Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 7. März 2017

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. März 2017, 16:03

Ständig Bremse fest.....

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

moin in die runde,

Schonmal im vorwege danke an alle, die bis zum ende lesen.

Es geht um meinen fiat fiorino 1.3 D multijet diesel aus 12/2007
Er hat jetzt ca. 69.000km gelaufen und seit sommer ständig die bremsen fest.
Erst läuft er, aber wenn ich einige male ordentlicher bremsen musste, steht er an roten ampeln sehr abrupt und rollt nicht locker aus. Der motor muss dann ziemlich kämpfen um ihn wieder in gang zu bekommen. Am ende stinkt es aus den radkästen vorn....
Alles um die bremsanlage Scheiben, beläge etc. Sind von bosch und nicht no name.



1. wechselten wir die bremsflüssigkeit, dies brachte keinen erfolg.
2. Wir haben ihm vorne neue bremsschläuche verpasst, weil diese ja leicht mal zuquellen bei fiat lt. Foren - kein erfolg.
3. Dann bekam er neue bremsbeläge wieder passend von bosch, kein erfolg.
4. Auch die bremssättel vorn testeten wir auf leichtgängigkeit. Sie ließen mit dem druck von nur einer rohrzange sehr gut wieder locker und waren guter funktion keine harten gummis, alles schick.
5. Wir prüften ob evtl. Im bremskraftverstärker wasser drinnen ist, nix furztrocken, auch der schlauch zischte beim lösen und hatte gut unterdruck.
6. Bremstest, ob das ABS das tut was es soll, tut es..... leuchtete auch bisher zu keiner zeit mal was bzgl. ABS.....
7. Als letztes haben wir dem fiat nun einen neuen hauptbremszylinder verpasst. Inkl. Bremsen wieder neu entlüftet etc. Pp. - ergebnis nach probefahrt über die dörfer, bremsen wieder recht fest.

Zwischen all den oben genannten versuchen habe ich inzwischen neu tüv bekommen und auch einmal meine spureinstellung machen lassen. Die pedalerie tut auch was sie soll, hat kein spiel, nix unauffällig. Lediglich die empfindlichkeit der bremse ist relativ hoch. Der spezi meinte fasst wie eine druckluftbremse beim grossen LKW.
Es waren nie nur bastler an meinen auto sondern werkstattprofis einer hier renommierten werkstatt, wenn auch VW\audi. Auch Ältere herren die knapp vor der rente stehen und in ihrem leben noch nie was anderes als KFZ gemacht haben, und nahezu schon alles gesehen haben.
Langsam bin ich echt am verzweifeln und am verarmen. Auch ist die männerriege inzwischen recht ratlos.
Dieses auto macht mich echt fertig.

Von dem notprogramm welches bei zu hoher drehzahl angeht und den federbeingelenken, die immer wieder mal marode sind schon einmal bis hin zum federbeinbruch, will ich hier jetzt gar nicht anfangen.........

Jemand ne idee wegen der bremsensache?

Danke im vorwege für den ein oder anderen schlauen rat oder hinweis.

lg Dany :( ;(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (07.03.2017)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bremse, fiat, Fiorino

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!