188a 1.2 16v Lüfter gehen nicht und Motor geht im Leerlauf aus

Partner:
  • Moin Leute. Ich war hier früher schonmal angemeldet aber sehr lange inaktiv und weiß meine alten Zugangsdaten nicht mehr😅


    Daher jetzt mit einem neuen Account.


    Zu meinem Problem:


    Ich habe einen 188a bj2001 mit einer 1.2 16v Maschine mit Automatik Getriebe.


    Meine Frau ist vor 3 Tagen mit dem Wagen im Stadtverkehr unterwegs gewesen und am Ziel angekommen sah sie Qualm aus dem Motorraum kommen und unter dem Auto tropfte es. Sie rief mich panisch an und ich bin vorbei gekommen.


    Augenscheinlich war alles heile also ließ ich sie den Motor starten und füllte etwas Kühlmittel nach (der Wagen hatte etwa 1L raus gedrückt). Ich hab das Kühlsystem vor Ort dann einigermaßen entlüftet und wollte den Wagen nach Hause fahren. In dem Moment, als meine Frau aus dem Fahrzeug ausgestiegen ist, ging plötzlich der Motor aus. Man könnte ihn danach aber sofort wieder starten. Ich hab mich entschieden, den Wagen trotzdem nach Hause zu fahren. An mehreren Ampeln hatte ich dann das Problem, dass der Motor nach einer gewissen Zeit im Leerlauf einfach aus ging. Während der gesamten Fahrt behielt ich die Kühlmitteltemperatur im Auge. Hier war soweit alles in Ordnung. Unterwegs ging dann noch die Motorkontrollleuchte an. Zu Hause angekommen hab ich mir den Fehlerspeicher angesehen. Ergebnis: P0130 und P1135; beides Lambdasonde 1...


    Ich konnte keinen Zusammenhang zwischen dem Verhalten des Fahrzeugs und dem Fehlerspeichereintrag herstellen und hab den Fehler erst einmal gelöscht und den Wagen warm.laufen lassen. Laut Diagnosetester betrug die Motortemperatur irgendwann über 105°C. Auch die Temperaturanzeige im Kombiinstrument war über die Mitte hinaus gewandert. Der Motorlüfter machte aber noch keine Anstalten, seinen Dienst zu verrichten. Ich bin dann schnell eine runde gefahren um mit dem Fahrtwind den Motor zu kühlen.


    Wieder zu Hause angekommen habe ich dann per Stellgliedtest den Lüfter angesteuert und Stufe 1 und 2 ließen sich ohne Probleme starten.


    Die Lambdasonden Fehler waren zwischenzeitlich wieder aufgetreten, also hab ich zur Sicherheit eine neue Lambdasonde bestellt. Diese habe ich heute eingebaut und nach einer kurzen Probefahrt hab ich festgestellt, dass das nichts gebracht hat. Die Fehlercodes wurden wieder gesetzt, die Lüfter laufen nicht von alleine und der Motor geht sporadisch einfach aus (nur wenn das Fahrpedal nicht betätigt wird. Während der Fahrt läuft er).


    Ich kann mir auf dieses Fehler leider keinen Reim machen. Ich weiß auch nicht, ob das in Zusammenhang steht oder ob der Lüfter vorher schon nicht lief. Auf jeden Fall ging der Wagen vor dem Überkochen nicht von alleine aus.


    Wie würdet ihr bei der Fehlersuche vorgehen?

    Vielen Dank und beste Grüße!

  • Moin. Der Temperaturfühler, der in der ansaugbrücke sitzt?

    Das ist doch der einzige, den es für die Motortemperatur gibt, oder? Der scheint ja zu funktionieren. Ich kann den Temperaturwert per Tester auslesen und der ist auch plausibel. Der Lüfter funktioniert ja rein technisch. Per Tester ansteuern geht sowohl mit Stufe 1 wie auch mit Stufe 2.


    Deswegen würde ich einen defekt der beiden Bauteile ausschließen. Den Sensor kann ich aber trotzdem Mal tauschen. So teuer ist der ja nicht

  • Also für mich klingt das zumindest schon mal nach Luft im System. Dafür spricht auch, das 1 Liter Kühlmittel gefehlt hat und jetzt wahrscheinlich wieder eine ordentliche Menge fehlen wird. Somit dürfte es irgendwo entweder eine Undichtigkeit geben (Verlust nach außen) oder aber die ZKD ist defekt und das Wasser wird "Verbrannt" ( weißer qualm aus dem Auspuff). Normalerweise müsste der Lüfter AFAIK bei 97° C Ein- und 95° C Ausschalten.

  • Moin. Die ZKD ist heile. Die Heizung funktioniert auch im Leerlauf ohne Probleme. Ich hab den Kühlmitteltemperatursensor in der ansaugbrücke sicherheitshalber auch nochmal getauscht aber auch das hat an meinem Problem leider nichts geändert. Die Lüfter werden vom Steuergerät einfach nicht gestartet. Auch nicht, wenn man die Klimaanlage einschaltet. Gegen das überhitzen hilft mir jetzt erstmal eine Drahtbrücke im Relaiskasten, die ich vor Fahrtantritt stecke. Aus gehen tut er im Leerlauf aber nach wie vor ab und zu.

  • Moin,hat dein wagen das teil...der Vorwiederstand für die Kühlerlüfter war bei meinen VW T4 mal wechgebrannt ...da liefen die Lüfter nicht mehr an ....


    ist nur mal ne Idee wo ich jetzt schauen würde ..

    Gruß Helmut

    Der Lüfter funktioniert ja auf beiden Stufen, wenn ich ihn per Tester starte. Nur von alleine geht er nicht an...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!