Rostbildung Motorhaube an Verriegelung

Partner:
  • Hallo zusammen,


    ich habe die Tage gesehen, dass ich an der Motorhaube von Innen an der "Schlaufe" etwas Rost habe. Kann ich da selber noch was machen? Drahtbürsten für Hand/Akkubohrer hätte ich. Rostmittel/wandler kann ich beschaffen. Ein Metallversieglungsspray hätte ich auch noch.


    Was meint ihr dazu? Über jeden Tipp wäre ich dankbar!


    Viele Grüße!

  • Rost entfernen bis aufs blanke Blech,Rostumwandler drauf (notfalls mehrfach) und dann mit Rostschutz überpinseln.

    Von "Innen" Hohlraumversiegeln,kommt man ja schlecht ran,ausser man hat etwas mehr Zeit.

    Das dürfte erstmal den Rost aufhalten.

    Regelmässig kontrollieren.

  • Danke für die Flotte Antwort. Wahrscheinlich bekomme ich den Rost wirklich nicht komplett mechanisch entfernt.


    Ich kenne mich bei den Produkten jetzt nicht sonderlich aus. Ich habe nur einmal Rost an einem Heizkörper entfernt...


    Wäre das hier was für den Hohlraum in der Haube: NIGRIN 74065 Hohlraumkonservierer 500 ml ? Das wäre Umwandler und Schutz in einem. Sollte man lieber zwei separate Produkte nehmen?


    Rostumwandler ginge sicher sowas: WEICON Rost-Umwandler


    Vielen Dank schonmal!

  • Rostumwandler zum Sprühen kann man recht gut für schlecht zugängliche Stellen verwenden, an denen sich Rost nicht mechanisch entfernen läßt - so wie auf Deinem Bild. Völlig blank geschliffenes Blech hingegen benötigt eher eine vernünftige Grundierung vor dem Lackauftrag.

    Beim Sprühen mit dem Rostumwandler ist die Schichtdicke allerdings relativ dünn - also möglichst 2 -3 mal anwenden und wirken lassen.

    Das von Dir gezeigte Spray kann man durchaus für kleinere Hohlräume nehmen, bei denen die Sprühkraft der Dose noch ausreicht. Für eine so kleine Reparatur ist das also völlig ausreichend.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!