Italo-Welt

erbsen-ernie

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 21. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Mai 2013, 21:27

Doblo geht bei 3000 Umdrehungen aus, Diesel läuft zurück in den Tank

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,


Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Erst mal zu meiner
Person, ich bin 27 Jahre alt arbeite als Heizungsbauer und komme aus dem
schönen Oberberg. Und seid ca. einem ¾ Jahr bin ich mehr oder weniger stolzer
Besitzer eines FIAT Doblo Cargo 1.9 Bj 05.


Bis vor einer Woche war auch noch alles Super, nur dann fing
es an das er immer Schlechter ansprang (musste viel und Lange Orgeln bis er
ansprang). Dies hatte er zu Anfang schon einmal gehabt doch hörte es nach 2
Tagen auf und ich dachte mir nicht viel dabei. Als ich am nächsten Morgen zur
Arbeit Fuhr bemerkte ich dass er bei 3000 Umdrehungen nicht mehr richtig zog
bis er letztendlich während der Fahrt ausging und die Motorkontrollleuchte anging.
Bin dann am Abend zu einem guten Freund gefahren da der die Möglichkeit hat den
Fehlerspeicher auszulesen. Dort stand Raildrucksensor defekt. Habe mich
natürlich direkt erkundigt was der kostet. Aber da ich nicht direkt 180 Euro
für ein Teil ausgeben wollte wovon ich nicht weiß ob es wirklich kaputt ist
haben wir beschlossen erst mal den Dieselfilter zu wechseln. Also bin ich am
nächsten Tag direkt losgezogen und habe einen besorgt. Habe den alten
losgedreht wobei mir aufgefallen ist das er nur halb voll diesel Stand (ist das
richtig?) Den neuen rein gedreht die Zündung ein paarmal an und aus gemacht das
die Pumpe den Filter voll Diesel zieht und Angemacht. Bin dann ne Runde
gefahren und dachte ich hätte den Fehler damit behoben da er anfangs wieder
ganz normal lief, doch dann wieder der gleiche Mist… Habe das Auto dann
abgestellt und bemerkte ein gluckern im Auto, es hört sich so an als würde der
Komplette Sprit der in den Leitungen steht zurück in den Tank laufen. Habe dieses Geräusch vorher noch nie so
Wahrgenommen. Dachte mir mach den Tankdeckel mal auf vielleicht hörst du es
dann besser, dort fiel mir auf das ich ein Zischen hörte als ich den Tankdeckel
aufschraubte (leichter Unterdruck).
Woher kommt das ganze? Hier im Forum habe ich zwar ein paar Themen
gefunden die mir aber nicht wirklich geholfen haben. Habe gelesen das die
Injektoren verkorkt seien könnten, sind sie aber nicht haben wir mit den
Röhrchen gemessen und dort ist alles gleich. Vielleicht die Hochdruckpumpe?? Wie
bekomme ich Raus was er hat?


Vielleicht habt ihr eine Idee!?





Hier mal die Daten zu meinem Auto





Fiat Doblo
Cargo


Bj. 09/05


1.9 JTD/101 PS


Daten aus Dem Fahrzeugschein zu2.1 (4136) zu2.2 (022)





Vielen Dank für eure Hilfe

  • »Tifosi Siegen« ist männlich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 13. September 2009

Wohnort: Siegen

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Mai 2013, 19:48

Puh … so was in der Art hatte ich schon mal …

Da war die Spritleitung defekt und aufgrund dieser Leckage konnte der Sprit wieder zurück in den Tank laufen ohne den Druck zu halten .

Bedeutete das der Wagen erst nach Ewigkeiten anging da der Sprit erst von was weis ich wo wieder angesaugt werden musste bevor an der Einspritzanlage Druck anlag .

Check mal die Benzinleitungen auf Beschädigung , alternativ kann auch das Druckhalteventil defekt sein .

Ooooder die Tankentlüftung ist verstopft ... kommt auch schon mal vor . Dann kann der Tank nicht belüftet werden und die Pumpe muss gegen den erzeugten Unterdruck arbeiten was sie natürlich nicht dauerhaft schaffen kann ...


Ich bin der Meister Fröhlich und wenn was quietscht dann öl ich :D ... und hab ich es mal eilich , dann feil ich !

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!