Italo-Welt

Norbi61

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Dezember 2012, 21:54

Fiat Idea: Lichtschalter reagiert nicht mehr

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

bin neu hier und ich muss sagen, dass ich in der Kfz-Technik bzw. Elektronik nicht allzusehr versiert bin, sprich, ich mache am Auto kaum etwas selbst höchstens Öl oder Kühlflüssigkeit nachgießen, Zündkerzen oder Batterie wechseln oder, wenn's sein muss, Räder aufziehen.

Zur Zeit habe ich mit meinem Fiat Idea 1.4 16V (Automatikgetriebe) - habe ihn 2010 gebraucht von einem Fiat-Autohändler gekauft und fahre seitdem ohne Probleme - das Problem, dass der Lichtschalter, der im Blinkerhebel integriert ist nicht mehr reagiert, d. h. das Scheinwerferlicht bleibt an, egal, ob ich in die Postion 0 oder auf Lichtsensor bzw. auf Scheinwerferlicht oder Tageslicht gehe. Das Licht geht erst aus, wenn ich den Zündschlüssel ziehe. Blinker und Fernlichtschaltung funktioniert. Allerdings habe ich gemerkt, dass wenn ich mit dem Blinkerhebel auf die Postition "rechts blinken" gehe, dass dann der Lichtschalter voll funktioniert, was aber nicht Sinn der Sache sein soll. Ich vermute mal einen Defekt in der Elektronik oder dass der Bordcomputer falsch errechnet. Die Störung tritt auf, seit dem ich einen Wechsel des Zahnriemens nebst Wasserpumpe habe durchführen lassen (allerdings nicht in einer Vertrags- sondern in einer freien Werkstatt). Allerdings habe ich es nicht gleich gemerkt, da ich nach dem Start aus der Werkstatt witterungsbedingt gleich auf den Scheinwerfer geschaltet habe. Ich habe es erst gemerkt, als ich zwei Tage später den Schalter von Dauerscheinwerfer auf Lichtsensor stellen wollte, dass das Licht auf der Postition Null nicht erloschen ist. Habe deswegen vor den Boschdienst zu konsultieren.

Von Seiten des Bordcomputers kommt keine Fehlermeldung.

Mal eine Frage an die technisch versierten hier im Forum, ob dies eventuell auch eine größere Reparatur nach sich ziehen könnte - bin zur Zeit wegen größerer getätigter Ausgaben etwas knapp budgetisiert - oder ob da nur was während des Zahnriemen- und Wasserpumpemwechseln etwas "nur" falsch verschaltet wurde, obwohl ich mal annehme, dass Zahnriemen und Wasserpumpe eigentlich nichts mit der Lichtelektronik zu tun haben.

Danke und liebe Grüße

Norbi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norbi61« (14. Dezember 2012, 22:12)


bgk

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 29. April 2012

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Dezember 2012, 22:47

Hallo Norbert,

mein Idea hat (allerdings bereits seit ich ihn habe) ebenfalls Dauerlicht, d.h. auch hier ändert die Stellung des Lichtschalters nichts an der Beleuchtung.

Nachdem mir bislang kein (Fiat-) Mechaniker mit Bestimmtheit sagen konnte, ob es sich dabei um einen Defekt oder eine programmierte (oder irgendwo gebrückte) Tagfahrlicht-Schaltung (wäre bei einem österreichischem Fahrzeug dieses Baujahrs durchaus denkbar) handelt, bin ich bisher von Letzterem ausgegangen und lasse den Kleinen auch bei strahlendem Sonnenschein leuchten.

Ob der Schalter jedoch in Blinker-Stellung eine Funktion zeigt, habe ich nie getestet (werd' ich bei Gelegenheit mal probieren). Ggf. wäre es dann wohl ein Defekt, der möglicherweise öfter mal auftritt.

MfG,
BGK

Norbi61

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Dezember 2012, 09:50

Hallo BGK,

habe Deinen Thread gelesen in der Hoffnung Aufschluss über die Ursache zu gewinnen oder Tipps für die Störungsbeseitigung ;) . Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass Fiat - oder andere Autohersteller - serienmäßig Autos produziert, in denen zwar Lichtschalter einbaut werden aber die dann in Ländern, wo auch am Tage Licht vorgeschrieben ist, wirkungslos sind oder ab einem bestimmten Datum vom Bordcomputer wirkungslos geschaltet werden.

Da der defekt erst nach dem Werkstattaufenthalt aufgetreten ist halte ich auch das für ursächlich, da der Schalter ja vor diesem Aufenthalt funktioniert hat. Und eben: es deutet alles auf eine Fehlfunktion hin, da der Lichtschalter seine Funktionsfähigkeit wiedererlangt, wenn ich den Blinker rechts setze. Das heißt, führe ich im Dunkeln mit meinem nunmehrigen Dauerlich und der Lichtschalter wäre auf der Position Null und würde nun rechts den Blinker setzen, ginge das Licht aus und wäre so lange aus, bis der Blinkschalter in seine neutrale Postion zurückfiele.

Natürlich könnte ich auch wieder in die Werkstatt fahren, in dem der Zahnriemen gewechselt wurde, nur ist es so, dass ich da nicht großartig rummeckern möchte, da ich auf Grund verwandtschaftlichen Verhältnisses etwas weniger bezahle. Ausserdem ist die Werkstatt ca. 20 km von meiner Heimatstadt entfernt, da würde ich dann doch lieber auf die Zähne beißen und den Boschdienst konsultieren, der nicht weit weg von meiner Wohnung ist.

Ausserdem meinte ich mal gehört zu haben (oder meine es auch hier im Forum mal gelesen zu haben), dass der Boschdienst Störungen in der Elektronik eher herausfände und reparieren könnte als dies Vertragswerkstätten täten, obwohl der Boschdienst eigentlich bei den letzten Werkstatt-Tests des ADAC und der Stiftung Warentest keine vorderen Plätze belegt (da Bosch auch mittlerweile wie ATU oder PitStop fungiert wurden da nicht nur die Elektronik miteinbezogen).

Ich hoffe nur, dass es wieder keine größere kostenintensive Reparatur gibt sondern dass da nur eine "Kleinigkeit" justiert werden muss obwohl ja beim Auto mittlerweile auch "Kleinigkeiten" kosten.

Ausserdem soll ja das Fahren mit Dauerlicht auch seinen Niederschlag im erhöhten Treibstoffverbrauch finden.

Das einzige was ich dennoch komisch finde, dass der Bordcomputer nach seinem Prüfdurchlauf keine Störung anzeigt.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich mit meinem Idea recht zufrieden bin. habe ihn mit knapp 97.000 km 2010 übernommen (war vorher Firmenwagen einer Software-Firma) und zwar von einem Fiat-Vertragshändler und bin jetzt bei knapp 135.000 km. Bis jetzt immer funktioniert wie ein Uhrwerk.

Liebe Grüße

Norbi

Tifosi Siegen

Moderator

  • »Tifosi Siegen« ist männlich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 13. September 2009

Wohnort: Siegen

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Dezember 2012, 00:49

Hallo Gemeinde ,

der Lichtschalter oder ein anderer Schalter als solches werden vom BC bei Fehlfunktion nicht als Fehlermeldung angegeben . Warum ?

Ein Schalter schaltet ! Er kennt also nur zwei Stellungen = Ein & Aus ! Hat der Schalter einen defekt kann das System nicht erkennen ob es am Schalter liegt oder am Fahrzeugbediener , kann ich den Schalter ja permanent in On – Stellung belassen ! Es sei denn er verursacht einen Kurzschluss .

Alle beweglichen Teile sind einem Verschleiß unterlegen , darunter fällt auch ein Lichtschalter ! Bei manchen Autos hält er ein Autoleben lang , manchmal geht er halt früher in die Knie . Im konkreten Fall bedeutet das den Austausch des Lenkstockschalters .
So ein Teil bekommt man gebraucht für round abut 70 Euronen in der Bucht .

Der Einbau gestaltet sich etwas trickie :

- Knallsack raus (Fachwerkstatt!)
- Lenkrad ab
- Lenkstockschalter wechseln
- Lenkrad wieder rein
- Knallsack einbauen


Also definitiv nichts für Hobbyschrauber und oder „aus dem Internet ausgedruckt und selber versucht“ – Version ! Der Aufwand für einen Profi liegt bei 1,5 Arbeitstunden . Semi-Profs mit Raucherpause und Kaffee vielleicht 2 bis 2,5 Stunden .

Wie immer betone ich wenn ein Airbag im Spiel ist :

Der Pyrotechnische Satz einer Airbag-Einheit fällt unter die einschlägigen Regelungen z. B. des Sprengstoffgesetzes in Deutschland und der Schweiz: Der Ein– und Ausbau von Airbags und Gurtstraffereinheiten darf nur von sachkundigen Personen ausgeführt werden, die entweder vom Automobilhersteller oder einem entsprechenden Institut geschult worden sind. Ein Nachweis über die durchgeführte Schulung muss im Betrieb vorliegen und ist der zuständigen Behörde auf Verlangen vorzuzeigen. Demontage und Einbau durch ungeschulte Personen können zu schwersten Verletzungen führen, falls der Airbag hierbei auslöst, oder zu einem Versagen im Falle eines Unfalles. Der Handel mit gebrauchten Airbags z. B. im Zuge der Autoverwertung ist nicht erlaubt. Airbags aus Altfahrzeugen sind ausschließlich von dafür berechtigten Personen zu vernichten. Der Versand von Airbags darf nur in speziellen, zugelassenen Behältnissen gemäß den Vorschriften für den Transport von Gefahrgut (ADR/RID) erfolgen. Die Lagerung von Airbags hat in Deutschland gemäß der Sprengstofflagerrichtlinie 240 zu erfolgen. Die maximal zulässigen Lagermengen sind in der Anlage 6 und 6a zur 2. SprengV festgelegt. Ungeschulten Privatpersonen dürfen Airbag-Einheiten, zum Beispiel im Wege des Ersatzteilkaufs, nicht ausgehändigt werden.


Ich bin der Meister Fröhlich und wenn was quietscht dann öl ich :D ... und hab ich es mal eilich , dann feil ich !

Beiträge: 1 100

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 454

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Dezember 2012, 10:44

hier scheint mir ein defekt vorzuliegen.



noch was, weil es angesprochen worden ist: es gibt autos, die einen lichtschalter haben, aber trotzdem ist der wirkungslos, weil das auto auf tagfahrlicht umgestellt worden ist werkseitig. (konkret ranault megan meiner schwiegermutter)



gruss.

Norbi61

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Dezember 2012, 13:14

Hallo,

Danke für die Antworten.

Zitat von Tifosi Siegen:

Zitat

Hallo Gemeinde ,



der Lichtschalter oder ein anderer Schalter als solches werden vom BC
bei Fehlfunktion nicht als Fehlermeldung angegeben . Warum ?



...
Alles klar Tifosi.

Ich hatte ja schon eingangs erwähnt, dass ich am Auto kaum etwas selber mache. Und wenn ich das Auto in Werkstatt gebe, gleichgültig ob in eine Vertragswerkstatt, freie Werkstatt (die vor allem Werbung macht, ALLE Fahrzeugtypen zu warten und zu reparieren) oder in eine Filiale einer Kette wie Bosch oder ATU usw. gehe ich mal davon aus, dass dort auch nur Leute hantieren, die sich mit Airbags und anderen Dingen auskennen oder geschult sind oder dass ein Meister vorhanden ist, der sich auskennt und geschult ist. Und wenn ich den Wagen mal privat von jemanden machen lassen würde, dann nur von jemanden, der Kfz-Mechaniker mal gelernt hat, wobei eben hier die Gefahr bestünde, dass derjenige welcher vielleicht nicht in allem "geupdatet" ist.

Aber bevor man an das Große denkt, hätte es ja sein können, dass vielleicht Kabel falsch verbunden wurden, wenn beim Zahnriemenwechsel oder beim gleichzeitigen Wechsel des rechten Kotflügels Kabel gelöst worden sein sollten.

Wie gesagt kann die letzte Reparatur ursächlich sein oder eben auch ein zufällig gleichzeitiges Auftreten, denn leider kündigen sich Störungen in der Elektronik - egal welcher - nicht unbedingt an, im Gegensatz vielleicht zu mechanischen Störungen.

Meine Intesion, auch, wenn es nicht so genau rübergekommen ist, war ja auch, wieviel so eine Reparatur kosten könnte. Und beim Mitbringen von gebrauchten funktionsfähigen Teilen reagieren ja Werkstätten mitunter so allergisch wie Wirte, wenn man sein Butterbrot im Lokal auspackt.

Also nochmals danke

Liebe Grüße

Norbi

bgk

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 29. April 2012

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 00:51

Ein kleiner Nachtrag noch meinerseits: Ich habe jetzt mal getestet, ob auch bei meinem Idea die Stellung des Blinkerschalters Auswirkungen auf den Lichtschalter hat.

Ergebnis: Egal in welcher Position Blinkerhebel und Lichtschalter stehen, leuchtet der Kleine - im Gegensatz zu Deinem - immer mit Festbeleuchtung.

Ich halte damit an meiner Theorie fest, dass möglicherweise (so wie beim Megan von Giallarhorns Schwiegemutter) das Abblendlicht schlicht mittels Brücke zum Tagfahrlicht gemacht wurde. ^^

Vom Baujahr her könnte das hinkommen, da in Österreich ab November 2005 Tagfahr- oder Abblendlicht verpflichtend vorgeschrieben war (dass ein modifizierter Schalter zum Einsatz kam, halte ich aufgrund des kleinen Marktes für eher unwahrscheinlich). Die Verordnung wurde übrigens Ende 2007 wieder zurückgenommen, weil die Unfallzahlen (wie von Experten vor der Einführung vorausgesagt) stark angestiegen waren... :wacko:

P.S. @ Norbi: Es gibt durchaus Werkstätten, die auch mitgebrachtes Material verbauen. Einfach mal anfragen . hilft mitunter Sparen...

Hdh,
BGK

Ähnliche Themen

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!