Fredy71

Anfänger

  • »Fredy71« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 7. März 2012

Wohnort: Drelsdorf

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. März 2012, 08:47

Motor "pfeift" beim beschleunigen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Moin, der Doblo meiner Frau (1,3 JTD, Bj. 2005) macht seit längerem ein pfeifendes Geräusch wenn man beschleunigt. Scheint auch drehzahlabhängig zu sein, da das Geräusch beim Hochschalten erst etwas leiser wird und dann beim Gasgeben wieder zunimmt. Hat von euch einer ne Idee, was das sein könnte.

Hydro

Anfänger

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 20. Februar 2012

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. März 2012, 09:01

Moin, hast du schon mal bei Youtube gesucht? Pfeifende Turbolader oder so? Es könnte der Lader sein und wenn du da ein Video mit einem ähnlichem Geräusch findest, biste schon mal ein Stück weiter ;) .
Grüße Hydro

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fredy71 (09.03.2012)

Fredy71

Anfänger

  • »Fredy71« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 7. März 2012

Wohnort: Drelsdorf

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. März 2012, 12:46

An den Turbolader hab ich auch schon gedacht. Aber sollte der nicht erst ab einer bestimmten, höheren Drehzahl einsetzten? Dieses pfeifende Geräusch fängt ja schon bei 1.500 Umdrehungen an.

White_Evo

Moderator

  • »White_Evo« ist männlich

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Unna

U N
-
* * * * * *

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. März 2012, 17:01

Genau da sollte auch der Turbo einsaetzen wenn mich nicht alles täuscht...
Ein Auto, welches in der Garage steht ist sicher. Aber dafür wurde es nicht gebaut.
*Seat Leon 5F* :love:

Blazer

Anfänger

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 5. Januar 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. März 2012, 22:49

Hallo

Ja ich würde auch auf den Turbo tippen oder auf den Schlauch vom Turbo zu der Ansaugeinheit da der bei den Drehzahlen einsetzt und nicht das da ein Schlauch gerissen ist oder irgendwo ab ist.
Ich würde mal deine Schläuche+Schellen kontrollieren die um den Turbo rum sind.

Wenn du noch hilfe brauchst dann schreib einfach nochmal.

Gruß

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fredy71 (09.03.2012)

Fredy71

Anfänger

  • »Fredy71« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 7. März 2012

Wohnort: Drelsdorf

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. März 2012, 06:37

Ja, Turbo klingt logisch. Dann hab ich nur noch eine Frage: wo sitzt der genau im Motorraum ?( ? Hat da einer rein zufällig ein Bild von? :?:

Fredy71

Anfänger

  • »Fredy71« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 7. März 2012

Wohnort: Drelsdorf

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. November 2012, 10:03

So, nachdem ich bei dem Auto jetzt hab Ölwechsel machen lassen, ist das Pfeifen verschwunden. Klingt komisch und hat mich auch etwas gewundert, dass das mit dem Öl zusammenhängt, aber war dann ja noch ne kostengünstigere Variante als ein neuen Turbolader.

mich972

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2012

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. Dezember 2012, 20:11

Hallo,
ich hatte das umgekehrte Problem, nach dem Ölwechsel trat das "Turboladerpfeifen" plötzlich ständig auf beim Beschleunigen (ab ca. 1800 U/min).
Ich bin dem Phänomen dann aber auf die Spur gekommen:
Es war tatsächlich der Ansaugschlauch vom Turbolader, der beim Ölwechsel an einer Verbindungsstelle getrennt werden muss, um an den Ölfilter zu gelangen.
Wird diese Verbindungsstelle dann nicht mehr sauber zusammengesteckt, kann es, wenn der Lader zu arbeiten beginnt, zu einem Pfeifen kommen, daß dem eines def. Turboladers sehr ähnlich klingt.
Nachdem ich den Ansaugschlauch wieder richtig verrastet habe, ist nun wieder alles OK!
(Kleine Schlampereien können sich lästig auswirken!!)
Vielleicht war vor Deinem Ölwechsel der Schlauch unbemerkt locker und wurde dann beim Zusammenbau wieder richtig zusammengefügt.

Ähnliche Themen