Windschott500

idefix910

Anfänger

  • »idefix910« ist weiblich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 22. April 2008

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. Mai 2008, 11:52

Probleme mit Eibach Federn am 500er

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hoffe, mir kann jemand helfen: habe jetzt seit einer Woche die Sportfedern von Eibach eingebaut. Seit ein paar Tagen quitscht die Feder an der VA an der Fahrerseite. War heute in der Werkstatt, die die Federn eingebaut hat. Die meinten, dass es ein Problem wäre, weil noch die "alten" Dämpfer in dem Auto wären und die neuen Federn somit zu viel Spiel haben. Sie meinten jetzt ich bräuchte neue Dämpfer - aber das würde ja somit ein Komplettfahrwerk bedeuten oder? Kenne mich damit nicht so aus. Ausserdem verstehe ich nicht, warum die Federn so verkauft werden, wenn anschließend alles quitscht und man die so nicht fahren kann. Er meinte ansonsten müssten wir vorne erstmal wieder die alten Federn einbauen, aber das möchte ich eigentlich nicht. bin jetzt total verzweifelt und hoffe, dass mir jemand helfen kann...

-=Devil=-

Schüler

  • »-=Devil=-« ist männlich

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 9. August 2004

Wohnort: Kehl

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. Mai 2008, 14:37

Wie hört sich das quietschen denn an? Als ob Gummi reiben würde? War bei mir so, als mein Stilo seine Federn bekommen hat. Wir haben dann die Gummipuffer oben im Dom etwas geschmiert, dann war wieder Ruhe. Davor hab ich gedacht, er hätte ne Quietscheente verschluckt. :razz:

idefix910

Anfänger

  • »idefix910« ist weiblich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 22. April 2008

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Mai 2008, 10:46

Also es hörte sich ehrlich gesagt so an als würde die Feder gleich brechen! Habe bei Eibach nachgefragt und die meinten man könnte natürlich auch nur die Federn ohne andere Dämpfer fahren.
War dann gesten in meiner Fiat Werkstatt, die haben die Feder wieder ausgebaut und um den oberen Teil (der am Dorn) endet einen Schlauch gezogen - jetzt ist es weg und ich hoffe es kommt auch nicht wieder..

8vInside

Fortgeschrittener

  • »8vInside« ist männlich

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Ruhrpott

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Mai 2008, 13:50

Jede Sportfeder, die in Kombi mit Serienstopssdämpfer an einem Auto mit wenig Gewicht auf der Achse verwendet wird, zieht eine Menge Probleme nach sich.

- die Feder hat zuviel spiel und kann bei starkem ausfedern im ernsfall aus den Tellern springen und sich verkannten
- ohne spezielle Endanschläge/ 5 Tonnen Federwegsbegrenzer ist das reine Umbauen auf Federn Quatsch, da sich diese nach wie vor genau so schwammig anfühlen wie originale! das bisschen direkte fahrweise ist es meiner meinung nach überhaupt nicht wert, das produkt zu kaufen, einbauen und eintragen zu lassen.
- höherer Verschleiss an Stoßdämpfern - die Lebensqualität singt drastisch

Warum wird sowas nicht gleich erklärt? = ganz einfach, weil alles nur noch verkauft werden will!

:evil:

Ich wollt jetzt niemanden demotivieren, aber diese Fragen kommmen immmer und immmer wieder und das gleiche...

falls die dämpfer wirklich fehlerhaft sein sollten, trifft das natürlich nciht zu!
Kinderkrankheiten der ersten Serie sind ja bekanntlich immer da...
SIG - Fehlt :PDT_popc1:

idefix910

Anfänger

  • »idefix910« ist weiblich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 22. April 2008

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Mai 2008, 15:13

Also laut eingeholtem Rat sind die Federn aber auf die Serienstoßdämpfer ausgerichtet und können damit gefahren werden. Ich wollte eigentlich nur eine bessere Optik für das Auto damit erzielen und keine sportlichen Ambitionen damit verfolgen. Meine Werkstatt hat mir zwar erklärt dass es im Ernstfall: also bei voller Beladung und einem Schlagloch zu Problemen führen kann, man aber durchaus ohne größere Probleme auch nur mit den Federn fahren kann, da es mit den Seriendämpfer für die normale Fahrt kein Problem darstellen würde.
Ich hoffe jetzt einfach nur, dass die Geräusche nicht mehr auftauchen werden - ansonsten muss ich mir da wohl etwas einfallen lassen.
Hat jemand denn eine Ahnung was solche neuen Dämpfer kosten?

-=Devil=-

Schüler

  • »-=Devil=-« ist männlich

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 9. August 2004

Wohnort: Kehl

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Mai 2008, 16:20

@ 8vInside

Schon mal nen Stilo mit Serienfedern gefahren und einen mit Seriendämpfern und Eibachfedern? Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, Und das im positivem Sinne! Ich will nie mehr die Serienfedern verbauen und mittlerweile hab ich über 75.000KM drauf und meine Dämpfer sind immer noch OK, und das bei dem 50/30 Kit und nicht bei den "kleinen" 30/30 Federn. Und selbst wenn die Dämpfer die nächsten paar tausend KM aufgeben würden, wäre das von der Laufleistung nicht ungewöhnlich.

dom

Schüler

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 12. April 2007

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Mai 2008, 18:33

Zitat

Original von -=Devil=-
@ 8vInside

Schon mal nen Stilo mit Serienfedern gefahren und einen mit Seriendämpfern und Eibachfedern? Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, Und das im positivem Sinne! Ich will nie mehr die Serienfedern verbauen und mittlerweile hab ich über 75.000KM drauf und meine Dämpfer sind immer noch OK, und das bei dem 50/30 Kit und nicht bei den "kleinen" 30/30 Federn. Und selbst wenn die Dämpfer die nächsten paar tausend KM aufgeben würden, wäre das von der Laufleistung nicht ungewöhnlich.



Trotzdem ist es physikalisch gesehen totaler Schwachsinn sowas zu verbauen!!!
dom

-=Devil=-

Schüler

  • »-=Devil=-« ist männlich

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 9. August 2004

Wohnort: Kehl

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. Mai 2008, 19:45

Ich war in Physik schon immer scheiße. :razz:

Ich find jedenfalls die Eibach-Federn um längen besser wie die Originalen. Und da kann man mir tausend mal erzählen dass es physikalischer Schwachsinn ist, meine bisherigen "Erfahrungen" bestätigen mir eben das Gegenteil. ;-)

rüscherl

Anfänger

  • »rüscherl« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 27. Mai 2008

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Mai 2008, 20:56

Servus erst mal. Ein Neuer, der gleich dagegen redet... :-D

Also neue Federn, die das Auto im Rahmen tiefer machen, tun relativ neuen Dämpfern nichts. Die halten genau so. Nur bei alten Dämpfern kann man Pech oder Glück haben. Manche halten länger, weil sie jetzt an einer anderen Stelle mehr laufen, und manche geben gleich den Geist auf.

Vom Fahren her na ja. Eher für die Optik, sonst müssen Dämpfer und Federn her.

  • »Tuning-For-You« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 29. Juni 2007

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Oktober 2008, 20:24

Zitat

Original von 8vInside
Jede Sportfeder, die in Kombi mit Serienstopssdämpfer an einem Auto mit wenig Gewicht auf der Achse verwendet wird, zieht eine Menge Probleme nach sich.

- die Feder hat zuviel spiel und kann bei starkem ausfedern im ernsfall aus den Tellern springen und sich verkannten
- ohne spezielle Endanschläge/ 5 Tonnen Federwegsbegrenzer ist das reine Umbauen auf Federn Quatsch, da sich diese nach wie vor genau so schwammig anfühlen wie originale! das bisschen direkte fahrweise ist es meiner meinung nach überhaupt nicht wert, das produkt zu kaufen, einbauen und eintragen zu lassen.
- höherer Verschleiss an Stoßdämpfern - die Lebensqualität singt drastisch

Warum wird sowas nicht gleich erklärt? = ganz einfach, weil alles nur noch verkauft werden will!

:evil:

Ich wollt jetzt niemanden demotivieren, aber diese Fragen kommmen immmer und immmer wieder und das gleiche...

falls die dämpfer wirklich fehlerhaft sein sollten, trifft das natürlich nciht zu!
Kinderkrankheiten der ersten Serie sind ja bekanntlich immer da...


Deine Aussage ist total überflüssig.
Sportfedern sind laut einigen Test die bessere Wahl und können sogar in manchen Situationen einfach mehr wie eine "Normalfeder"

Warum entwickelt zb. Eibach Federn in Erstausrüsterqualität für sehr viele Fahrzeughersteller.

Das mit dem nicht nötig es zu kaufen, einbauen und eintragen zu lassen find ich persönlich absolut frech gesagt.
Andere behaupten wenn du dir ne größere Festplatte in deinen Rechner einbaust ist auch nicht nötig erfüllt aber wiederum einen "Zweck" genauso wie für manch anderen ein Satz Sportfedern einen "Zweck" erfüllen.

Denke nicht das du mit deiner Aussage zu 100% richtig liegst.

mfg
Super Preise für Forums Mitglieder


Tempra 16V

Anfänger

  • »Tempra 16V« ist männlich

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2008

Wohnort: Hildburghausen/Thüringen

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Oktober 2008, 21:50

Zitat

Original von dom

Zitat

Original von -=Devil=-
@ 8vInside

Schon mal nen Stilo mit Serienfedern gefahren und einen mit Seriendämpfern und Eibachfedern? Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, Und das im positivem Sinne! Ich will nie mehr die Serienfedern verbauen und mittlerweile hab ich über 75.000KM drauf und meine Dämpfer sind immer noch OK, und das bei dem 50/30 Kit und nicht bei den "kleinen" 30/30 Federn. Und selbst wenn die Dämpfer die nächsten paar tausend KM aufgeben würden, wäre das von der Laufleistung nicht ungewöhnlich.



Trotzdem ist es physikalisch gesehen totaler Schwachsinn sowas zu verbauen!!!


Wieso ist das physikalischer Schwachsinn :bs_quesexclaim:
Hab schon öfters NUR Federn verbaut und es gab NIE Probleme, da Tieferlegungsfedern nicht nur härter sind als Originale sonder auch eine progressive Kennline haben kann sich auch nichts schwammig anfüllen.
Was das Quitschen angeht, kann ich mir sehr gut vorstellen das beim zusammenbau vom Federbein die oberen Gummilager eine neue Einbaulage bekommen haben, ich benutz beim Einbau immer Silkonfett oder -öl um genau sowas vorzubeugen.

Spiekie

Anfänger

  • »Spiekie« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 1. September 2008

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Januar 2009, 00:32

RE: Probleme mit Eibach Federn am 500er

ich habe auch ferdern von Eibach drin und da quietscht nichts gar nichts!!

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!