Augustin-Group

Portal

Statistik

  • Mitglieder: 9927
  • Themen: 12183
  • Beiträge: 52327 (ø 11,1/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Puntosenbier

Webtipps

AutoErsatzteile.de - preiswerte Fiat Autoteile

Fiat Neuwagen bei MeinAuto.de

Tuning Zubehör auf ad-tuning.de

Über 500.000 Ersatzteile auf autoteiledirekt.de/autoersatzteile in Erstausrüsterqualität.

Wo kaufen Sie Schicke Kleider? www.kussk.de bietet mehre an.

Tipps und Hilfe zu Samsung Home Cinema und alles andere rund um Samsung.

Anzeigen

Anzeigen Google

Herzlich Willkommen beim Fiat Forum - Dem Treffpunkt für FIAT-Fahrer & -Fans

Hallo und herzlich Willkommen bei Fiat-Forum.de

der Community für alle Fiat Fahrer und Fiat Fans ! :-)


Egal ob es ein Fiat in Serie ist oder ein Umbau. Ob extrem Tuning oder ein bisschen modifiziert.

Alle sind hier herzlich Willkommen !

Ihr findet bei uns viele Infos rund um das Thema Fiat, sowie zahlreiche Anleitungen für Wartung und Tuning. Darüber hinaus viele Tipps und Tricks und Hilfe von unseren Usern. Also anmelden und wohl fühlen.

Außerdem erhalten die angemeldeten Fiat-Forum.de User zahlreiche Vergünstigungen bei Herstellern und Tunern !

Auch einige Treffen werden organisiert. Mehr hierzu findet Ihr unter dem Punkt "Treffen". Hier können sich Mitglieder der Fiat Community auch direkt anmelden (ggf. mit Begleitung). Einfach mal reinsehen und mitplanen !

Für Freunde des klassischen Fiat500 möchten wir auf unser befreundetes Forum hinweisen: 500forum.de

Viel Spaß bei uns im Board!

Euer


Nachrichten

Fiat Doblo Trekking: Familienbegleiter auf Abwegen

geschrieben von JD4040 am Dienstag, 27. September 2016, 14:07



Fiat hat den Doblo für die Fahrt ins Gelände präpariert. Dafür wurde der Hochdachkombi nicht nur optisch aufbereitet, sondern bietet auch technische Lösungen für die Fahrt abseits der Straßen – auch wenn der Allradantrieb fehlt.
Vom braven Familienbegleiter zum Abenteurer. Fiat hat den Doblò in der Trekking-Version mit einem elektronischen Sperrdifferenzial, Unterfahrschutz vorne und hinten sowie einer höher gelegten Karosserie aufgerüstet.

Erhöhte Bodenfreiheit des Fiat Doblo Trekking
Offroad, das gilt nicht nur für die Optik. Zwar gab es schon immer ausgeprägte Radkästen und Seitenschutzleisten. Die tragen jetzt zusätzlich das Trekking-Logo. Weitaus entscheidender, um auch auf unwegsamer Strecke noch gut voran zu kommen ist die Veränderung des Fahrwerks. Dadurch wächst die Bodenfreiheit um einen Zentimeter.
Zusätzlich hat der 4,44 Meter lange Wagen jetzt auch einen Unterfahrschutz vorne und hinten sowie eine Schutzplatte unter dem Motor. So wird sichergestellt, dass die Fahrten über Naturstraßen schadlos für Antrieb und Unterboden verlaufen. Ein wenig vorsichtig sollte man dennoch unterwegs sein, damit die serienmäßig montierten 16-Zoll-Aluräder nicht nach dem ersten Ausflug ersetzt werden müssen.
Offroad-Atmosphäre auch im Innenraum des Fiat Doblo Trekking
Auch innen trägt der Trekking dem Offroad-Thema Rechnung. Armaturenträger, Türeinsätze und Sitzbezüge sind mit Kunstledereinsätzen versehen. Geändert hat das aber nichts daran, dass die Instrumententafel mit den unterschiedlichen Ebenen und Materialien arg zerklüftet und unruhig wirkt. Die Sicht auf die Anzeigen ist dessen ungeachtet gut. Zudem liegt der Schalthebel des manuellen Sechsganggetriebes ergonomisch griffgünstig. Zu loben sind auch die Größe der Ablagen in den Türen, in die je eine 1,5- sowie zwei 0,5-Liter-Flaschen passen. Praktisch dazu das Ablagefach im Dach über den Köpfen von Fahrer und Beifahrer. Da lässt sich jede Menge Kleinkram verstauen - wenn auch ungeordnet.
Wenig Sinn dagegen haben die mit rutschfestem Belag ausgelegte Vertiefung auf dem Instrumententräger. Da es keinen Deckel gibt, fliegen die dort abgelegten Utensilien bei scharfen Bremsmanövern garantiert gegen die Frontscheibe.

Guter Rundumblick aus dem Fiat Doblo Trekking



Durch die hat der Fahrer aufgrund der hohen Sitzposition einen guten Rundblick. Das gilt auch für die Passagiere in Reihe zwei, die durch zwei seitliche Schiebetüren bequem auf die Rückbank gelangen. Bein- und Kopffreiheit sind schlichtweg gut. Das gilt erst recht für die Hochdachversion. Wer auf die beiden Sitze in der dritten Reihe gelangen will (Aufpreis 650 Euro) sollte nicht nur gelenkig, sondern auch nicht allzu groß gewachsen sein. Für kleinere Kinder aber reicht es allemal.

Werden diese Sitze nicht benötigt, lassen sie sich ausbauen, aber nicht im Boden versenken. In der Konfiguration als Fünfsitzer stehen 790 Liter Kofferraumvolumen zur Verfügung. Wird die im Verhältnis 60:40 geteilte Rückbank vorgeklappt (Wickeltechnik, also erst die Sitzkissen hoch, dann die Lehnen nach vorn) erhöht sich das Ladevolumen auf 3200 Liter. Sehr rückenfreundlich ist dabei die niedrige Ladekante, komfortabel die breite Heckklappe.
Fahrwerk des Fiat Doblo Trekking auf Komfort ausgelegt
Eindeutig auf Komfort ausgelegt ist das Fahrwerk. Flotte Kurvenpassagen sind nicht wirklich das Ding des Doblò Trekking. Da schiebt der Wagen über die Vorderräder und die Karosserie neigt sich spürbar zur Seite. Die leicht indirekt reagierende Lenkung trägt ebenfalls dazu bei, das Tempo in moderaten Grenzen zu halten, wenn es viele Richtungsänderungen gibt.

Für den Antrieb stehen zwei Diesel zur Wahl. Einen richtig guten Eindruck hinterlässt dabei der 1,6-Liter-Turbo mit 88 kW/120 PS zum Preis von 24.040 Euro. Mit kraftvollem Antritt geht es aus dem Stand los und auch Überholmanöver zwischen 60 und 80 km/h gelingen leichtfüßig. Die Arbeitsgeräusche des laufruhigen Selbstzünders bleiben dabei erfreulich leise. Die Version mit 70 kW/95 PS) und gleichem Hubraum (24.940 Euro) fällt vor allem im niedrigen Drehzahlbereich im Vergleich ein wenig ab, ist aber keinesfalls als Schwächling abzutun.



Den Verbrauch für beide Motoren gibt Fiat laut Norm mit 5,5 Litern für die 100-Kilometer-Distanz an (C02-Ausstoß 144 Gramm). Wird die Hochdachvariante mit Eco-Paket (1320 Euro extra) geordert, sind es 5,0 Liter und 132 Gramm. Wir waren mit dem Hochdachexemplar unterwegs und sind bei moderatem Tempo auf 6,9 Liter im Durchschnitt gekommen. Die Kraftübertragung erfolgt bei beiden Aggregaten über ein leichtgängiges manuelles Sechsgang-Getriebe.

Zur Serienausstattung des Doblò Trekking zählen unter anderem elektrisch verstell und beheizbare Außenspiegel, Klimaanlage, ein bluetoothfähiges Radio mit einem USB- und einem Aux-in-Anschluss sowie eine M+S-Bereifung, um auch als Abenteurer immer genügend Grip zu haben. (SP-X)
[autogazette.de]




Die Transportersparte von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) präsentiert sich auf Europas größter Messe für Nutzfahrzeuge (22. bis 29. September 2016) als sogenannter „Full-Liner". Im Mittelpunkt steht der Fiat Ducato mit neuen Euro-6-Motoren und in einer neuen Variante als Minibus mit Platz für neun Passagiere. Kompakter Transporter Fiat Talento schließt die Lücke zwischen den Modellen Ducato und Doblò Cargo. Pickup Fiat Fullback ist in einer einzigartigen Variante zu sehen, die bei den Rennen der Motocross-Weltmeisterschaft für Fahrerpräsentationen eingesetzt wird. Fiat Fiorino und Fiat Doblò Cargo fahren als Natural Power Versionen alternativ auch mit besonders umweltschonendem Erdgas. Premiere für ebenfalls zu FCA zählende Marke Ram Truck mit dem bulligen Pickup Ram 1500 Quad Cab Sport. Zubehör und Serviceleistungen von Mopar runden das Angebot auf der IAA Nutzfahrzeuge ab.       
 
Frankfurt, im September 2016
 
Vom 22. bis 29. September 2016 findet die IAA Nutzfahrzeuge, die wichtigste europäische Messe ihrer Art, in Hannover statt. In Halle 16 zeigt Fiat Professional im neuen Markenauftritt sein gesamtes Portfolio, das vom kompakten Fiat Fiorino bis zum Großraumtransporter Fiat Ducato reicht.
Die Transportermarke von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) gehört europaweit zu den Branchenführern bei leichten Nutzfahrzeugen. Das Modellprogramm wurde innerhalb von nur zwei Jahren vollkommen erneuert und hält die richtige Lösung für jede Transportaufgabe bereit. Fahrzeuge von Fiat Professional decken alle Anforderungen an Karosserieform, Nutzlast und Ladevolumen ab. Sie bieten außerdem eine komplette Auswahl an Varianten hinsichtlich Radstand sowie Länge und Höhe des Aufbaus. Die Motoren sind leistungsstark und effizient. Sie umfassen zudem die ganze Bandbreite moderner Treibstoffe (Benzin, Diesel, Autogas/LPG und Erdgas/CNG).
Darüber hinaus widmet Fiat Professional - in Zusammenarbeit mit den renommiertesten Fahrzeugausstattern Europas - große Aufmerksamkeit dem Bereich der Sonderaufbauten. Das Angebot reicht vom Kleinbus über mobile Büros bis zu Kühlaufbauten, vom Freizeitcamper bis zu Fahrzeugen für die öffentliche Verwaltung oder mit behindertengerechter Ausstattung. So kann jede berufliche Anforderung oder jeder Mobilitätsbedarf mit den Fahrzeugen von Fiat Professional abgedeckt werden.
Als sogenannter „Full-Liner" deckt Fiat Professional heute mit seiner Modellpalette 97 Prozent des Marktes für leichte Nutzfahrzeuge ab. Das ist die solide Basis, auf die sich die Erneuerung der Marke stützt. Außer durch Produktneuheiten entwickelt sich Fiat Professional auch durch den Ausbau des Händlernetzwerks, die Verbesserung der Dienstleistungsqualität und durch die Erschließung neuer Märkte weiter. Ziel ist es, den Marktanteil in Europa zu behaupten sowie in Afrika und dem Nahen Ostens zu verdoppeln. Hier baut Fiat Professional seine Präsenz dank der Synergien mit Chrysler deutlich aus.
Ein Teil des Messestandes von Fiat Professional auf der IAA Nutzfahrzeuge ist dem reichhaltigen Angebot von Mopar gewidmet, der Referenzmarke von FCA für Dienstleistungen, den Kundenservice, Original-Ersatzteile und Zubehör. Die Komponenten zur Personalisierung können sowohl beim Neukauf des Fahrzeugs ausgewählt wie auch später nachgerüstet werden. Je ein ausgestellter Fiat Ducato und Fiat Doblò Cargo zeigen spezifische Ausrüstungen von Mopar.
Der neue Markenauftritt von Fiat Professional wird auf der Messe in der niedersächsischen Landeshauptstadt in Szene gesetzt von aussagestarken Fotografien und Videos, die sowohl die Standwände schmücken als auch auf drei LED-Wänden zu sehen sind. Sie zeigen die neuen Fahrzeuge von Fiat Professional, die für unterschiedlichste Einsatzbereiche entwickelt wurden. Für Fiat Ducato, Fiat Doblò Cargo, Fiat Fiorino, Fiat Talento und Fiat Fullback gilt das Motto „Work never stops" - die Arbeit ist niemals beendet.
Der Fiat Ducato
Vor rund 35 Jahren revolutionierte der Fiat Ducato den Markt der Großraumtransporter mit innovativer Technologie (zum Beispiel Vorderradantrieb), kraftvollen Motoren und hoher Ladekapazität. Diese Revolution fand über mittlerweile sechs Generationen ihre Fortsetzung. Mehr als 2,9 Millionen Stück wurden bis heute verkauft. Mit einem Marktanteil von rund 75 Prozent ist der Fiat Ducato außerdem Europas unumstrittene Nummer 1 als Basis für Reisemobile. Insgesamt rund 600.000 Camper-Fans haben sich für ein entsprechendes Modell entschieden.
Die Baureihe Fiat Ducato wartet mit der größten Vielfalt an Fahrzeugmodellen mit Vorderradantrieb auf und erfüllt damit die Anforderungen gewerblicher Nutzer, Betreiber von Fahrzeugflotten, Speditionsfirmen, Personenbeförderer sowie Reisemobilhersteller. Berücksichtigt man alle lieferbaren Versionen von Karosserien, Motoren und Radständen, stehen mehr als 10.000 Varianten als Kastenwagen, für den Personentransport sowie als Basis für Aufbauten (Reisemobile usw.) zur Wahl.
Um seine Spitzenposition im Segment zu stärken und auch die anspruchsvollsten Kundenerwartungen zu erfüllen, wurde der Fiat Ducato 2014 komplett neu gestaltet, durch eine Vielzahl technischer Neuerungen aufgewertet und auf größere Effizienz hin optimiert. Als globales Modell wird der Fiat Ducato heute in mehr als 80 Ländern weltweit verkauft. Mit der Strategie „Eine Mission, ein Motor" setzt Fiat Professional auf das Prinzip des passenden Euro-6-Triebwerks für jedes Einsatzgebiet. Die Abgasnachbehandlungssysteme wurden entsprechend auf unterschiedliche Kundenerwartungen abgestimmt. Eine Alternative ist die Niederdruck-Abgasrückführung (LPEGR). Bei diesem System passieren die Abgase zunächst den Dieselpartikelfilter, werden anschließend gekühlt und vor dem Turbolader wieder der Ansaugluft zugeführt. Im Personenverkehr ist selektive katalytische Reduktion (SCR) die beste Wahl. Dabei wird dem Abgas AdBlue® zugesetzt, eine harnstoffhaltige Flüssigkeit, die Stickoxide in unschädliche Gase umwandelt.
Fiat Professional zeigt auf dem IAA-Messestands drei Versionen des Fiat Ducato, der dank seiner geringen Einstiegshöhe und seiner Geräumigkeit im Innenraum das ideale Fahrzeug für Personentransport auf kurzen und langen Strecken ist. Die Kleinbusse auf Basis des Fiat Ducato bieten eine neu gestaltete Innenausstattung mit noch ergonomischeren Sitzen, einer effizienten Klimaanlage sowie eine breite Palette an Personalisierungsmöglichkeiten. Neu ist eine Kombiversion mit langem Radstand, die neben dem Fahrer neun Passagieren Platz bietet und gleichzeitig einen bis zu zwei Kubikmeter großen Gepäck- und Laderaum bietet.
Der ausgestellte Fiat Ducato entstammt einer neuen speziell für den Personentransport entwickelten Modellfamilie, die im Laufe des Jahres 2017 erweitert wird. Als Antrieb dient der Turbodiesel 2.3 MultiJet mit 110 kW (150 PS) Leistung. Zu den Ausstattungsdetails zählen Lederlenkrad, Radaufhängungen mit Niveauregulierung, eine unabhängig vom Motor arbeitende und programmierbare Standheizung von Webasto, Rückfahrkamera, Parksensoren sowie Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control) mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Kennzeichnend für das Fahrzeug sind außerdem die Lackierung in Grau-Metallic, 16-Zoll-Leichtmetallräder und Tagfahrlicht mit LED-Technologie.

Die neuesten Bilder aus der Galerie

  • urn-newsml-dpa-com-20090101-160923-99-561453-large-4-3.jpg
    urn-newsml-dpa-com-20090101-160923-99-561453-large-4-3

    von JD4040

  • 160923_Fiat-Professional_Tony-Cairoli_01.jpg
    160923_Fiat-Professional_Tony-Cairoli_01

    von JD4040

  • Fiat Doblo Trekking.jpg
    Fiat Doblo Trekking

    von JD4040

  • Fiat Doblo Trekking1.jpg
    Fiat Doblo Trekking1

    von JD4040

  • Fiat Doblo Trekking2.jpg
    Fiat Doblo Trekking2

    von JD4040

  • 160926_F_500GoetheCarBranding_01.jpg
    160926_F_500GoetheCarBranding_01

    von JD4040

Die neusten Beiträge im Forum

Thema
Antworten
Zugriffe
Letzte Antwort

Von panopu (Gestern, 18:32)

Forum: Ducato

1 88

Von JD4040

(Gestern, 18:52)

Von Crash Override (25. September 2016, 14:36)

Forum: Doblò

4 53

Von Crash Override

(Gestern, 18:15)

Von JD4040 (Gestern, 14:42)

Forum: Terminplanung

0 70

keine Antwort

Von bernd123 (Gestern, 09:45)

Forum: Grande Punto & Punto Evo

0 120

keine Antwort

Von Ducati900 (14. September 2016, 08:34)

Forum: Mitglieder-Vorstellung

3 695

Von enrico60

(27. September 2016, 18:51)

Von guzzi97 (23. September 2016, 13:39)

Forum: Mitglieder-Vorstellung

5 492

Von enrico60

(27. September 2016, 18:45)

Von moselufer (26. September 2016, 11:35)

Forum: Mitglieder-Vorstellung

3 263

Von enrico60

(27. September 2016, 18:43)

Von hoffmannprinting (27. September 2016, 17:28)

Forum: Doblò

0 21

keine Antwort

Von JD4040 (27. September 2016, 16:18)

Forum: Let's Talk About - Off-Topic

0 122

keine Antwort

Biete/Verkaufe Fiat Bravo 2.0 hgt

Von Joannadudeck (27. September 2016, 15:35)

Forum: Biete/Suche - Kaufe/Verkaufe

0 132

keine Antwort

Facebook

Google +1

Wenn Euch unsere Seite gefällt und Ihr ein Google Profil habt, dann klickt für uns +1.

Autoforum-Portal

Wir sind gelistet bei Autoforum-Portal.de.
Hier könnt ihr auch eine Bewertung für uns abgeben!

Kontrollzentrum

Offizielle Fiat Seiten

Besucht auch die offiziellen Webseiten:
Fiat Homepage
Prospekte Download
Fiat Car Configurator

Neue Benutzer

Puntosenbier(Heute, 10:07)

panopu(Gestern, 18:08)

bernd123(Gestern, 08:10)

Holzi(27. September 2016, 16:51)

alfredcroma(26. September 2016, 21:28)

Geburtstage

Räjnej (29)

Georg (67)

Toto (47)

rene100 (38)

FIAT_RACER89 (27)

BeAt (27)

superbuexe (38)

andiela (37)

Cougar (50)

Snuups (50)

Fiat Artikel bei eBay

Wer war heute online?

Heute waren 15 Mitglieder online: