Italo-Welt

vaderrrr

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 13. September 2012

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. Januar 2013, 00:34

Kaltstarts

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hey Leute ;)

Ich wusste nicht in welches Forum damit also tu ich das hier rein.

Also mich reizt das Thema Kaltstart sehr. Vor allem jetzt bei den Minusgraden trifft uns das alles sehr :) Also wie macht ihr? Warmlaufen lassen und nebenbei kratzen oder fahrt ihr mit kleiner Drehzahl langsam los?

Wieso sollte man den kalten Motor eigentlich nicht hochdrehen? Der Meister meinte mal zu mir, weil die Flüssigkeiten nicht mitmachten. Also Öl wird etwas dicker und generell bei der kalten Temperatur hat der Kraftstoff einen erhöhten Widerstand in den Leitungen etc :D Trifft es das in etwa? :)

Also ich fahr immer mit niedriger Drehzahl los und vor allem bei Minusgraden spür ich wie der Motor bei den ersten 100m schlecht zieht :s Ich hoff das ist normal :D
Wenn das Wasser anfängt wärmer zu werden dann ist alles in Ordnung und bei 90 Grad zieht er wie ein Ferarri :D

Wie schaut es bei euch aus?

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Januar 2013, 01:43


Also wie macht ihr? Warmlaufen lassen und nebenbei kratzen oder fahrt ihr mit kleiner Drehzahl langsam los?


Da mein Arbeitsweg nicht ganz so lang ist und der Motor bei -5°C nicht warm werden würde (abgesehen davon, dass die Motor-Tep. sogar an roten Ampeln runter geht) fahre ich bei Minusgraden 10 Min eher los und drehe eine ordentliche Runde, damit der Motor richtig warm wird.
Kratzen muss ich nicht, aber ich starte morgens auch oft den Motor und rauche dann noch eine.
Das ist aber nicht der Regelfall. Etwa 3/5 Tagen die Woche fahre ich "normal", aber dann richtig schonend. Also nicht angasen, dass der Motor gerade auf Temperatur ist wenn ich auf dem Parkplatz fahre.
Ich hatte diese Diskussion auch mal mit einem Kumpel, der 50m von der Autobahnentfernt wohnt. Er "muss" den Wagen (Grande Punto 1.4 8V) sozusagen mit kaltem Motor treten, hatte aber NIE irgendwelche Probleme deswegen.

Klar sagen viele, dass der Motor länger hält wenn man Kurzstrecken vermeidet. Und da ist bei den meisten Autos auch sicherlich was dran. Aber den Autos von heute schadet das kaum noch. Auf der Arbeit haben 90% der Fahrzeuge keine Zulassung, sprich wir fahren damit auf dem Werksgelände von A nach B. Keiner der Motoren war schon mal richtig warm, aber die Autos halten ohne Probleme. Es tut mir zwar in der Seele weh, aber schaden tut's anscheind wirklich nicht. Sind alles Diesel, hauptsächlich MB Sprinter, Ford Transit und Opel Combo. Haben aber auch noch einen '87er VW Taro 2.4l. Der ist zwar optisch nicht mehr der Hit, aber technisch völlig problemlos. Und jeder kennt solche Denkweisen wie "gehört mir nicht, muss ich nicht vorsichtig sein" - also die Dinger werden schon teilweise getreten.
Mehrmals im Jahr bekommen dann alle Autos nacheinander ne rote Nummer dran und werden einmal über die Landstraße getreten um die KATs freizublasen.

Im Grunde kann man auch die Beispiele Polizeiwagen, Rettungswagen etc. nehmen. Diese werden auch im Notfall mit kaltem Motor teilweise brutal getreten, später ausrangiert, versteigert und laufen dennoch problemlos weiter.

Was man aber empfehlen kann, wenn man gezwungen ist einen kalten Motor oft hochzuziehen sind eben Ölwechsel in kleineren Intervallen.
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 745

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 559

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. Januar 2013, 09:18

Wieso sollte man den kalten Motor eigentlich nicht hochdrehen? Der Meister meinte mal zu mir, weil die Flüssigkeiten nicht mitmachten. Also Öl wird etwas dicker und generell bei der kalten Temperatur hat der Kraftstoff einen erhöhten Widerstand in den Leitungen etc
Also wegen dem Kraftsoffdruck bei kaltem Motor würd ich mir beim Benziner keinen Kopf machen. Das öl ist bei niedrigen Temperaturen dickflüssiger ja,
hier gibt es unterschiede in der Norm ein 5W ist bei sagen wir mal -5° "Flüssiger bzw weniger Steif" wie ein 10W ein 0W ist sogar noch Flüssiger bei gleicher Temperatur. ein 5W 40 reicht in unseren breitengraten in den Autos vollkommen aus.
Die Ölpumpe schafft es nicht wirklich die Dicke Pampe mit dem Druck zu fördern wie im warmen zustand.

Ich mache es so, da ich fast nie Kratzen muss, reinsetzen den Motor mal für 10-20 sekunden laufen lassen und losdüsen. Was ich mir damals direkt bei den Firemotoren angewöhnt hab -> bei kaltem Motor nie über 3000 umdrehungen. Damit fahr ich nun Gut und hatte noch keine Probleme.
Da ich auch nur Kurzstrecke fahre wird gerade mal das Wasser warm,aber fahre ab und zu mal weitere strecken, wo der Motor gut warm wird da auch Vollgasabschnitte dabei sind :D .

Fiat´sche grüße


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

vaderrrr

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 13. September 2012

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. Januar 2013, 14:46

Ye, hab ich mir auch so gedacht :D Das mit dem Öldruck und der Pumpe ist einleuchtend :) Gilt dasselbe auch für die Benzinpumpe?

Ansonsten find ich es lustig bei den Temperaturen, teilweise will der Motor nicht wärmer werden und der Pegel geht wie bei Evo nach unten bzw. stagniert xD Naja da müssen wa wohl alle durch! :D Gibts hier eigentlich auch Leute mit Standheizung? Bietet Fiat sowas eigentlich an bei den aktuellen Modellen? :D

Wäre ja das optimalste neben einer leeren Garage :D

Fiatracer88

Moderator

Beiträge: 1 745

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist Marburg a.d. Lahn

* *
-
* * * * *

Danksagungen: 559

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Januar 2013, 15:45

Mir sind veränderungen nur beim Diesel bekannt, dies wird bei Kälte ohne zusatz Flockig/Sulzig (wie mans nennen will).

Du kannst eine Standheizung nachrüsten, wenn ich mich Richtig erinnere gabs das auch mal Werksseitig als Option, das wird dein Freundlicher da eher wissen ;)

Edith: beim Diesel war in Verbindung mit Sitzheizung oder Lederausstattung ein Elektrischer Zuheizer als Option möglich Das hatt dann 150e Aufpreis gekostet -> Evo
Nun bei Diesel und Twinair Motoren als Serie :!:

Fiat´sche grüße


Beil, Schieferhammer und Zirkel..... Ein Hoch der Dachdeckerkunst :!:

Ähnliche Themen

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!