Italiatec

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 8. August 2018

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. August 2018, 12:32

ESP, Start-Stop, Hill Holder nicht verfübar und noch immer keine Lösung in Sicht

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Liebe Experten, ich bin mit meinem Latein ziemlich am Ende. Seit Mitte April gibt mein Fiat 500 (51 KW) in regelmäßigen Abständen die Fehlermeldung ESP, Start-Stop, Hill-Holder nicht verfügbar aus. Meine Garantie läuft demnächst aus und der Fehler wurde bislang noch immer nicht gefunden.

Als der Fehler zum ersten Mal aufschien (übrigens etwa 3 Wochen nach Zahnriementausch) wurde bei der Vertragswerkstatt die Lichtmaschine getauscht, der Fehler kam dann aber rasch wieder. Dann wurde tagelang geprüft und schließlich behauptet, der Fehler ginge auf die Anhängerkupplung zurück, die durch eine andere Kleinwerkstatt vor einem Jahr eingebaut wurde (die AHK Marke AUTO-HAK hatte ich bei Martin Auto über Ebay bestellt, 7-poliger E-Satz, sehr gute Kritiken)

Die dadurch verursachte Überspannung habe wahrscheinlich auch die Lichtmaschine korrumpiert. Zuletzt war ein Kabel bei einem Blinker links angeblich oxidiert, was auch dadurch verursacht wurde.

Ich wurde schlussendlich zur privaten Werkstatt zurückgeschickt, die die AHK montiert hatte mit der Info- da abklären, ob es das sein könnte, sonst schauen wir selber weiter. Der Leiter dort meinte, das kann nicht sein, dass eine AHK 1 Jahr später solche Fehler hervorruft, das wäre ihm noch nie untergekommen. Er konnte den Fehler aber auch nicht feststellen, tippte auf Batterie, die, stellte sich heraus, ist aber in Ordnung, ebenso die Start&Stop Batterie. Ich fuhr dann trotzdem mit dem Auto 4 Wochen ins Ausland (das Auto sei sicher, wurde mir gesagt.) Und tatsächlich kam der Fehler dann erst nach meiner Rückkehr wieder - im Ausland sind wir immer lange Strecken gefahren, zuhause wieder kürzer. Daraufhin bin ich wieder zu der Kleinwerkstatt den Fehler auslesen lassen und angeblich zeigte das Auslesen einen Wackelkontakt beim Gaspedal. In der Zwischenzeit schickte mir die liebe Vertragswerkstatt eine Rechnung über 250 Euro für die Arbeitszeit, da der Fehler durch den Einbau von Fremdmaterial verursacht wurde und somit nicht unter die Garantie fällt.

Zuletzt war ich noch beim ARBÖ (ADAC) und der Techniker meinte, naja, der 7-polige Stecker ist eigentlich nicht richtig für den Fiat 500, das gehört eigentlich gescheit vorne bei der Konsole angehängt und diese Art von Stecker würde schon Strom ziehen, es kann also durchaus sein, dass die Vertragswerkstatt Recht hat. Batterie war ok.

Heute kam der Fehler wieder und das Auslesen bei der Kleinwerkstatt ergab die Fehlermeldung B12.20.

Letzter Stand ist, ich fahre am 21.8. zu einer dritten Werkstatt, um eine dritte Meinung einzuholen - aber da hat mir der Werkstattleiter am Telefon gesagt - naja, sie können auch nur den Fehler auslesen und eigentlich sollten die weiterarbeiten, die eh schon dran waren.

Und so dreht man sich im Kreis. Jetzt meine Frage an euch bzw. Einschätzung - kann es sein, dass eine AHK solche Probleme verursacht? Soll ich sie einfach abmontieren lassen und schauen, ob der Fehler immer noch da ist. Irgendwie wäre das aber ein Schuldeingeständnis der Vertragswerkstatt gegenüber und zu der muss ich zum letzten Service zu den 75000 leider hin, da die mir bei einem der zahlreichen Werkstattbesuche vorne in die Motorhabe zwei Abplatzer reingemacht haben - das sollte im Rahmen vom Service dann behoben werden.

Und ja - bevor ihr es sagt - ich hätte vielleicht eine bessere/teurere AHK bestellen sollen, aber wir wollten NUR zwei Räder transportieren und sonst nichts, daher wollte ich mir keine um 800 Euro montieren lassen.

Um jegliche Hinweise wäre ich sehr dankbar. Meine Garantie läuft in 2000 km aus und ich möchte vermeiden, dass mir dieser Fehler in Zukunft dann hohe Kosten verursacht, die ich dann selbst zu tragen habe. Danke euch im Voraus! Verena

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (08.08.2018), JD4040 (09.08.2018)

JD4040

Profi

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 492

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1135

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. August 2018, 08:09

"ESP, Start-Stop, Hill-Holder nicht verfügbar" ist eine eindeutige Meldung, ich sage absichtlich nicht Fehlermeldung!


Diese Meldung erscheint, wenn die Batterie zu wenig Spannung liefert. Wenn ich danach ca. 25 min Autobahn fahre

ist die Meldung verschwunden und z.B. Start/Stop funktioniert wieder.

Bei viel City Kurzstrecken und wenn der Wagen einige Wochen in der Garage stand, hatte ich auch diese Meldungen!
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (09.08.2018)

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 8. August 2018

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. August 2018, 13:52

Hallo! Ja, aber es sollte doch trotzdem nicht immer wieder kommen, wenn die Auslesung der Batterie 100% bringt. Bei uns steht das Auto sehr selten, zwar fahren wir zwar ab und an nur 50km, aber doch alle 3-4 Tage auch 200-300 km pro Tag. Da muss doch irgendetwas Spannung ziehen oder etwas anderes dahinterstecken. Danke auf jeden Fall für deinen Beitrag.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (09.08.2018), JD4040 (10.08.2018)

JD4040

Profi

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 492

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1135

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. August 2018, 07:06

Wenn du z.B. die Klimaanlage voll aufgedreht hast, bei den jetzigen Temperaturen,
dann werden alle nicht lebensnotwendigen Assistenten abgeschaltet, wenn nicht
genügen Spannung vorliegt.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (10.08.2018)

Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 730

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 528

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. August 2018, 17:24

Ladespannung prüfen!
Wie alt ist die Batterie?
AHK bzw den Stecker Abklemmen. Könnte auch ein Fehler vom Bremsschalter und oder Ganghebelschalter sein.


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (11.08.2018), JD4040 (12.08.2018)

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 8. August 2018

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. August 2018, 14:02

Danke! Ladespannung wurde mehrmals geprüft, die war in Ordnung, die Batterie ist jetzt 2 Jahre alt. Mhm..der Fehler Bremsschalter wurde mir nun schon mehrmals genannt, das werde ich auf jeden Fall prüfen lassen! LG!

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 8. August 2018

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. August 2018, 14:04

@ Fiatracer88 - kann man eine AHK einfach abklemmen ohne dass man da groß was abmontieren muss? Das würde die Fehlerabklärung dann wesentlich vereinfachen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (17.08.2018)

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!