Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Tangor71

Anfänger

  • »Tangor71« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 14. Februar 2015

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:07

Hochdruck-/Einspritzpumpe 1.3 Multijet

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo an alle,

seit langem habe auch ich mal wieder eine Frage. Unser Doblo ist meiner Frau während der Fahrt einfach ausgegangen und nicht wieder angesprungen. Die vom ADAC haben es ein paar mal probiert und mir dabei gleich noch die Batterie getötet. Ich habe dann, als ich ihn dann in meinen Händen hatte, die Fehler ausgelesen. Gemeldet hat er, LMM + Nockenwellenpositionssensor + Ktaftstoffsystem Druck zu niedrig. Daraufhin habe ich im Kraftstoffrücklauf geprüft und gesehen, dass das i.O. ist. Die Injektoren schliesse ich mal aus, da die ja nicht alle gleichzeitig kaputt gehen. Also bleibt noch die Hochdruck- oder Einspritzpumpe. Meine Frage wäre erstmal, wie diese verbaut ist und angetrieben wird (Zahnriemen?)? Auch möchte ich wissen ob es ein großes Problem ist diese auszubauen und wenn nein wie man vorgehen sollte. Ganz unbedarft bin ich nicht. Mache, wenn möglich vieles selbst. Meine Vermutung ist, dass der Riemen der Pumpe gerissen ist, da meine Frau mir sagte es hätte so ein "Plop"-Geräusch gegeben und der Wagen ist vorher ganz normal gelaufen. Vielleicht hat auch jemand eine Explosionszeichnung von der ganzen Sache.
Ich danke schonmal und bin gespannt was ihr so sagt.

VG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (11.01.2018), JD4040 (12.01.2018)

Ähnliche Themen

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!