Memphis_Rains

Anfänger

  • »Memphis_Rains« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Abensberg, Niederbayern

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Januar 2008, 21:06

Kurbelwellenlager und Welle tauschen??

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

mein Winterauto, Croma 2.0 8v 85kW, hat am vorgestern auf der Autobahn bei ca.
120 den Geist aufgegeben. Laut Werkstatt ist es ein Kurbelwellenlager, dass sich
verabschiedet hat. In wie weit die Kurbelwelle in Mitleidenschaft gezogen wurde,
kann ich nicht sagen. Das sich die Reparaturkosten wahrscheinlich nicht mehr rechnen ist eigentlich klar. Aber kann man das Ganze überhaupt wechseln bzw.
wie groß ist hier der Aufwand? Wäre super, wenn mir hier jemand helfen könnte.
Das Auto hat für mich auch nen ideellen Wert und der Rest ist halt einfach noch
super in Schuss.

Gruß
Martin
Machst du mich an, mach ich dich aus :-)

Stefan2

Schüler

  • »Stefan2« ist männlich

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Februar 2008, 16:11

Naja dazu muss der komplette Motor zerlegt werden und die KW neu eingelagert werden ... also das ist schon eine hohe Kunst des Motorenbaus! kannst ja mal bei der örtlichen Kfz-Innung fragen ob du dein Motor in die Lehrwerkstatt bringen kannst ;-) dauert zwar länger aber keine angst der meister/Ausbilder ist mit dabei :-D und die Azubis freuen sich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Memphis_Rains

Anfänger

  • »Memphis_Rains« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Abensberg, Niederbayern

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Februar 2008, 21:08

Naja, an sowas hab ich auch schon gedacht. ;-)
Aber jetzt mal abwarten. War jetzt in einer anderen
Werke und die meinten, dass es vll. auch "nur" die Zylinder-
kopfdichtung sein könnte, da der sofortige Leistungeinbruch
eigentlich nicht typisch für einen Lagerschaden sei und sich
das in einzelnen Fällen genauso fies anhören könnte. Sprich
die Dichtung wäre dann irgendwo zwischen zwei Zylindern
durchgeschossen. Der Motor selbst dreht auch noch ohne
Probleme wenn die Zündkerzen raus sind. Naja, nächste oder
übernächste Woche wird sich zeigen was es wirklich ist. Wenn
ich mehr weiß, dann post ich´s.

Gruß
Martin
Machst du mich an, mach ich dich aus :-)