Augustin-Group

doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Juli 2015, 12:29

Tacho geht nicht, andere Anzeigen fallen, wenn der Motor läuft, alle 15 Sekunden aus und gehen wieder an.

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

habe einen Doblo, Bj. 05, 1,2 L.

Erst fiel die Tachoanzeige aus, neuen Sensor eingebaut, hat aber nichts gebracht.

Dann fallen in regelmäßigen kurzen Abständen die anderen Anzeigen aus und gehen wieder an.

Wer hat dieses Problem gelöst?

Gruß aus Hannover

Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 745

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 559

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Juli 2015, 15:00

Stecker alle fest im Tacho?
Wie sehen die Kontakte aus?
Kam das erst mit der Hitze?
Wie ist die Bordspannung?


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Juli 2015, 19:19

Danke für die schnelle Antwort.
Es gibt nur einen Zentralstecker für alle Anzeigen. Der Zentralstecker hat 2 x 9 Kontakte. leider haben ich keinen Belegungsplan!!!
Nicht verbogen, normal.
Der Ausfall ist schon vor der Hitzewelle passiert.
Bordspannung beträgt ohne Motor 12,65 Volt. Im Leerlauf 14,09.

Nun habe ich den Schrittmotor für den Tacho ausgelötet und warte auf einen neuen Schrittmotor aus China. Dauert aber lange. Aus Deutschland ca 50 €. mir zur Zeit zu teuer.

Das An- und Ausgehen der Anzeigen passiert auch bei eingeschalteten Zündung.
Merkwüdigerweise wird die Platine nach kurzer Zeit sehr heiß. Kann es sein, dass die Platine überhitzt. welches Bautei steuert es.

Gruß

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (03.07.2015)

Beiträge: 1 189

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 607

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Juli 2015, 19:24

die platine wird nicht von einem bauteil gesteuert, sondern auf der platine sitzt offensichtlich ein teil, der erhitzt und die ganze platine erhitzt.

versuch einmal vorsichtig (verbrenn dich nicht) herauszufinden, welches teil das ist.



gruß

doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Juli 2015, 20:29

Bauteil sitzt 2 fingerbreit im Winkel von 45 Grad rechts von der Drehlzahlmesserachse. 5 Füße, mittlere abgeschnitten? Aufdruck: 42750, darunter AB 636 , Größe 6mm x 6mm. Auf der hinteren Seite angelötet an die umgebende hellbraune Kühlfläche?
Wie kann ich ein Foto von der Platine senden?

Ist das ein Transistor, der defekt ist???
Transistor hat 3 Füße, also kein Transistor! Was dann?

Gefunden: Aufdruck 4275D, ein Infineon Spannungsregler?
und wo bekomm ich ihn nun her???

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »doblo12« (3. Juli 2015, 21:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (04.07.2015)

Beiträge: 1 189

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 607

  • Nachricht senden

6

Samstag, 4. Juli 2015, 07:07

es dürfte sich dabei um einen elektronischen schalter handeln. welche funktion er hat, das weiß ich aber nicht.


ich glaube nicht, dass der defekt ist, sondern er wird stark belastet, vermutlich weil am ausgang ein kurzschluss ist. das musst du herausfinden. schau einmal, wo seine leitungen hingehen, welche teile er mit strom versorgt. vielleicht kannst du verschiedene kabel abstecken.


gruß


noch was: der schalter hat zuleitungen, dort wird er mit strom versorgt und leitungen, wo er strom weiterleitet. diese gilt es zu finden. da wird der hund sitzen. irgendwas belastet ihn so stark, dass er zu kochen beginnt.

doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

7

Samstag, 4. Juli 2015, 09:12

ich hab mal 2 Fotos angehängt, von Vorder- und Rückseite der Platine. Auf der Vorderseite sieht man rechts oben die bräunliche Kühlfläche des Spannungsreglers. Auf der Rückseite den Zentralstecker mit 2 x 9 Pins. Gut wäre eine Pinbelegung!!!!!
»doblo12« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20150704_085535.jpg
  • 20150704_085556.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (04.07.2015)

Beiträge: 1 189

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 607

  • Nachricht senden

8

Samstag, 4. Juli 2015, 15:46

ich habe keine pinbelegung, ich denke aber auch nicht, dass du eine brauchst. ja, sie wäre gut, aber man kann auch ohne leben.


mach folgendes: schalte die zündung ein. kontolliere alles, was es an elektrischen verbrauchern gibt.


innenbeleuchtung
deckenbeleuchtung
klimabedienung bzw steuerung
ventilator
zigarettenanzünder
12V steckdose falls vorhanden
handschuhfachbeleuchtung
kofferraumbeleuchtung
alle fensterheber mit ihren funktionen. vielleicht will das auto ein fenster ständig schließen obwohl es schon geschlossen ist...
spiegelverstellung
etc etc.

alles, was dir nur irgendwie einfällt.


da muss der fehler wo sitzen.



gruß


von der größe des spannungsreglers schließe ichauf eine funktion, die nicht so wahnsinnig viel strom verbraucht, sonst wäre der kühlkörper größer bzw aus metall. ich tippe auf 2 - 5 ampere (höchstens) und die auch nur für eine kurze zeit. fensterheber, das könnte mir gut gefallen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »giallarhorn« (4. Juli 2015, 15:56)


doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Samstag, 4. Juli 2015, 16:16

erst einmal Danke.
verbraucher sind alle unauffällig.

mittlerweile habe ich zwei andere tachos mir bestellt. bei den beiden ersatztachos das gleiche. tacho geht nicht, im gegensatz fallen zum "originaltacho" die anderen Anzeigen nicht komplett rhytmisch aus und gehen wieder an.
Aber ein anderes Problem: das mäusekino (Uhr,..) geht an und wieder aus. Nur wenn die Zündung an ist.

ein elektrikplan würde weiterhelfen.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »doblo12« (4. Juli 2015, 16:33)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (04.07.2015)

Beiträge: 1 189

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 607

  • Nachricht senden

10

Samstag, 4. Juli 2015, 22:43

das hilft insofern weiter, als wir jetzt wissen, dass der fehler nur dann auftritt, wenn die zündung an ist. weil sonst würde die uhr ja auch im ausgeschalteten zustand aus und angehen.


ich habe einnmal beim trinken wasser vershcüttet und es ist mir hinter die verkleidung der lenksäule geraten, dann hat sich der scheibenwischer nicht mehr ausschalten lassen. ich habe das mit dem föhn trocknen müssen.



gruß


Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 745

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 559

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 5. Juli 2015, 06:30

Mein Verdacht
Das Bauteil ist ein Prozessor (ggf für das Mäusekino) der Überhitzt und deshalb nicht mehr richtig funzt..
Ein Schaltplan zu bekommen ist sehr schwer... Fiat hat nämlich ab Bj 2000 die Bücher als Cds die waren Sackenteuer.
Meiner meinung nach wird dir das auch nichts bringen, da auch der Tacho via Canbus vom Bordcomputer gesteuert wird.


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

Beiträge: 1 189

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 607

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 5. Juli 2015, 08:36

autoradio funktioniert einwandfrei?

cd spieler?

hat das auto eine verstärkerantenne?

hast du elektrische spiegelverstellung?

scheinwerferverstellung wäre auch ein heißer kandidat. das ist ein verbraucher, der ncht viel strom braucht und das auch nur kurzfristig, aber wenn der motor den scheinwerfer dauernd nach unten drücken will, dann packt der stabilisator das nicht und überhitzt.

hörst du irgendwo ein leises brummen?



gruß

doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 5. Juli 2015, 09:14

es funktioniert alles ohne Probleme?
kein brummen
wenn ich nun alle Sicherungen ziehe bis auf Steuergerät, evtl. Kraftstoffpumpe u. a. für den Motor (Zündspule...), wäre das ein weg um den fehler einzugrenzen?

Can bus? kann man den erneuern?

Bordcomputer? kann man den erneuern?

Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 745

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 559

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 5. Juli 2015, 11:32

Nein den Canbus kann man nicht erneuern.... Essen auch nicht ;)
Das ist die Sprache von den ganzen Steuergeräten im Auto... Motorsteuergerät, Tacho, Abs Steuergerät, Airbag usw

Den Bordcomputer kann man wechseln... das ist eigentlich nichts anderes wie ein Steuergerät nur für Licht, Blinker, eigentlich alles was dein Auto so kann läuft da drüber. ...
Das teil würde ich aber als letzte Option wechseln da das Teil Verdammt Teuer ist...

Die Sache ist, wenn man sowas nicht Ansatzweise gelernt hat oder Hobbymäßig kann, findet man nie den Fehler...


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

Beiträge: 1 189

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 607

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 5. Juli 2015, 12:23

sicherungen ziehen. vielleicht kannst du den fehler eingrenzen.



gruß

doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 5. Juli 2015, 12:29

Fehler mit dem "neuen" Tacho:
Tacho geht nicht, das Mäusekino blinkt regelmäßig, nur wenn ich die Zündung einschalte.
Kann es sein, dass das Mäusekino wg. des falschen Km-Stands bei eingeschalteter Zündung blinkt und die kombianzeige im Can-Bus bze. Bordcomputer angemeldet werden muss?

Also beim Boschdienst/Fiat-Werkstatt das "neue" Tacho einlesen?

doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

17

Montag, 6. Juli 2015, 17:44

Boschdienst weiß von nichts :-(
2 Fiathändler sagen(Langenhagen und Bremen), kann eingelesen werden.
1 großer Fiathändler (Hannover) winkt ab.
Habe nun in am Freitag in Langenhagen einen Termin.
Dann nochmal direkt Fiat angeschrieben, mal sehn was die meinen und wissen..
ich werde auf jeden Fall, mich wieder melden..
Der Doblo ist doch ein schönes geräumiges auto...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (06.07.2015)

doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. Juli 2015, 17:52

Tacho ausgefallen, Fehler gefunden!!

Nun hab ich den Fehler gefunden, es war ein mechanischer Fehler. die Tachowelle ist im Getriebe gebrochen. Siehe Bld. Bedanken kann ich mich Fa. O... in Langenhagen, deren Meister den "neuen"
Tacho eingelesen hat. Nur die Km-Angabe ist nun eine andere. Werd ich im Service-Heft vermerken. Die Deppen der hannoverschen Niederlassung meinten die Einlesung einer neuen Kombianzeige geht nicht. Geht doch!!!
»doblo12« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20150713_154143.jpg

Beiträge: 1 189

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 607

  • Nachricht senden

19

Montag, 13. Juli 2015, 20:49

ja wie jetzt? funktioniert nur der tacho wieder oder auch alles andere, was vorher ausgefallen ist?



gruß

doblo12

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Juli 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 14. Juli 2015, 07:39

der Reihenfolge nach:
- erst fiel nur das Tacho aus, alles andere ging
- da ich dachte es liegt am Tacho, habe ich die Platine freigelegt und nur die Patine mit den Zeigern bestückt und angeschlossen. Da fiel regelmäßig alles! aus
und ging wieder an. aAn einer Stelle wurde die Platine extem heiß, wahrscheinlich der Spannungsregler auf der Platine.
- ich habe dann einen "neuen" Tacho besorgt. Nur Tacho (analog) und der Verbrauch etc. gingen nicht. Die Km-Angabe und die Uhrzeit waren zu sehen, blinkten aber bei eingeschalteter Zündung. Fa. Olenik in Langehagen hat das Kombiinstrument in den Bordcomputer eingelesen und es blinkte nicht mehr. Tacho ging trotzdem nicht.
- Ich habe dann am Getriebe Tachosensor abgeschraubt, die Sicherungsschraube für die Tachowelle entfernt und alles rausgezogen. Die Tachowelle ist gebrochen, siehe Bild, damit kann sie sich auch nicht drehen.
- Hab viele andere Fehler gemacht: u.a. vorher das Getriebeöl abzulassen!!!! Getreibeöl 75w 90
- Fazit, ich hätte erst nach einem mechanische Fehler sehen müssen!!!!

Wer noch weitere Fragen hat, kann sich gerne melden.

Gruß
aus Hannover

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (14.07.2015)

Ähnliche Themen

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!