Windschott500

becks002

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 22. Mai 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Juni 2016, 18:34

Auftrag zum Wechsel der Injektordichtungen jetzt keine Kompression mehr

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

ich habe einen 2012er fiat Doblo mit 2,0l Dieselmotor mit knapp 100000 km Laufleistung.
Anfang des Jahres machte mein Motor auf einmal sehr laute Geräusche. Die Ursache war, das die Pratze des Injektors vom 1. Zylinder gebrochen ist und der Injektor aus dem Motor gesprungen ist. 8|
Also Pratze und Dichtung bestellt, alles gereinigt und wieder eingebaut. Und der Motor lief wieder.:)

Am Pfingstwochenende ist dann das Gleiche mit dem 3. Zylinder passiert. Also säubern, einbauen und alles war wieder gut.:)

Die Ursache dafür ist, dass defekte Dichtungen die Verbrennungsgase am Injektor hoch lassen, die dann die Alupratzen angreifen, bis sie brechen.

Da durch den Fehler am 3. Zylinder Diesel im Zylinderkopf stand, sah ich, dass auch am 2. Zylinder Abgase austraten. X(
Daraufhin bin ich zu Fiat und habe den Auftrag gegeben, die Dichtungen am 2. und 4. Zylinder zu wechseln.
Mit dem Hinweis, dass sie es sein lassen sollen, wenn sich abzeichnet, dass die Düsen so fest stecken, dass sie etwas kaputt machen würden oder wenn dazu der Kopf ausgebaut werden müsste.

Daraufhin meinte der Meister mit diesen Motoren hatten sie noch nie Probleme die Injektoren auszubauen und dass das wechseln der Dichtungen ca. 100€ kosten soll.

Nach 2 Tagen rief ich in der Werkstatt an, um mich zu erkundigen und da hieß es, beim 2. Zylinder hat alles geklappt aber beim 4. ist der Injektor abgebrochen. X( X( X(
Danach haben sie den Injektor mit "Chemie" eingesprüht, damit sich die Verkokungen lösen sollen.

Also habe ich einen gebrauchten und geprüften Injektor bestellt, der dann eingebaut wurde.
Angeblich war er ohne Funktion. Also habe ich einen 2. schicken lassen, der aber auch ohne Funktion sein soll.
Nachdem die Werkstatt nun einen neuen Injektor bei Fiat bestellt hat, soll auch dieser ohne Funktion sein. ?(

Bei der weiteren Fehlersuche wurde nun festgestellt, dass der 4. Zylinder keine Kompression mehr hat. X( :cursing: X(
Jetzt sind sie grade dabei den Kopf abzunehmen und den Fehler zu suchen.

Habt Ihr so etwas schon mal erlebt?
Was ist eure Erfahrung, wer muss für die nun wahrscheinlich immer größer werdenden Kosten aufkommen?
ich habe ja ein voll funktionstüchtiges Auto abgegeben und nun vielleicht einen Motorschaden.

Gruß Norman

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (08.06.2016), giallarhorn (08.06.2016)

JD4040

Meister

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 17. März 2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1280

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Juni 2016, 07:58

Würde abwarten, was die Fiatwerkstatt sagt und berechnen möchte.
Solltest du damit nicht einverstanden sein, würde ich einen Sachverständigen befragen.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!