Augustin-Group

baumax5

Anfänger

  • »baumax5« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Murtal

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. November 2016, 16:22

Heizungsproblem am Lancia Delta 1.4T-Jet 150PS Platino

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen!

Wir fahren seit fast drei Jahren voller Freude unseren Lancia Delta 1.4T-Jet 150PS Platino Baujahr 2010.
Nun hatten wir die erste Reparatur, es musste der Auspuffkrümmer sowie der Turbo erneuert werden, zeitgleich wurde auch ein komplettes Service durchgeführt.
Nun fällt auf das die Heizung (Klimatronic) nicht richtig funktioniert, bin mir aber mittlerweile nicht mehr sicher ob es im Zusammenhang mit den durchgeführten Arbeiten steht.
In der Vergangenheit sind wir immer auf Automatik Stellung gefahren und haben gelegentlich mal die Temperatur etwas verändert, Sommer wie Winter. Wir mussten nie manuell irgendwie eingreifen.
Nun ist es auf Dauer mit eingestellten 22 Grad zu kalt und es beschlagen die Scheiben so daß man Mühe hat sie frei zu halten.
Wenn man auf 32 Grad stellt lässt es sich locker aushalten wo man normal verschmachten würde, aus den Düsen kommt ein laues Lüfterl.
Stellt man auf HI Defrost kommt wirklich warm.
Meistens ist daß Klimasternchen im Display obwohl zu kalt, schaltet man die Klima weg beschlagen die Scheiben.
Meine Vermutung war ein Luftpolster im Kühlsystem nachdem das System durch den Turbotausch offen war.
Darum habe ich versucht es zu entlüften was normal von selbst passieren sollte.
Ich hatte bei laufenden Motor bei einer Drehzahl von 3000 U/min die Entlüfterschraube am Kühler offen sowie den Schlauch der Rücklaufleitung aus dem Heizungskühler in Richtung Motor abgezogen damit die Luft falls eine darin sein sollte entweichen kann.
Heisse Finger ohne Erfolg.
Denn Innenraumfilter welcher ja neu ist habe ich auch auf seinen korrekten Einbau kontrolliert.
Bin ohne Filter gefahren, hat auch nichts geändert.
Der Stellmotor für warm/kalt funktioniert, den als ich mich mit dem Filter befasste war ja die Verkleidung im Beifahrerfussraum ab und ich sah wie der weiße Hebel sich auf/ab bewegte wenn ich die Temperatur regelte.
Ich las ich Internet vom Reset der Heizung durch längeres gedrückt halten der beiden runden Regler in Kombination mit Zündung aus/ein, hat auch nichts gebracht.
Die Motor Temperatur ist laut Anzeige komplett normal.
Kann es sein das der Innenraumtemperaturfühler nicht in Ordnung ist und wo ist der?
Ich bin mit meinem Latein am Ende.
Kennt jemand diese Problem oder hat eine Ahnung was daß sein könnte?

Mit Dank im voraus für dienliche Hinweise

Baumax5

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (07.11.2016)

guzzi97

Schüler

  • »guzzi97« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 23. September 2016

Wohnort: Münster

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. November 2016, 09:33

Hi Baumax5,

also, der Heizungskreislauf ist seperat und ist nicht mehr, wie früher, mit an der Heizung gekoppelt.
Somit hat das "entlüften" des Kühlerkreislaufes nix gebracht, wie Du selbst gemerkt hast.
Das Heizungssystem müsste seperat entlüftet werden..

Nun zu Deiner Schilderung, bin jetzt nicht so richtig schlau aus Deinem Bericht geworden..
Was funktoniert nicht richtig ?
- die Klima-Funktion ?
- die Temperatur

Die Innenraumfühler befinden sich i.d.R. im Bereich der "Klima-/Heizungssteuerung". Zu erkennen an kleinen "Gittern".


Btw. hast Du eine Diagnosesoftware (z.b. AlfaOBD od. MultiEcuscan) ?

Grüße
...wer später bremst ist früher schnell

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (07.11.2016), baumax5 (07.11.2016)

baumax5

Anfänger

  • »baumax5« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Murtal

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. November 2016, 16:12

Das Fahrzeug heizt schon aber nicht richtig.
Wenn es bald richtig kalt wird dann ist die jetzige Heizleistung viel zu gering.
Laut Motor Temperatur Anzeige ist alles normal.

Danke für deine Tipps!

guzzi97

Schüler

  • »guzzi97« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 23. September 2016

Wohnort: Münster

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. November 2016, 16:20

..ah, o.k.

Evtl. haben sie den Heizkreislauf samt Wärmetasucher nicht entlüftet, od. aber, sie haben iwie den "Anschluss"
vergessen.

Würde auf jedenfall in der Werke vorstellig werden und auf den Mangel hinnweisen
Kosten darf es nichts, weil, hat ja vorher funtkioniert, von daher "Gewährleistungshaftung" (<-- falls sie Dir "dumm" kommen)

Berichte mal..
...wer später bremst ist früher schnell

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baumax5 (07.11.2016), JD4040 (08.11.2016)

baumax5

Anfänger

  • »baumax5« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Murtal

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. November 2016, 17:19

Hallo guzzi97 !

Ganz so ist es ja nicht.
Das Service was ja keine große Sache ist habe ich selbst durchgeführt.
Den gerissenen Auspuffkrümmer wollte ich ursprünglich auch selbst tauschen habe mich aber dann doch nicht getraut.
Ich habe es daher einen Freund (KFZ-Meister) übergeben welcher feststellte das auch das Gehäuse des Turbos auf der heißen Seite ebenso einen Riss aufweist.
Dies mit der Heizung hat er nicht bemerkt oder auch überhaupt nicht damit gerechnet daß da was sein könnte.
Ich selbst bin mir ja auch nicht sicher ob das Problem vielleicht schon vor dem Turbotausch war.
Es ist vielleicht nicht aufgefallen da es noch warm war.
Das Auto ist dann wegen blöder Umstände zwei Wochen gestanden und inzwischen ist es kühler geworden.
Auf Kurzstrecken was bei uns überwiegend der Fall ist fällt es auch nicht so schnell auf, doch genau nach der Reparatur sind wir Langstrecke (450km) gefahren.
Weißt du wie und wo man das Heizsystem entlüftet?
Könnte der Wärmetauscher schuld sein?
Würde mich aber mit einem Alter von sechs Jahren und 66tkm Laufleistung sehr wundern.
Die Kühlflüssigkeit (rot G12 wurde nie mit was anderen vermischt) ist sauber und sieht aus wie neu.

LG
Baumax5

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (07.11.2016), JD4040 (08.11.2016)

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. November 2016, 18:14

es muss mit der steuerung zusammenhängen, weil er ja auf HI tadellos heizt. somit kann alles ausgeschlossen werden, was den heizkreislauf betrifft.


frage:

funktioniert das system im manuellen betrieb? gebläse volle stärke und minimale stärke, temperatur hinauf hinunter, einstellung der richtung oben, unten etc?

stimmt die außentemperaturanzeige?

ist der sonnenstandsensor frei? der kleine knubbel in der mitte vor der windschutzscheibe im innenraum?



gruß

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baumax5 (07.11.2016), JD4040 (08.11.2016), guzzi97 (08.11.2016)

baumax5

Anfänger

  • »baumax5« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Murtal

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. November 2016, 18:26

Ja, die von dir angeführten Punkte funktionieren alle nur daß eben die Innentemperatur nie so hoch wird wie im Display angezeigt.
Die Außentemperatur passt auch und der Sensor ist auch frei.
Eine Einstellung auf 32° würde ja auf Dauer niemand aushalten wenn er richtig heizt, bei uns geht das locker.

Ich habe heute eine genauere Anleitung zum Reset erhalten, werde ich machen sobald meine Frau mit dem Delta heimkommt.
Hilft nichts so schadets nicht.
Probieren geht über studieren.

Gruß

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (07.11.2016), JD4040 (08.11.2016)

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. November 2016, 19:39

wenn du im manuellen modus die klima ausschaltest, erreichst du dann auch nicht die temperatur?



gruß

baumax5

Anfänger

  • »baumax5« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Murtal

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. November 2016, 04:56

Nein, ist auch nicht wärmer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (08.11.2016)

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. November 2016, 09:07

es sieht tatsächlich nach fehler bei der innentemperatur aus. sei es fühler, sei es kabel, stecker...


vielleicht noch folgende überlegung (wobei ich hoffe auf nichts zu vergessen beim ablauf):


es ist kalt, wenige grade über null oder darunter. 22 grad innenramtemperatur ist eingestellt. vollautomatik. der motor ist kalt. du startest und fährst los.

jetzt passiert folgendes: gebläse geht auf eine kleine stufe, sagen wir stufe 2. umluftklappe öffnet auf frischluft. heizungsklappe geht auf volle heizung. klima geht an (sie will die luft trocknen. sie macht das aber nur dann, wenn über plus 5 grad (zirka) außentemperatur ist, weil sonst die klima einfrieren würde)

dann passiert erst einmal gar nichts. du fährst und langsam wird der motor wärmer. vielleicht nach einem kilometer meldet der motorsensor ausreichende motortemperatur, die zumindest bereits minimal erwärmt ist.

jetzt gehts los: das gebläse wird stärker, stufe 4, stufe 6, stufe 8... volle heizung und geblläse sehr stark (aber nich höchste leistung)

so geht das vielleicht 2 kilometer, der motor wird immer wärmer, es strömt bereits heiß auf die windschutzscheibe, langsam regelt sich das gebläse herunter, gleichzeitig ändert sich die luftverteilung, auch in den fußraum strömt jetzt warme luft...

noch später regelt das gebläse noch weiter herunter, nimmt die heizleistung zurück, ändert die luftrichtung auf unten und mitte...

als letztes kommt die bi-level belüftung (temperaturschichtung = kühler kopf, warme füße)



wie weit läuft das bei dir so ab?



gruß

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (08.11.2016), guzzi97 (08.11.2016), baumax5 (08.11.2016)


guzzi97

Schüler

  • »guzzi97« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 23. September 2016

Wohnort: Münster

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. November 2016, 11:00

@giallarahonr : sehr gut "erklärt", so geschiehts auch bei meinem 5i und dem Alfa.

Wobei, bei meinem 159er, war der Innenraumsensor defekt, so musste ich, egal ob autom. od. man. immer auf über 30-Grad stellen,
damit es halbwegs "kuschelig" wurde.

Lösung "damals" : neues Klima-Steuergerät, da mann den Sensor, welcher auf der Platine festgelötet war, nicht tauschen konnte,
da einfach keine "Markierung" vorhanden war :(

Vlt. ist es bei Baumax5 ähnlich, einfach nur "dummer" Zufall..

Baumax5, kannst Du mal per Diagnosesoftware, mal das Klimasteuergerät "anschauen" und prüfen ?

Meine Empfehlung der "selbst" durchführenden Diagnose :
- ELM327 Adapter mit geleben Adapter
- MultiEcuscan od. AlfaOBD als Vollversion
Das gesamte "Paket" kostet ~ 100€, dafür kannst Du dann aber alles machen, wie auch die Werkstatt ;)
Hier gibts das Set :
http://electronic-fuchs.de/epages/e87b02…M-%280%2C4kg%29


Wg. Gewährleistung, bin von ausgegangen, dass Du es mit "Rechnung" machen lassen hast...so ist es natürlich doof..
Dennoch, sollte Dein Freund einen Fehler gemacht haben, ist er trotzdem Schadenerstatzpflichtig, wie die Rechtsprechung letztens noch
entschieden hat.
Aber, das wollen wir erstmal nciht hoffen :)

Grüße
...wer später bremst ist früher schnell

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baumax5 (08.11.2016), giallarhorn (08.11.2016), JD4040 (09.11.2016)

baumax5

Anfänger

  • »baumax5« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Murtal

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. November 2016, 12:29

Danke für die Tipps!
Was ich auswendig so weiß läuft das Spiel genauso ab, werde es morgen nochmal genau beobachten.
Habe heute keine Möglichkeit dafür.
Morgen Abend habe ich einen Termin zum Fehler auslesen.
Mal sehen wie gut der Tester ist, ob er nur Oberflächliches erkennt oder tief hineinschauen kann.

Gruss

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (08.11.2016)

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. November 2016, 15:07

wenn ich so nachdenke... reparatur im motorraum... eigenartiges verhalten der heizung seither...


es ist meiner meinung nach ein eigener sensor für die motortemperatur vorhanden, der die klimaautomatik steuert. also nicht der, der im instrument die temp anzeigt. wenn der abgesteckt ist, sozusagen auf wert unendlich steht, könnte auch so ein verhalten auftreten.


ich bin mir aber nicht sicher. ein schaltplan wäre hilfreich.

schau doch im motorraum, ob irgendwo ein kabel lose ist oder ein stecker nur so halb drinnen ist.




gruß

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baumax5 (08.11.2016)

guzzi97

Schüler

  • »guzzi97« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 23. September 2016

Wohnort: Münster

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. November 2016, 15:14

Gialla,
wg. dem 2ten Sensor, biste sicher ?
Normalerweise geht das über den Waser.-Temp- Sensor, der hat zwei Anschlüsse,, einen für die Motorsteuerung (u.a. auch die
Temp.-Anzeige) und der andere für die Heizung.
Dazu gesellt sich ja dann noch der Aussen-Temp.-Sensor..
...wer später bremst ist früher schnell

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

baumax5 (08.11.2016)

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. November 2016, 15:23

nein, ich bin mir nicht sicher.



gruß

baumax5

Anfänger

  • »baumax5« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Murtal

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 13. November 2016, 18:20

Hallo liebe Helfer!

Allen Anschein nach ist unser Problem gelöst und wir sind erleichtert da es unsere Freude am Delta gedämpft hat.
Nun sind wir wieder Happy und wollen noch mehrere Jahre mit ihm unterwegs sein.

Beim Fehler auslesen kam folgendes : Fehlercode B1921 sporadisch Umluftklappe

Daraufhin habe ich umgehend die Wischerarme sowie die Verkleidung unter der WSS demontiert um mir Zugang zum Lüfterkasten verschafft.
Zum Vorschein kam eine geschlossene Umluftklappe welche sich widerstandslos sowie antriebslos hin und her schwingen ließ wie der Deckel eines Mülleimers.
Anscheinend ist bei deren Antrieb etwas kaputt gegangen, man hört den Stellmotor wenn man den Umluftschalter betätigt doch die Klappe bewegt sich nicht.
Ich habe die Klappe einfach auf Frischluft gestellt und alles wieder zusammengebaut. Bei der anschließenden Probefahrt war alles perfekt, Temperatur wie gewünscht und keine beschlagenen Scheiben.
Wir sind zwar noch keine Langstrecke gefahren jedoch im Alltagsbetrieb ist alles wie es sein sollte.
Falls die Klappe sich durch Erschütterungen oder Fliehkraft wieder schließt, zerlege ich noch mal und klebe sie in Frischluftstellung fest.
Mich stört es nicht im geringsten wenn ich keine Umluftfunktion habe.
Bei Fahrten durch Tunnels schalte ich nie auf Umluft, der Gestank wird durch den Filter gut abgefangen.
Früher hatten wir weder Umluft noch Innenraumfilter und sind auch durch Tunnels gefahren.
Ok, wenn das Fahrzeug im Sommer aufgeheizt ist dauerts beim runterkühlen etwas länger, wir werden es überleben.
Das die Scheiben bei permanenter Umluft beschlagen leuchtet mir ein aber wieso wird die gewünschte Innentemperatur nicht erreicht?
Ich möchte mich hiermit bei allen bedanken die mir hier mit Rat und Tat zur Seite gestanden sind!

MfG
Baumax5

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

giallarhorn (13.11.2016), JD4040 (14.11.2016)

guzzi97

Schüler

  • »guzzi97« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 23. September 2016

Wohnort: Münster

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 17. November 2016, 10:02

Hi,
"glückwunsch" ;)
Wäre jetzt so nicht drauf gekommen, dass es an der "Klappe" liegen würde.
Evtl. ist einfach das eine od. andere Zahnrad der Kappe "Zahnlos" geworden, daher verstellt es sich nicht mehr.
Wenns nicht weiter stört, dass sie immer offen ist, dann kannste sie ja einfach mit Sekundenkleber fixieren ;)

Grüße
...wer später bremst ist früher schnell

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (17.11.2016), baumax5 (18.11.2016)

Ähnliche Themen

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!