Italiatec

gusti222

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 5. August 2018

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. August 2018, 22:47

Doblo 1.6 16v 2002 geht während der Fahrt aus.

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Liebes Fiat Forum,

dies ist mein erster Beitrag. Ich bin immer sehr froh wenn ich Hilfe von existierenden Themen bekomme, diesesmal konnte ich zu meinem Problem nichts finden.

FIAT Doblo 1.6 16v Benziner 76kw Baujahr 2002


Mein Doblo macht leider immer häufiger Probleme. Während der Fahrt (oft nach 1-2 Stunden) geht der Motor ohne Vorwarnung aus. Manchmal springt er automatisch wieder direkt an, häufiger muss ich den Schlüssel zurück drehen und den Motor erneut starten. Dies klappt auch fast immer, allerdings geht das Wegfahrsperren Symbol häufig an. Dann Starte ich den Motor erneut und das Symbol ist wieder aus.
Wenn der Motor einfach ausgeht frieren alle Zeiger und Anzeigen (Geschwindigkeit, Drehzahl) kurz ein und dann gehen alle aus Null bis auf die Anzeige der Tankfüllung diese bleibt. Das bedeutet wenn ich gerade Hundert fahre und der Motor ausgeht friert alles kurz ein und dann steht der Tacho auf null obwohl ich noch weiter rolle.
Meistens passiert es wenn ich zum Beispiel eine lange Autobahnfahrt hatte und ich dann zum Beispiel in eine Baustelle fahre.(nicht die Beste stelle wo der Motor einfach ausgeht)
Meine Theorie ist das es etwas mit der Temperatur zu tun haben muss. (weniger Fahrtwind in Baustelle da 80 Zone = Motor bzw Motorsteuergerät wird heißer und steigt aus) Der Motor wird allerdings nicht besonders heiß, maximal bis hälfte der Anzeige.
Dieses Problem besteht seit ca. 5000km, am Anfang ist es sehr selten passiert, jetzt passiert es oft schon nach 30 minuten Fahrt.
4 mal war es jetzt schon so das der Doblo nach dem er ausgegangen ist, auch nach mehreren Versuchen nicht mehr gestartet ist. Erst nach Mehreren Stunden ging es dann wieder.
In der ersten Werkstatt wurde der Kurbelwellensensor gewechselt, dies hat leider nichts gebracht.
Die anderen zwei Werkstätten waren beide überfordert und sagten das es was mit dem Motorsteuergerät zutun haben muss.
Das Motorsteuergerät ist bei dem Modell leider direkt auf dem Motorblock befestigt, dadurch wird das Gerät immer sehr heiß und bekommt die Vibrationen des Motors voll ab. Ich habe schon in vielen Foren gelesen das bei dem Fiat Stilo das auch der Fall ist und viele Fluchen darüber. Es gibt sogar welche die das Motorsteuergerät an die Starterbatterie umgebaut haben damit es nicht mehr so viel Hitze abbekommt.
Ich überlege ob ich das auch versuchen soll.
Das Motorsteuergerät zu tauschen ist leider sehr teuer und auf dem Gebraucht Markt kaum zu finden.


Das OBD schmeisst folgene Fehler


U1602 Kommunikationsproblem Can Bus
P0571
P0460
U1600
P0420
P0335
P3404

Vielleicht hat jemand von Euch ja eine Idee, würde mich riesig freuen.

Vielen Dank im Voraus.

Grüße Gusti




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (06.08.2018)

JD4040

Profi

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 490

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1131

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. August 2018, 07:08

Herzlich Willkommen hier im Forum!
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gusti222 (07.08.2018)

Malibu2003

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 24. August 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. August 2018, 21:10

Doblo Malibu geht während der Fahrt aus - Nockenwellensensor / Kurbelwellensensor?

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem mit meinem Doblo, Baujahr 2003, 1.6 16V, Benziner.

Ursprünglich hat nur gelegentlich die Motorwarnleuchte geleuchtet, mehrere Werkstätten konnten keinen Fehler finden,
der Fehler wurde gelöscht und es war wieder monatelang Ruhe.

Seit einigen Wochen geht der Wagen jedoch während der Fahrt ohne erkennbaren Grund aus.
Wir konnten auch keine Regelmäßigkeit entdecken, mal läuft er über 100 km ohne Probleme, mal geht er auf wenigen Metern mehrere Male aus.

Mittlerweile scheinen es jedoch 2 Probleme zu sein:
Problem 1): Manchmal geht die Drehzahl, Geschwindigkeit, etc auf Null und der Wagen aus, Schlüsselleuchte, Batterieleuchte, manchmal Öl- und oder Motorleuchte leuchten auf. Meistens geht er danach problemlos wieder an, manchmal muß man kurz warten.
Problem 2): Während der Fahrt gibt es etwas wie einen Schlag, die Motorleuchte leuchtet auf, geht meistens direkt wieder aus und das Auto fährt völlig normal weiter.


Nach langer Sucherei bin ich inzwischen der Ansicht, es könnte Nockenwellensensor (Taktgeber) und / oder Kurbelwellensensor sein.
(Steuergerät würde der Fehler permanent bestehen, denke ich, auch Temperatur / Luftfeuchtigkeit brachte keine weiteren Erkenntnisse)

Diese würde ich gerne tauschen (lassen).

Einerseits würde ich den Wagen gern behalten, andererseits will ich auch kein Vermögen mehr dafür ausgeben
(Werkstätten kommen schnell auf die Idee, Steuergeräte, Kabelbaum, etc. zu tauschen, können aber nicht sagen, ob das das Problem löst).
Wenn man sagt, man möchte diese beiden Sensoren wechseln lassen, waren Werkstätten bisher nicht sehr kooperativ.

Weiß jemand, wo diese Sensoren sind und was man beim Wechseln beachten muß?
Gibt es andere ("sichere") Ideen?

Viele Grüße

Wera

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (24.08.2018), JD4040 (25.08.2018)

gusti222

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 5. August 2018

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. September 2018, 13:03

Gelöst

Hallo,

kurzes Update.
Ein Mechaniker meinte auch das es der Kurbelwellensensor sein könnte. Hab ihn tauschen lassen und es hat leider gar keine Wirkung gezeigt.
Habe jetzt vor einem Monat das Motorsteuergerät umplatziert. Wie gesagt befindet sich dies bei dem Modell direkt am Motor Block (was wirklich bescheuert ist). Ich habe das Steuergerät jetzt seitlich an die Halterung der Starterbatterie befestigt.
Und siehe da seit dem sind die Probleme nie wieder aufgetreten!!!!!!
Ich denke das Steuergerät ist nicht mehr ganz fit und konnte deswegen nicht mehr so gut die Hitze des Motors ab und fühlt sich jetzt an dem neuen Ort wohler.
Ich weiß, ist alles ein bisschen Abenteuerlich aber hat für mich funktioniert.

Vielleicht hilft es ja jemanden.

Grüße Augustin

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (07.09.2018), giallarhorn (08.09.2018)

Beiträge: 1 088

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 437

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. September 2018, 18:16

danke für deine info!




gruß

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!