jpg

Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 674

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Juni 2014, 15:46

Also ich würde nun folgende Maßnahmen ergreifen:
1. Sicherung in eine Passende, (in dem fall 15A) tauschen
2. alle Steckverbindungen (Sprich die Stecker und die Fassung) an den Blinkerleuchten auf Sauberkeit Überprüfen... auch an den Heckleuchten. Und wenn man schon dabei ist, gleich Reinigen.
Denn es liegt anscheinend, wenn alles auf einmal Angeschaltet wird, eine Überlastung vor! Das kann unter umständen an eine Oxidierte Steckverbindung liegen!
3. Fehler versuchen zu Provozieren. Ist er nun weg kann man sich Freunen.... wenn nicht weiterprüfen.... (Bremslichtschalter Blinkerrelai zb)


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. Juni 2014, 21:02

man sollte wissen, wie viele leuchten leuchten.


normalerweise hat eine bremslichtleuchte eine 21 watt lampe eingebaut. also mal 2 wäre 42 watt. wenn eine dritte bremsleuchte vorhanden ist, muss man schauen, was dort verbaut ist und das dazuzählen.

dann schauen, wie viele blinkerleuchten das auto hat, diese lampen haben 5 watt. nehmen wir zum beispiel 6 stück mal 5 watt ergibt 30 watt.


jetzt addieren wir das ganze:

42 + 30 watt sind 72 watt, dazu noch eventuell die dritte bremsleuchte, schätzen wir 10 watt, so haben wir als gesamtsumme 82 watt. das wäre nicht so viel, dividiert durch 12 volt ergibt das einen strom von weniger als 7 ampere. das sollte eine 10 ampere sicherung aushalten.

die frage, die bleibt, ist: ist die bremsleuchte mit 10 watt richtig geschätzt oder ist die stärker? und zweitens: hängt eventuell noch was an diesem stromkreis, vielleicht sogar etwas, was nachträglich hinzugebaut worden ist?

mich wundert, wenn meine ca. 7 ampere stimmen sollten, warum der hersteller dann eine 15 amperesicherung einsetzt. die machen das nicht, weil sie so lustig sind, sondern das hat einen grund. ich vermute stark, dass noch irgendwas dranhängt.



gruss.

hycato

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. Juni 2014

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. Juni 2014, 21:42

Eben, das ist der Punkt. Wenn die einfache Addition der Leistung der einzelnen Leuchtmittel geteilt durch die Spannung 7 Watt ergibt, MUSS eigentlich noch etwas anderes mit dranhängen. Komisch ist, das weder in der Hymer noch in der Ducato BDA davon etwas steht.

Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 674

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. Juni 2014, 23:26

42 + 30 watt sind 72 watt, dazu noch eventuell die dritte bremsleuchte, schätzen wir 10 watt, so haben wir als gesamtsumme 82 watt. das wäre nicht so viel, dividiert durch 12 volt ergibt das einen strom von weniger als 7 ampere. das sollte eine 10 ampere sicherung aushalten.
Das Streitet keiner ab!
Aber bei einem 12 Jahre altem Wohnwagen können schnell mal ein paar Steckverbindungen Oxidieren!
Dann steigt der Wiederstand/Leistung automatisch... bis die Sicherung das tut was sie soll.. Abschalten...


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hycato (04.06.2014)

hycato

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. Juni 2014

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. Juni 2014, 17:28

So, eine 15 A Sicherung ist eingesetzt worden, und bei Bremse/Warnblinker gleichzeitig brennt sie nicht mehr durch. Also war der Grund, dass die falsche Sicherung im Schuh saß, so ein Mist: kleine Ursache, große Wirkung. Da in dem Kreis auch die Wegfahrsperre sitzt, ließ sich das Auto nicht mehr starten. Kurioserweise wird die Wegfahrsperre nicht durch das "Code" Symbol, sondern durch den Warnhinweis "Kraftstoffmanagement/Einspritzpumpe" angezeigt. Beim neuen Ducato ist das, so glaube ich, anders, und das ist gut so.
Danke für euer Mitdenken und eure Tipps!!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (04.06.2014)

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. Juni 2014, 19:34

ich freue mich für dich, dass das nur so eine kleinigkeit war.



und danke, für die information. das macht nicht jeder.




gruss.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hycato (04.06.2014)

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!