Augustin-Group

Meyer's Horst

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 11. August 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. August 2015, 19:09

Kupplungsschaden Ulysse (2oo4)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo in die Runde,



wir haben eine Ulysse 2,2 JTD mit der wir sehr zufrieden sind.

Kaputt gehen sie alle mal, aber wir sind zufrieden.

Jetzt hat unsere Ulysse einen Kupplungsschaden und wir bekommen unter dem Fahrzeug 6 Torkschrauben (3links, 3rechts) nicht demontiert.

Die Radaufhängung der Räder ist über die Traversen mit der Karosserie verschraubt. Da Motor, Getriebe und Kupplung nach unten wegtauchen müssen um den Schaden zu reparieren, müssen diese Traversen gelöst und abgebaut werden.

Diese Torkschrauben haben eine innenliegende Mutter (in einem quer Holm ohne Zugang von außen), die nun mitdreht. Sie sind nicht vollständig zu lösen. Selbst Fiat-Fachwerkstätten können oder wollen uns nicht helfen. Sollen wir die Torkschrauben abflexen und dann "irgendwie" das Problem lösen?

Oder werden diese Schrauben jetzt über das Schicksal unseres Autos entscheiden. Sprich Totalschaden.

Gibt es jetzt etwas was wir nicht bedacht haben?

Wir brauchen Hilfe.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (11.08.2015)

Ähnliche Themen

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!