Abarth 595 gewinnt zum siebten Mal beim Wettbewerb „Best Cars“

Partner:
  • Abarth 595 gewinnt zum siebten Mal beim Wettbewerb „Best Cars“


    • Leser von „auto motor und sport“ wählen Baureihe Abarth 595/695 erneut zu ihrem Favoriten in der Kategorie „Mini Cars/Import“.
    • Bis zu 132 kW (180 PS) starker Kompaktsportwagen erzielt bei „Best Cars 2022“ einen Stimmenanteil von 26,1 Prozent.


    Rüsselsheim, im Februar 2022 – Auf diese Erfolgsserie wäre so mancher Fußballclub neidisch: Zum siebten Mal in Folge hat die Modellfamilie Abarth 595/695 einen Titel beim Wettbewerb „Best Cars“ geholt. Die Leser von „auto motor und sport“ wählten den Sportwagen mit dem berühmten Skorpion im Wappen erneut zum Sieger in der Import-Wertung der Kategorie „Mini Cars“[1]. Der bis zu 132 kW (180 PS) starke Abarth 595/695 setzte sich mit einem Stimmenanteil von 26,1 Prozent gegen die Mitbewerber durch. Und auch die Plätze zwei und drei bleiben in der Familie – denn nur knapp dahinter folgt der neue, vollelektrische Fiat 500 und auf Platz 3 der Fiat 500 Hybrid.

    „In den 1960er Jahren machten die historischen Modelle Abarth 595 und Abarth 695 in dieser Klasse unerreichten Fahrspaß erstmals einem breiten Kundenkreis zugänglich. Heute erreicht die aktuelle Baureihe exakt dasselbe Ziel. Wir sind sehr stolz auf die seit 2016 ungebrochene Siegesserie im Wettbewerb ‚Best Cars, für die ich mich herzlich bei den Lesern von ‚auto motor und sport‘ bedanke“, so Roberto Debortoli, Brand Country Manager Fiat / Abarth.

    Die Baureihe Abarth 595/695 besteht aus fünf Ausstattungsvarianten. Alle werden von einem T-Jet-Turbobenziner mit 1,4 Litern Hubraum angetrieben, der je nach Leistungsstufe auch in Kombination mit automatisiertem Handschaltgetriebe (MTA) erhältlich ist. Zur Wahl stehen jeweils Limousine und Cabriolet mit elektrisch betätigtem Stoffverdeck. Die Basis bildet der Abarth 595, der 107 kW (145 PS) leistet. Mit 121 kW (165 PS) stellen Abarth 595 Turismo und Abarth F595 die nächste Stufe dar. Extrem sportlich konfiguriert ist der Abarth 595 Competizione, der mit 132 kW (180 PS) auftrumpft. Die Ziffer 695 kennzeichnet traditionell die Sondermodelle des Abarth 595. So bietet aktuell der Abarth 695 Esseesse unter anderem die Motorhaube aus Aluminium, einen manuell verstellbaren Dachspoiler und den unverwechselbaren Sound einer Akrapovič©-Sportauspuffanlage mit Endstücken aus Titan. Mit 132 kW (180 PS) Leistung beschleunigt der Abarth 695 Esseesse in 6,7 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h.

    Das Stuttgarter Magazin „auto motor und sport“ fragte seine Leser zum 46. Mal im Rahmen des Wettbewerbs „Best Cars“ nach ihren Lieblingsautos auf dem deutschen Markt. Mehr als 100.000 Leser gaben ihre Stimme ab. Sie hatten die Wahl unter 386 aktuellen Modelle aus zwölf Kategorien, darunter jeweils auch eine Import-Wertung.


    Verbrauchs- und Emissionswerte

    Abarth 595

    1.4 T-Jet 107 kW (145 PS)

    7,6/100 km*

    169 g/m*

    1.4 T-Jet 121 kW (165 PS)

    7,7l/100 km*

    171 g/m*

    1.4 T-Jet 121 kW (165 PS) MTA

    8,0l/100 km*

    177 g/m*

    1.4 T-Jet 132 kW (180 PS)

    7,7l/100 km*

    171 g/m*

    1.4 T-Jet 132 kW (180 PS) MTA

    8,0l/100 km*

    177 g/m*


    Abarth 695



    1.4 T-Jet 132 kW (180 PS)

    7,7l/100 km*

    171 g/m*

    1.4 T-Jet 132 kW (180 PS) MTA

    8,0l/100 km*

    177 g/m*





    * Die Werte wurden nach dem realitätsnäheren Prüfverfahren WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt, welches das Prüfverfahren unter Bezugnahme auf den NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) ersetzt. Die WLTP-Werte sind auch Berechnungsgrundlage für fahrzeugbezogene Abgaben. Verbrauch, CO2-Emissionen und Reichweite eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Energieausnutzung durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nicht technischen Faktoren beeinflusst. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der unentgeltlich unter www.dat.de erhältlich ist. Die Angaben zu Verbrauch und Emissionen beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

    Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

    Mein Fiat: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq und New Panda Lounge 1.2 8V

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!