Italiatec

akurthe

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 30. März 2012

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. September 2013, 12:10

Hurra Fiat 500 l Trecking ist da

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Fiatfahrer

Ja endlich ist er da nach 8 Wochen ein 500l trecking in weiß ,mit einer 105 Ps Dieselmaschine.

Erstes Fazit nach fast 1000 Kilometer entäuschend. Laute Abrollgeräusche von den Allwetterreifen Serie, ein Radio mit schlechtem

Empfang und Sitze mit schlechtem Seitenhalt lange Strecken eine Zumutung. Ich hatte vorher ein Punto Sport Diesel der ruhiger war im

fahen und 60000km ohne mucken absollviert hat. Nun für 22000 Euro kann man mehr erwarten .Er fährt sich wie ein moderner Trachtor ,

jede Bodenwlle merkt man liegt an den Reifen sagt Fiat. Da ist ein Wagen schnell auf den Markt gekommen mit wenig Sinn für Komfort.

Ich fahre jetzt den 3 Fiat nie Problem liegt auch an der guten Werkstatt Fiat Heinen in Bedburg. Aber für das viele Geld schwache Leistung Fiat

Lg Akurthe ?(

jede B

Kugelblitz

unregistriert

2

Montag, 23. September 2013, 05:58

Hallo, willkommen im Forum. Hast Du denn das Modell vor dem Kauf nicht Probe gefahren? Wenn Du gute Reifen für Nass und Trocken haben möchtest die schön sanft und rund laufen, schau Dir mal die Continental Premium Contact 2 an. Die sind bei manchen Fiats sogar ab Werk drauf. Die fahre ich auch.

White_Evo

Moderator

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. September 2013, 17:28

Nun für 22000 Euro kann man mehr erwarten


Japp. Laut deiner Beschreibung anscheind genau das, was mich von meinem dritten Fiat abgehalten hat.
Auf meinem Punto Evo hatte ich die Hankook Ventus V12 Evo drauf, die waren das beste, was ich je an Reifen hatte! Sowohl an Grip als auch an Geräuschen etc..
Wobei ich mit dem Radioempfang eigl. nie Probleme hatte. Aber wer weiß, was jetzt für Antennen verbaut werden.

Wenn ich bedenke, dass der neue Leon, auf den ich umgestiegen bin auch 22k gekostet hat (mit 122PS Turbo, gute Ausstattung) und es wirklich WELTEN Unterschied sind ... da muss Fiat stark an sich arbeiten.
Im Vergleich zu anderen Marken immer wieder weit hinten im Vergleich - und das wie ich finde mit Recht. Optik ist eben nicht alles...
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

ziploader

Anfänger

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 3. April 2013

Wohnort: Bern

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. September 2013, 20:27

Das ist der Preis, wenn man bei den ersten sein will..
Würde (fast) kein Neuwagen kaufen, den ich nicht ausgiebig probe gefahren habe.

Btw. Fahre den 6. oder 7. Fiat. Aktuell einen Stilo Multi Wagon und bin mit dem Preis-/Leistungsverhältnis zufrieden.
Fiat ist einfach keine Premiummarke. Und der 500 ist keine Limousine.
Dir bleibt nur die Hoffnung, dass ein Reifenwechsel dir hilft.

Gesendet aus dem Internet ;-)

cu
Marcus
cu

Marcus

Kugelblitz

unregistriert

5

Montag, 23. September 2013, 23:36

@ Evo: Daß ein schickes Design nicht alles ist habe ich beim 500er Abarth sehr schnell gemerkt. Ich mußte 10 Wochen warten, bis er endlich vom Band lief und nach weiteren 10 Wochen ging er schon aus dem Leim. In den ersten zwei Jahren wurde er fünfmal geklebt, von all den anderen Problemen ganz zu schweigen.

martin2712

Anfänger

  • »martin2712« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2013

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 10:51

Fahre exakt dieses Modell, Fiat 500 L Trekking (105 PS - Diesel), aktuell als Werkstattfahrzeug. Mein erster Eindruck: Das Fahrzeug ist alles, aber sicher kein Fiat 500. Von der Verarbeitung bin ich positiv überrascht - nix klappert oder knistert. Die lauten Abrollgeräusche kann ich nicht bestätigen.

Den mangelnden Seitenhalt der Sitze habe ich unterdessen auch festgestellt. Unglaublich, warum in der Fahrzeugentwicklung auf so etwas so wenig Rücksicht gelegt wird. Dabei wäre dieses Modell von seinem Fahrkomfort und den Fahrleistungen durchaus langstreckentauglich.

Ebenfalls schwach ist in der Tat die Empfangsleistung des Radios, wobei mich hier auch nicht gerade das Radio meines 500 vom Hocker reisst. Das war mir schon in der Probefahrt aufgefallen.

Apropos: Die Probefahrt scheint beim Thread-Eröffner nicht gerade ausgiebig ausgefallen zu sein. Sonst hätte man da schon bestimmte Nachteile erkennen können.

Für mehr als 20.000 Euro wäre der 500 L nicht meine bevorzugte Wahl. Als Hauptfamilienauto haben wir einen Skoda Yeti TSI, 122 PS, mit sehr umfangreicher Ambition Plus-Ausstattung. Der hat inklusive Überführung und Zulassung ziemlich genau 20.000 Euro gekostet und überzeugt mit Top-Sitzen, super Fahrkomfort, ausreichenden Fahrleistungen, logischer Bedienung (aufgeräumter Innenraum) und gutem Radio-Empfang. Qualitätsmangel bei Auslieferung: Schiefstehendes Lenkrad, welches mittlerweile auf Garantie samt Spur neu eingestellt wurde.

Zurück zum Thema 500 L: Den Wagen halte ich als Basis-Modell für einen passablen Zweitwagen für alle, denen ein Panda zu klein ist und die sich mit einem Franzosen-Van nicht anfreunden können. Deren Qualität darf schließlich noch mehr angezweifelt werden.

Cappu

Anfänger

  • »Cappu« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 18:24

500 L Trekking Twinair

Hallo Fiatisti,



nach Doblo Malibu 1,6l 16V und Ducato 2,3l TurboD bin ich nun stolzer Besitzer unseres "Cappu", dem ersten Fiat, der Espresso bereiten kann.

Die Twinair- Maschine macht mir persönlich Spaß durch die (fast) unberechenbare Kraftentfaltung und der vielen Schaltarbeit.

Verbrauch liegt zur Zeit (1600 km Laufleistung) bei 6,9 Litern, Spitze hat er im 6. Gang bei 170 gemacht.

Enttäuschend jedoch das Prozedere des "Lazazza Coffee Experience": die Maschine konnte angeblich erst nach Lieferung des Fahrzeugs bestellt werden und kam erst einen Monat später an.

Leider fehlten die aus der Preisliste hervorgehenden Becher zur Aufbewahrung von Bechern, Rührstäbchen und Kapseln.

Ging es Euch auch so? Bin nun bei der Fiat Zentrale dran, um über die Produktmanagerin 500L (Fr. N.W.) Klärung zu erreichen.

Super praktisch die Verstellmöglichkeiten der hinteren Sitze und des Gepäckraums- obwohl innen etwas kleiner als der Doblo, schafft der 500 L auch alles weg...

Freue mich über weitere Statements zum 500 L.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (13.12.2013)

Beiträge: 1 081

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

8

Freitag, 13. Dezember 2013, 08:21

gratulation zu deinem tollen auto!


gruss.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cappu (13.12.2013)

niljul

Anfänger

  • »niljul« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2013

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. Dezember 2013, 13:29

Kaufentscheidung 500L Trekking

Hallo !
Ich/ wir wollen uns ein neues Auto kaufen und haben uns auf dem Markt umgesehenen. 22000,- Euro sind sehr viel Geld und das wirft man nicht einfach so zum Fenster heraus.
Selbst die alten Bauern schauen ihren Kühen und Pferden vor dem Kauf uns Maul. Daher haben wir den 500L mit dem TwinAir und mit dem 105PS Diesel Probe gefahren. Der TwinAir hat sicherlich Charme und einen eigenen Charakter, aber für uns (knapp 50J.) ist er zu hektisch.
Wir haben den 500L Trekking mit dem 105 PS Diesel gefahren und wir sind begeistert.
Weder die Reifen, der Motor oder die Innenausstattung machen irgendwelche übermäßigen Geräusche. Das Fahrzeug für knapp 22000,- Euro ist meiner Meinung nach gut verarbeitet und entspricht nicht mehr dem Fiatimage aus früheren Jahren.
Natürlich ist ein Autokauf nicht immer eine Vernunftsentscheidung. Andere Hersteller bieten für gleiches Geld längere Garantiezeiten und noch gehobenere Ausstattungen. Aber Autokauf ist auch mit Emotionen verbunden. Der 500L Trekking hat uns sofort angesprochen und er hat seine Mitbewerber einfach in den Schatten gestellt. Wie gesagt es gibt sicher vernünftigere Entscheidungen. Aber Anfang 2014 wird ein 500L Trekking bestellt; vielleicht dann schon mit 120 Diesel PS.
LG niljul :P :P :P

akurthe

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 30. März 2012

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Januar 2014, 18:05

12000 Kilometer im 500l Trecking

Hallo 500L Fahrer

Nun sind 12000 Kilometer gefahren,positiv gute Verarbeitung kein Klappern usw.,im ersten Schnee war er gut dank trecking.

Negativ Sitze mit schlechtem Seitenhalt und eine Armlehne die nichts unterstützt.Federung läßt alles ungefiltert durch .

Ferner Verbrauch der großen Dieselmaschine liegt bei 7 Liter hauptsächlich Autobahn . Der Radioempfang läßt auch zuwünschen,

er war im Punto viel besser ferner vermisse ich mein Navisystem wasim punto zum stecken war ohne Kabel.Warum Fiat ein so solides

System nicht mehr im 500l Trecking anbietet kann man nicht verstehen. Ich sage für 22ooo Euro ist das Auto zuteuer. Ich fahre jeden Tag 160 Kilometer zur Arbeit

und sage dieses Auto ist nicht für Vielfahrer es mangelt an vielen Dingen die auch nach Gesprächen mit Fiat bekannt sind. Es ist mein dritter Fiat erst ein 500 Twinair

dann ein Punto Sport und jetzt Trecking ,hauptsächlich wegen guter Werkstatt bin ich bei Fiat. Überlege aber ob mein nächtes Auto wieder Fiat heißt

Lg Akurthe ;)


Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!