Italo-Welt

Testbild

Anfänger

  • »Testbild« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 20. Juni 2013

Wohnort: Kippenheim

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. August 2013, 15:05

Wie kam euer Auto an?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Servus,

habe meinen 500l Trekking Donnerstag vom Händler geholt. Gestern hab ich mir alles mal genauer betrachtet, hinten 2 Kratzer, an einer hintern Tür fehlt im Rahmen so ein Abstandsnippel, hinteres kleines Fenster hat Kratzer und an der Seitenscheibe auf der Fahrersitze sind Schlieren von rotem Lack.

Hattet ihr auch kleine Qualitätsmängel?

Kugelblitz

unregistriert

2

Samstag, 17. August 2013, 16:36

Wenn Du Dein neues Auto abholst, noch beim Händler alles pingelig genau anschauen! :-)

Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 745

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 559

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. August 2013, 06:34

Meins stand als Vorführer im Showroom und hatte ein Kratzer im Klavierlack.....
wurde aber Anstandslos getauscht!

Fiat'sche grüße


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

Hebi

Anfänger

  • »Hebi« ist männlich

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 15. Mai 2013

Wohnort: 64347 Griesheim

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. August 2013, 10:01

Zustand bei Abholung

Hallo !

Ich habe meinen 500L am Freitag, 16.8. beim Händler abgeholt.
Der Wagen stand zur Abholung im Ausstellungsraum. Habe alles genau geprüft, da der Verkäufer noch im Kundengespräch war und ich somit Zeit genug hatte.
Der Zustand war einwandfrei: Keinerlei Kratzer, Lackschattierungen oder Fehlteile - auch im Innenraum alles perfekt!
Da mein Wagen eine enorme Lieferverzögerung hatte (Lieferzeit 23 Wochen!) wollte der Händler vielleicht aber auch die Schlußphase optimal gestalten.
Ich bekam als Ausgleich einige Extras ohne Berechnung und dazu einen Gutschein für die erste Tankfüllung. Das war doch nett, oder?
Also: Ich kann über meine Fahrzeugübergabe wirklich nichts Negatives sagen.
Über erste Fahreindrücke schreibe ich in einem gesonderten Beitrag.

Fiatede

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 15. Mai 2013

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. August 2013, 10:08

Zustand bei der Übergabe

Hallo liebe 500L er,
ich hatte keinerlei Raklamationsgründe bei der Übergabe und habe zum Glück auch bisher keine Schäden ö.ä. entdecken können.
Fiatede

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. August 2013, 10:25

Ich hatte innen in der Fahrertür Kratzer bis auf's Blech!
Genau unterhalb vom Schloss, da wo in der Karosserie dieser Metallbügel ist. Sah für mich so aus als wäre die Tür beim Einbau dagegen geknallt. Zudem etwas weiter oben noch nen tiefen Kratzer, sowohl innen in der Tür als auch in der Karosserie an der gleichen Stelle.

Dreißt war dann, dass mir unterstellt wurde, dass ich den Gurt in der Tür eingeklemmt hätte.
1.) hätte der Schaden dann vollkommen anders ausgesehen
2.) passiert sowas nicht gleich an 2 Stellen!

Wurde dann nach etwas hin und her mit einem Lackstift behoben.
Wenn man wusste, dass dort mal Kratzer waren hat man sie immer noch gesehen.
Also den Punkt Kundenservice hat der Händler bei mir verloren.

Zudem saß der Bügel der hinteren Tür nicht richtig, sodass es so aussah, als wäre die Tür ein Stück auf.
Der Mechaniker stellte fest, dass der Bügel nicht richtig angeschraubt war.
Auch hier wurde mir dann zunächst unterstellt, dass ich die Schrauben gelöst hätte.
Warum ich das tun sollte ist mir bis heute ein Rätsel ... :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

Fiatede

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 15. Mai 2013

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. August 2013, 11:53

Schäden bei der Übergabe

Die Schilderung von White Evo wäre m.E. insbesondere aufgrund des Verhaltens des Autohauses ein Fall für die Fiat Kundendienstzentrale bzgl. Service und Kundenfreundlichkeit, denn genau solche Aktionen haben Fiat seit Jahren viele Kunden gekostet und jeder von uns möchte kundenferundlich behandelt werden. Das kann sich nur ändern, wenn der dt. Fiatzentrale diese schwarzen Schafe bekannt werden und somit Druck auf diese aufgebaut wird oder seh ich das falsch?
Fiatede ?(

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. August 2013, 12:31

Das stimmt allerdings.
Ich habe die Marke tatsächlich heuptsächlich wegen des Services gewechselt.
Am Seat hatte ich auch schon 2 Reklamationen + techn. Defekt.
Um mal ein Beispiel zu nennen: Bei Seat "klappert" etwas am Turbo, wenn man Gas wegnimmt. VW baut eine Klemme ein, um die Geräusche zu unterdrücken.
Es ist also bei Seat normal und auch ungefährlich für die Technik, allerdings wurde mir diese Klemme nun auch kostenlos nachgerüstet.
Zudem habe ich beim Defekt vor einigen Tagen sofort einen Leihwagen bekommen.
Beim Fiat stand der Wagen auch einen Tag rum, damit die nachlackierte Stelle trocknen kann. Leihwagen Fehlanzeige. Ging ja nur auf "Kulanz des Autohauses" ... bei nem 2 Tage alten Auto! -.-

Allgemein sind mir die Methoden von Fiat suspekt.
Beim meinem Grande Punto ging der Gurtpiepser mal pausenlos, obwohl ich angeschnallt war.
Testfahrt über 8km! Verbrauch jenseits der 10l! Dazu noch Arbeitslohn für 15 Min Testfahrt.
Sowas sieht man auch im Stand, wenn das Anschnall-Symbol nicht ausgeht obwohl man angeschnallt ist. Das war mehr als nur unnötig!
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

  • »Tifosi Siegen« ist männlich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 13. September 2009

Wohnort: Siegen

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. August 2013, 21:28

Meine lieben Freunde ,

oft ist es nicht das Autohaus was Müll fabriziert , leider zu oft der Zulieferer , die Spedition oder das Werk in Absurdistan .

Dem Autohaus kann man hier nicht wirklich den schwarzen Peter zuschieben , ist es wohl auf die Qualität des Anlieferers angewiesen .

Meinen Panda habe ich gebraucht gekauft und bin in der Werkstatt mehr als zufrieden . Ok , der Werkstattmeister ist Sizilianer aber auch mit deutschen kann er recht gut und ist definitiv Meister seines Faches ! Er geht auch mal den unorthodoxen weg , so wie es sein sollte und nach Leerbuch geht schon mal relativ wenig . Leider ist die Werke 60 Km von meinem Wohnort entfernt aber ich würde jederzeit den Weg auf mich nehmen weil ich weis das mein Wagen dort sicher betreut wird .

Die Fachwerkstätten hier in Siegen kann man beide , auch wenn sie den gleichen Namen tragen volles Rohr in die Tonne kloppen ! Wer seinen Wagen dort hinbringt kann sich sicher sein zwar freundlich bedient zu werden , fachliche Kompetenz hat keiner …. Und wenn dann einer kommt , der schon 21 Jahre schraubt und den noch sagt was sie zu machen haben … ganz schlecht !

Reklamieren und auf Nachbesserung bestehen ! Nach dem dritten , unerfolgreichen Versuch auf Rückabwicklung bestehen ! Kaufpreisminderung oder aus dem Vertrag aussteigen .
Wenn alle Stricke reißen einen Anwalt einschalten .


Ich bin der Meister Fröhlich und wenn was quietscht dann öl ich :D ... und hab ich es mal eilich , dann feil ich !

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 25. August 2013, 21:55

Meine lieben Freunde ,
Dem Autohaus kann man hier nicht wirklich den schwarzen Peter zuschieben , ist es wohl auf die Qualität des Anlieferers angewiesen .



Klar kann das Autohaus nichts dafür, aber die sollten aber auch nicht die Frechheit besitzen dem Kunden zu unterstellen, dass er nachdem er das nagelneue Auto 2 Stunden hat 4 Kratzer bis auf's Blech reingehauen zu haben indem man 2 mal den Gurt in der Tür eingeklemmt haben soll, was an der Stelle schon physikalisch unmöglich ist.

Wenn der Anlieferer Sch**** baut und das Auto "zerstört" muss das Autohaus darauf eingehen. Auch wenn die nichts dafür können.

Wenn mein nagelneues Auto da ist erwarte ich, dass es keine Kratzer, Dellen, Beulen etc. hat und alle Schrauben fest sind.
Ist es nicht so haben die Monteure im Werk und / oder die Spediteure Sch**** gebaut. Aber das Autohaus muss es berichtigen.
Und wenn man da noch diskutieren muss und so ... dann ist für mich keine Zufriedenheit vorhanden. Auch wenn es dann auf Biegen und brechen doch korrigiert wird.
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:


Ez2517

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Wien

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Februar 2015, 13:01

Also bei meinem inzwischen 3 Monate alten 500L musste ich kürzlich (zufällig) feststellen, dass beide Rückleuchten locker sind. Bin neugierig, was die Werkstatt dazu sagt .... vielleicht meinen die ja auch , ich hätte die Schrauben selbst gelockert ;-)

LG, Brandy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (09.02.2015)

JD4040

Meister

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1269

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. Februar 2015, 14:36

ja, es gibt schon Kleinigkeiten, die erst später auffallen können.

....und Garantie hast du eh noch ;)

Wenn du nicht so weit weg wohnen würdest, würde ich dir meinen Händler empfehlen, der ist TOP!
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!